Sie sind hier:

Aktion gegen Kinderfotos im Internet

Auf der Toilette, im Bett oder beim Essen: Einige Eltern fotografieren ihre Kinder dabei und stellen diese Fotos auf sozialen Netzwerken ins Internet. Oft ohne ihre Kinder zu fragen. Dass das nicht okay ist, soll eine neue Aktion im Internet zeigen.

Datum:

Für die Aktion haben sich zwei Erwachsene genau so fotografieren lassen, wie einige Eltern ihre Kinder fotografieren: weinend, schlafend oder nackt auf der Toilette. Manche Eltern machen das, weil sie die Fotos süß finden oder lustig. Vielleicht auch, weil sie stolz sind auf ihre Kinder und das mit anderen teilen wollen. Die Aktion jetzt soll zeigen, dass solche Fotos auch peinlich sein können. Die meisten Erwachsenen würden solche Fotos von sich wohl nicht ins Internet stellen und auch viele Kinder wollen das nicht. Nur: Die meisten Kinder haben keine Wahl, sie werden meistens nicht gefragt, ob sie damit einverstanden sind, dass Fotos von ihnen im Internet veröffentlicht werden.

Internetaktion mit Kinderfotos
Ein Foto der Aktion
Quelle: Delia Baum

Und das ist nicht in Ordnung. Denn Kinder haben ein Recht auf Privatsphäre. Sie haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden. Das heißt, sie dürfen zum Beispiel auch Geheimnisse haben und niemand hat das Recht, beispielsweise ihre Post zu lesen. So steht es in den Kinderrechten.

Fest steht: Fotos, die einmal im Internet sind, kann man nur schwer wieder löschen. Deswegen ist es wichtig, sich sehr genau zu überlegen, welche Fotos man im Internet veröffentlicht. Das gilt für euch genauso wie für Erwachsene. Denn ist ein Bild einmal gepostet, kann es sehr leicht weiter verbreitet werden. Derjenige, der das Foto losgeschickt hat, hat am Ende gar keine Kontrolle mehr darüber, an wen dieses Foto weitergeschickt wird.

Wichtige Tipps zu Fotos im Netz

Privatsphäre-Einstellungen bei Instagram
Privates Konto ist eingestellt.
Quelle: ZDF
  • Wenn ihr Fotos von anderen Leuten macht, dürft ihr die nicht einfach so posten. Ihr müsst die fotografierten Personen immer um Erlaubnis fragen.
  • Genauso sollten eure Eltern euch um Erlaubnis fragen, bevor sie Bilder von euch posten.
  • Private Fotos sollten auch nur auf privaten Profilen gepostet werden. Das Profil auf einem sozialen Netzwerk sollte also so eingestellt sein, dass die Fotos nicht für alle Menschen zu sehen sind, sondern nur für Leute, die ihr auch persönlich kennt.
  • Wenn ihr Fotos von euch bei Instagram findet, von denen ihr nichts wusstet oder die euch peinlich sind, dann solltet ihr versuchen, diese Fotos löschen zu lassen. Wenn ihr die Person kennt, die das Foto gepostet hat, bittet sie, das Foto zu löschen.
  • Und es gilt immer: Man sollte bei jedem Foto vorher überlegen, ob das auch wirklich ins Internet soll.

Kinderfotos im Internet - haben eure Eltern schon mal etwas von euch gepostet, mit dem ihr nicht einverstanden wart?

Kommentare

21Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!