Über die Entstehung von "Tod einer Schülerin"

Statement des Produzenten Christian Granderath

Produzent Christian Granderath steht für starke Filme mit brisanten Themen, wie beispielsweise "Wut" oder "Erlkönig". In seinem neuen Film "Tod einer Schülerin" setzt sich die Krimihandlung kritisch mit dem Problem eines Massengentests auseinander. Wie der Film entstand und was ihn so besonders macht, beschreibt Granderath im Folgenden.

Nach dem Erfolg von "Erlkönig" suchte ich nach einem neuen Projekt, um die Zusammenarbeit mit dem ZDF-Redakteur Pit Rampelt fortzusetzen. Der Schriftsteller Ulrich Woelk hatte mir mit "Der Test" eine spannende Ehe- und Familiengeschichte über Vertrauen und Verrat angeboten. Ich hatte Uli schon vor einigen Jahren als Autor des Romans "Liebespaare" kennen- und schätzen gelernt. Später hatte er mit "Die letzte Vorstellung", die Vorlage für den sehr erfolgreichen ZDF-Thriller "Mord am Meer" geschrieben.

Ehe- und Liebesgeschichte

Im Zentrum von "Der Test" stand nun mit dem Lehrer Alex Berger ein obskurer Charakter, der für die Zuschauer nicht von vornherein als Identifikationsfigur taugt und für die man so nicht nur hoffen und fürchten, sondern an der man auch zweifeln kann. Sehr interessant war für mich darüber hinaus, dass der dubiose Protagonist, um einen tödlichen Fehler zu verbergen, mit dem Hinweis auf die Gefährdung von Bürgerrechten einen Massengentest verweigert und sich der Zuschauer so selber zu diesen schwierig abzuwägenden Fragen positionieren muss.

Eine Traumbesetzung

Pit Rampelt hat sich dann schnell für diesen Stoff engagiert. Die preisgekrönte Drehbuchautorin Silke Zertz hat den "Test" von Uli schließlich für die Prime Time bearbeitet und Mark Schlichter hat diese Ehe- und Liebesgeschichte nun mit großer Wucht und dem Kameramann Peter Przybylski an seiner Seite in starken Bildern inszeniert.Matthias Brandt und Corinna Harfouch zählen wohl zu den stärksten Schauspielern ihrer Generation und sind hier als Ehepaar für mich eine Traumbesetzung: Matthias Brandt wirkt dabei manchmal wie ein deutscher Robert Mitchum. Wie er mit Harfouch um die Rettung seiner Ehe und seiner Familie ringt, ist atemberaubend.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet