Sie sind hier:

Biathlon

Biathlon ist eine Sportart, die aus zwei unterschiedlichen Disziplinen besteht.

Datum:

Kennt ihr das? Ihr habt den Bus verpasst und gleich beginnt der Unterricht. Ihr rennt zur Schule und kommt gerade noch mit dem Klingeln in die Klasse. Der Unterricht beginnt, aber ihr habt ein Problem: Ihr seid völlig außer Atem! Euer Puls rast und ihr könnt euch überhaupt nicht konzentrieren. Wenn ihr diese Situation kennt, wisst ihr ungefähr, wie schwer Biathlon ist. Denn dabei wird zuerst gelaufen und dann geschossen. Der Sport besteht also aus zwei sehr unterschiedlichen Disziplinen: Skilanglauf und Schießen.
Beim Skilanglauf braucht man eine gute Kondition und kommt ganz schön aus der Puste. Beim Schießen danach muss man allerdings sehr ruhig und konzentriert sein, um einen Treffer zu landen. Im Biathlon gibt es unterschiedliche Rennarten.

Biathlon 12,5 km Verfolgung der Herren
Biathlon der Herren
Quelle: reuters

Einzelwettkampf

Der Einzelwettkampf ist der älteste Wettkampf im Biathlon. Die Athleten starten nacheinander im Abstand von 30 Sekunden. Insgesamt müssen sie fünf Runden laufen. Nach den ersten vier Runden gibt es je eine Schießeinlage. Dabei muss die ersten zwei Male im Liegen, das dritte und vierte Mal im Stehen geschossen werden. Für jeden Schießfehler bekommt der Sportler oder die Sportlerin eine Strafminute.

Sprint

Beim Sprint-Wettkampf laufen die Athleten nur drei Runden und es gibt auch nur zwei statt vier Schießeinlagen. Genau wie beim Einzelwettkampf starten die Biathleten in 30-Sekunden-Abständen. Im Sprint muss der Biathlet für jeden Schießfehler eine 150 Meter lange Strafrunde laufen.

Verfolgung

Die besten 60 Teilnehmer aus dem Sprint dürfen beim Verfolgungsrennen an den Start gehen. Das Ergebnis des Sprints liefert auch die Startreihenfolge des Verfolgungsrennens. In fünf Runden müssen die Biathleten je zweimal im Liegen und zweimal im Stehen schießen.

Massenstart und Staffelwettkämpfe

Massenstart Damen
Massenstart der Damen
Quelle: ZDF

Als vierte Wettkampfart gibt es noch den Massenstart. Im Unterschied zu den anderen Rennen starten alle teilnehmenden Athleten gleichzeitig. Sonst gelten die gleichen Regeln wie beim Verfolgungsrennen. Neben den vier Einzelrennen gibt es auch noch die Staffelwettkämpfe. Eine Staffel besteht aus vier Athleten eines Landes. Nachdem ein Athlet die dritte Runde beendet hat, übergibt er den Staffelstab an den nächsten Läufer aus seinem Land und Team.

Wie läuft ein Biathlon-Rennen ab?

Los geht es immer mit dem Skilanglauf, dazwischen kommt das Schießen. Bei einem Einzelrennen beträgt die Langlaufstrecke der Männer 20 Kilometer, die der Frauen 15 Kilometer. Das Gewehr trägt er übrigens während des gesamten Rennens auf dem Rücken. Natürlich ist es gesichert und kann nicht einfach losgehen.

Das Schießen

Biathlon Lahti
Schießen im Liegen
Quelle: epa

Jeder Athlet und jede Athletin muss aus einer Entfernung von 50 Metern fünf Metallscheiben treffen. Beim Schießen im Liegen hat die Scheibe einen Durchmesser von 4,5 Zentimeter. Das ist ungefähr so groß wie ein Tischtennisball. Beim Schießen im Stehen beträgt der Durchmesser 11,5 Zentimeter.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!