Sie sind hier:

Blindenschrift

Ihr lest gerade einen Text aus vielen Buchstaben. Den könnt ihr verstehen, weil ihr die Buchstaben und Wörter erkennt. Jemand, der blind ist, kann die Buchstaben aber nicht sehen. Trotzdem können blinde und sehbehinderte Menschen lesen.

Datum:

Für blinde und sehbehinderte Menschen gibt es eine eigene Schrift: die Brailleschrift. Sie wird nicht mit den Augen gelesen, sondern mit den Fingern ertastet.

Brailleschrift
Die Brailleschrift für Blinde
Quelle: dpa

So wurde die Schrift erfunden

Der 4. Januar ist der Geburtstag von Louis Braille, dem Erfinder der Blindenschrift. Deswegen ist am 4. Januar auch immer der Welt-Braille-Tag. Mit drei Jahren verletzte Louis Braille sich so schwer an den Augen, dass er blind wurde. Ihn störte als Blinder besonders, dass ihm immer alles vorgelesen werden musste. Also dachte er sich eine eigene Schrift für blinde Menschen aus. Schon als 11-Jähriger hatte er sie fertig.

In der Brailleschrift werden Buchstaben mit Punkten dargestellt. Je nachdem, wie die Punkte angeordnet sind, stehen sie für einen bestimmten Buchstaben. Da ein blinder oder sehbehinderter Mensch die Punkte nicht oder nicht gut sehen kann, werden sie in dickes Papier gepresst. So können die Punkte mit den Fingern ertastet und es kann auf diese Art gelesen werden.

Lesen am Computer

Tastatur für Brailleschrift
Tastatur für Brailleschrift
Quelle: dpa

Blinde Menschen können auch Texte am Computer lesen. Dazu wird ein spezielles Gerät an den Computer angeschlossen, die Braille-Zeile. Das Gerät sieht ein bisschen aus wie eine Tastatur. Nur sind darauf keine Buchstaben, sondern kleine Punkte, die man mit den Fingern ertasten kann. Je nachdem, was gerade auf dem Bildschirm steht, übersetzt die Braille-Zeile die Buchstaben in Blindenschrift. Die kleinen Punkte heben und senken sich und der blinde oder sehbehinderte Mensch kann die Buchstaben lesen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!