Sie sind hier:

Ist das Töten männlicher Küken bald vorbei?

Jedes Jahr werden in Deutschland Millionen männliche Küken getötet, weil sie für Betriebe keinen Nutzen haben: Sie können keine Eier legen. Nun hat ein Gericht darüber entschieden, ob das Töten verboten werden sollte.

Datum:

Etwa 45 Millionen männliche Küken wurden im vergangenen Jahr in Deutschland getötet, nachdem sie geschlüpft sind. Weil die männlichen Tiere später keine Eier legen können, sind sie für die Eierproduktion nicht zu gebrauchen. An der Tötung männlicher Küken gab es immer wieder heftige Kritik. Tierschützer fordern ein Verbot.

Küken im Stall
Häufig werden männliche Küken getötet.
Quelle: dpa

Vorerst weiter erlaubt

Nun hat ein wichtiges Gericht in Deutschland aber entschieden, dass es weiter erlaubt ist, männliche Küken zu töten. Allerdings nur so lange, bis alle Firmen in Deutschland neue Techniken nutzen können, mit denen es möglich ist, das Töten der Küken in Zukunft zu vermeiden.

Forscher sind dabei, solche Techniken zu entwickeln. Die Bundesregierung geht davon aus, dass 2020 alle Firmen in Deutschland damit arbeiten können. Manche Firmen nutzen sie sogar bereits. "Eier ohne Kükentötung" werden auch schon in Supermärkten verkauft. Sie sind ein bisschen teurer als andere Eier.

Wie funktioniert die neue Technik?

39211500
Neue Technik soll helfen.
Quelle: imago

Eine dieser neuen Techniken funktioniert so: Um herausfinden, ob sich aus einem Ei ein männliches oder ein weibliches Küken entwickeln wird, wird ein sehr kleines Loch in das Ei gemacht. Das Innere des Eis wird dabei nicht beschädigt. Durch das Loch wird ein kleines bisschen Flüssigkeit aus dem Ei entnommen. Mithilfe dieser Flüssigkeit kann man herausfinden, ob aus dem Ei ein männliches oder weibliches Küken schlüpfen würde.

Nur die Eier, aus denen weibliche Küken schlüpfen werden, werden dann ausgebrütet. Es schlüpfen also gar keine männlichen Küken mehr und müssen deshalb auch nicht mehr getötet werden.

Eier, aus denen männliche Küken schlüpfen würden, sollen zu Tierfutter verarbeitet werden. Wissenschaftler sagen, das sei unbedenklich. In den Eiern hätten sich zu diesem Zeitpunkt noch keine fertigen Küken entwickelt. Diese noch unfertigen Küken würden keine Schmerzen spüren und nichts davon mitbekommen, wenn das Ei zu Tierfutter verarbeitet wird.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!