Sie sind hier:

Mein Recht auf Familie

Das Recht auf Familie haben Menschen mit Behinderung häufig nur auf dem Papier. Sie müssen sich rechtfertigen. Behinderten Eltern – wie Lukas Pordzik - wird mit Vorurteilen begegnet.

Beitragslänge:
10 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.01.2025

Lukas Pordzik ist Vater von Zwillingen. Kurz nach der Geburt trennt sich seine Freundin von ihm, die Kinder bleiben zunächst bei der Mutter und kommen dann in Pflegefamilien unter. Pordzik, der eine Lernbehinderung hat, erstreitet sich das Sorgerecht vor Gericht.

Für seine inzwischen vierjährigen Kinder hat Pordzik seinen Job als Koch aufgegeben. Unter der Aufsicht von Sozialpädagogen wird seine Elternschaft begleitet, es wird geschaut, wie gut der Vater mit den Zwillingen klarkommt, ob er ihre Bedürfnisse erkennt und für sie sorgen kann.

Ein solches Unterstützungsangebot für behinderte Eltern ist eher die Ausnahme als die Regel, bemängelt Petra Thöne von der Bundesarbeitsgemeinschaft "Begleitete Elternschaft" und fordert: "Wir brauchen vor allen Dingen mehr Angebote. Eine Versorgung ist in Deutschland immer noch nicht flächendeckend gewährleistet, das heißt: Das Recht auf Familie ist dann plötzlich vom Wohnort abhängig."

  • Moderation - Sandra Olbrich
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.