Sie sind hier:

Jagd vor Gibraltar

Free-TV-Premiere

"Jagd vor Gibraltar": Niño (Jesús Castro) in Großaufnahme vor einem Hanffeld. Er schaut mit ernstem Blick über seine rechte Schulter.

Als Drogenkuriere kommen Niño und Compi spielerisch zu einer Menge Geld. Doch dann treffen die beiden eine fatale Entscheidung: Sie wollen selbst in das illegale Geschäft einsteigen. (Film: FSK 12)

Sendetermin:
Im TV-Programm: ZDFneo, 28.08.2019, 01:50 - 03:55
Datum:
Verfügbarkeit:

Niño (Jesús Castro) lebt in einer kleinen spanischen Stadt an der Grenze zu Gibraltar. Dort repariert er Motorboote und träumt gemeinsam mit seinem Freund Compi (Jesús Carroza) vom großen Geld. Kurze Zeit später scheint die Chance gekommen: Die beiden werden als Kuriere engagiert und transportieren mit einem Motorboot Drogen von Afrika nach Spanien. Der Verdienst ist enorm, und zunächst läuft alles prächtig.

Doch schon bald wird die Polizei auf die jungen Draufgänger aufmerksam. Jesús (Luis Tosar) und seine Kollegin Eva (Bárbara Lennie) wollen den Schmugglern schon seit einiger Zeit das Handwerk legen. Und gerade jetzt werden Niño und Compi übermütig. Gemeinsam mit Halil (Said Chatiby) wollen sie ihr eigenes Geschäft aufziehen und groß absahnen. Aber damit sind ihnen nicht nur die Behörden auf den Fersen, sondern auch noch die Drogenmafia.

Der Mallorquiner Daniel Monzón bewies schon 2009 mit "Zelle 211", dass er einen packenden Stoff leinwandgerecht inszenieren kann. Mit "Jagd vor Gibraltar" präsentiert er nun einen spannenden Thriller, der durch die sehenswerten Schauplätze auch optisch voll zu überzeugen vermag. Für das Tempo sorgen zahlreiche, rasante Actionsequenzen, die aufgrund des überschaubaren Budgets weitgehend von den Schauspielern selbst umgesetzt wurden.

Um das aktuelle Thema möglichst realistisch zu präsentieren, recherchierten der Regisseur und sein Team mehrere Monate sehr intensiv. Bei der Hauptfigur orientierten sie sich an dem marokkanischen Drogenhändler Mohamed Taieb Ahmed, der 2008 von der spanischen Grenzpolizei verhaftet wurde.
Mit Luis Tosar und Sergi López wurden zwei der profiliertesten spanischen Schauspieler engagiert, die Rolle des Niño ging allerdings an einen absoluten Newcomer. Der völlig unbekannte Jesús Castro setzte sich bei einem Casting gegen knapp 3000 Mitbewerber durch.

Das ZDF-"Montagskino" zeigt die Free-TV-Premiere von "Jagd vor Gibraltar" als Beitrag seiner Reihe "Europäisches Kino". Die sechsteilige Reihe wird am 12. August 2019 mit dem Thriller "Die Hölle" beendet.

Darsteller

  • Niño - Jesús Castro
  • Compi - Jesús Carroza
  • Jesús - Luis Tosar
  • Vicente - Sergi López
  • Halil - Said Chatiby
  • Sergio - Eduard Fernández
  • Eva - Bárbara Lennie
  • Amina - Mariam Bachir

Stab

  • Regie - Daniel Monzón
  • Autor - Daniel Monzón
  • Kamera - Carles Gusi
  • Musik - Roque Baños
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.