Sie sind hier:

Angepfiffen: Die EM geht los ...

Am Freitag startete die Fußball-Europameisterschaft. In diesem Jahr ist vieles anders. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst.

Datum:

Am Freitag ging es los: Im Eröffnungsspiel traf in Rom die italienische Mannschaft auf die Nationalmannschaft der Türkei. In diesem Jahr ist bei dem großen Sportereignis einiges anders.

Neuer Termin

Eigentlich hätte die Fußball-EM schon im vergangenen Jahr stattfinden sollen. Das Turnier wurde wegen der Corona-Pandemie aber verschoben. Dass eine Europameisterschaft verschoben wird, ist noch nie vorher passiert. Der Name "EURO 2020" soll aber trotzdem gleich bleiben.

logo! - Was bei dieser EM besonders ist 

Und warum sie ein Jahr zu spät losgeht.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Viele Spielorte

Die Fußball-Europameisterschaft gibt es inzwischen seit 60 Jahren. Dieses Jubiläum soll mit einer besonderen EM gefeiert werden. Normalerweise wird die EM immer nur in einem oder zwei Ländern gespielt. Dieses Mal kicken die Mannschaften in elf verschiedenen Ländern. Das hat sich die UEFA ausgedacht. Sie ist der europäische Fußballverband und organisiert die EM. Auf der Karte seht ihr, in welchen Städten gespielt wird.

Karte mit den Spielorten der Fußball-Europameisterschaft 2020
In 11 Ländern wird gespielt: Spanien, Schottland, England, Niederlande, Deutschland, Dänemark, Italien, Ungarn, Rumänien, Russland und Aserbaidschan.
Quelle: ZDF

Kritik an der Europameisterschaft 

Einige Gesundheitsexperten finden es nicht gut, dass die EM in elf unterschiedlichen Ländern stattfindet. Die vielen Reisen könnten für die Spieler die Gefahr erhöhen, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Denn wer von Land zu Land reist, muss zum Beispiel ständig das Hotel wechseln und kommt mit unterschiedlichen Leuten in Kontakt. Kritiker sagen also, dass gerade in der Pandemie eine Europameisterschaft besser nur in einem Land stattfinden sollte. Expertinnen und Experten wollen während der EM daher in den einzelnen Orten die Ansteckungszahlen genau beobachten.

Trotz Corona keine Geisterspiele

Kritik gibt’s außerdem an der UEFA. Sie hat nämlich bestimmt, dass es keine Geisterspiele bei der EM geben darf. Das heißt, es muss eine bestimmte Zahl von Zuschauern in den Stadien erlaubt sein. Es gibt aber Städte, wie zum Beispiel Bilbao in Spanien oder Dublin in Irland, in denen es strenge Corona-Regeln gibt.

Sie galten zwar zuerst als Spielorte für die EM, konnten aber nicht dafür garantieren, dass sie Zuschauer in ihre Stadien lassen. Die UEFA hat daraufhin beschlossen, dass in Bilbao und Dublin keine EM-Spiele stattfinden dürfen. Kritiker befürchten, dass sich auch durch die Zuschauer in den Stadien das Coronavirus weiter verbreiten könnte.

Alles rund um die deutsche Nationalmannschaft

Die deutsche Fußballnationalmannschaft ist auch am Start bei diesem besonderen Turnier. Vor einigen Tagen hat Bundestrainer Jogi Löw bekannt gegeben, welche Spieler mit zur EM kommen. Hier könnt ihr nachlesen, wer bei dieser Fußball-EM für Deutschland auf dem Platz stehen soll.

EM-Kader Deutschland

logo! - Diese Spieler fahren zur EM 

Zurück in der Mannschaft sind ein paar alte Bekannte. Eine kleine Überraschung gibt es auch.

ZDFtivi

Diesen Text haben Simone und Hannes geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!