Sie sind hier:

Apokalypse Abfall

Deutscher Müll für die Welt

Deutschland ist Spitzenreiter: Ausgerechnet beim Produzieren von Müll sind die Deutschen ganz vorn. Doch was passiert danach mit Plastik, Elektroschrott und Co.?

Videolänge:
58 min
Datum:
25.06.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.09.2024

Unseren Abfall verschiffen wir um die halbe Welt - ökologisch fragwürdig, ökonomisch fahrlässig. Die Autorinnen Anne Breer und Yasemin Ergin zeigen, welche Wege der Müll nimmt, aber auch, welches Potenzial in ihm steckt.

Anfang 2018 verhängt die chinesische Regierung einen Importstopp für ausländischen Müll. Ein Schock für die westlichen Industriestaaten, denn mehr als die Hälfte des Plastik- und Papiermülls der Wohlstandsgesellschaft landete bisher in China. Die Müllströme wurden kurzzeitig nach Südostasien umgeleitet, doch auch diese Länder machen langsam, aber sicher die Häfen für ausländischen Müll dicht. Die malaysische Umweltministerin verkündete im Mai 2019, unsortierten Plastikmüll wieder in die Herkunftsländer zurückzuschicken.

Doch nicht nur unser Plastikmüll reist um die Welt, auch unser Elektroschrott gelangt über verschlungene Wege bis nach Südostasien und Afrika - obwohl der Export von kaputten Altgeräten eigentlich verboten ist. Wie können diese Geräte Deutschland überhaupt verlassen, und wer verdient an den Exporten?

Die benötigten Umwelttechnologien sind ein riesiger Markt, auf dem Deutschland das Zeug zum weltweiten Vorreiter hat. Durch moderne Recycling-Methoden können kostbare Wertstoffe aus dem Müll gerettet, neue Arbeitsplätze geschaffen und zukunftsweisende Abfall-Strategien entwickelt werden. In den Niederlanden wurde der weltweit erste Fahrradweg aus Altplastik eröffnet. Und ein deutsches Start-up möchte mithilfe neuer Verfahren eine kleine Recycling-Revolution starten.

Chinas Offensive entlarvt nun die bizarren weltweiten Ströme unseres Mülls, bietet Europa aber gleichzeitig neue Chancen auf einem bisher vernachlässigten Feld: Müll als Geschäftsmodell. Was aber, wenn Deutschland diese Chance vergibt? Versinken wir dann im Müll?

Klimawandel und Umweltsünden

"Das Soja-Imperium: Hoher Preis für billiges Fleisch": Ferkel in einem Stall. Eines schaut in die Kamera.

ZDFinfo Doku - Das Soja-Imperium 

Die Fleischproduktion nimmt weltweit zu. Tierfabriken produzieren Unmengen von Gülle; für den Soja-Anbau verschwinden Regenwälder. Fleischkonzerne gefährden so Mensch und Umwelt.

21.10.2020
Videolänge
44 min Doku
Vier Jungs aus dem Kongo tragen Kobalt aus einem Stollen.

ZDFinfo Doku - Saubere Autos, schmutzige Batterien 

Wer ein Elektroauto kauft, will das "gute" Auto, den Wagen, der die Umwelt möglichst wenig belastet. Aber für die Herstellung der Elektroauto-Batterien wird Kobalt benötigt.

21.10.2020
Videolänge
43 min Doku
"Schokolade - Das bittere Geschäft": Mehrere dunkelhäutige Arbeiter sitzen auf dem Boden und schneiden Kakaobohnen auf.

ZDFinfo Doku - Schokolade - Das bittere Geschäft 

Schokolade zählt zu den beliebten Süßigkeiten. Sieben Millionen Tonnen davon werden jedes Jahr verzehrt. Doch hinter ihrer Herstellung verbirgt sich eine dunkle Seite.

18.09.2020
Videolänge
42 min Doku
"Vergiftete Flüsse - Die schmutzigen Geheimnisse der Textilindustrie": Rötlich verfärbter Fluss in der Region Hazaribagh, Bangladesch. Am Ufer befinden sich Berge von Müll.

ZDFinfo Doku - Vergiftete Flüsse  

Mehr als 90 Prozent unserer Kleidung stammen aus Asien, besonders aus China, Bangladesch und Indien: Billiglohnländer, in denen Arbeits- und Umweltschutz meist nur auf dem Papier stehen.

21.10.2020
Videolänge
43 min Doku
"Die Plastik-Invasion – Coca-Cola und der vermüllte Planet": Ein riesiger Plastik-Berg, vornehmlich aus Flaschen bestehend, unter blauem Himmel. Auf einer provisorischen Treppe, aus losen Balken bestehend, balanciert eine Frau, von hinten betrachtet, Richtung Gipfel.

ZDFinfo Doku - Die Plastik-Invasion 

Jede Sekunde werden weltweit zehn Tonnen Kunststoff produziert, davon landet ein Zehntel eines Tages in den Ozeanen. Schon 2050 könnten mehr Kunststoffe als Fische im Meer sein.

17.08.2020
Videolänge
43 min Doku
"Das Saatgut-Kartell": Großaufnahme von Reagenzgläsern in einem Holzständer mit verschiedenen Samensorten.

ZDFinfo Doku - Das Saatgut-Kartell 

Weltweit arbeiten Wissenschaftler daran, Obst und Gemüse für den internationalen Markt zu züchten und genetisch zu verändern. Wie gesund, natürlich und fair ist das, was wir essen?

30.07.2020
Videolänge
43 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.