Nachruf: Frank Giering

Ein Gesicht, das man nicht vergisst

Frank Giering zählte zu den Senkrechtstartern des deutschen Films. Einem breiten Publikum wurde der Schauspieler vor allem durch Filme wie "Funny Games", "Das Schloss" und "Absolute Giganten" bekannt. Im ZDF-Freitagskrimi "Der Kriminalist" spielte er die Rolle des Kommissars Henry Weber. Im Juni 2010 starb Frank Giering im Alter von 38 Jahren.

Frank Giering Quelle: ,ZDF

Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg und ersten Bühnenerfahrungen spielte Frank Giering seine erste Hauptrolle in der TV-Produktion "Der Verräter".

Durchbruch mit "Absolute Giganten"

Zwei Jahre später wurde er von Regisseur Michael Haneke entdeckt, der ihn nach einer ersten fruchtbaren Zusammenarbeit in "Das Schloss" mit einer Hauptrolle in dem ungewöhnlichen Thriller "Funny Games" besetzte. Ein weiterer Karriereschritt in seiner viel zu kurzen Karriere folgte mit der erfolgreichen zweiteiligen Fernsehproduktion "Opernball". Sein endgültiger Durchbruch gelang dem charismatischen Mimen mit dem melancholischen Film "Absolute Giganten". Seitdem wirkte Frank Giering in zahlreichen erfolgreichen Kino- und Fernsehproduktionen mit. Im Juni 2010 starb Frank Giering im Alter von 38 Jahren

In der ZDF-Serie "Der Kriminalist" spielte Frank Giering an der Seite von Christian Berkel. Von 2006 bis 2010 stand er als Kommissar Henry Weber vor der Kamera.

.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet