Sie sind hier:

Kaputte Brücke in Wiesbaden gesprengt

Zweimal ein lauter Knall und dann lag die Salzbachtalbrücke in Wiesbaden am Samstag in Schutt und Asche. Hier erfahrt ihr, warum die Brücke kontrolliert gesprengt wurde.

Datum:

Zehn, neun, acht... Der Sprengmeister zählte von zehn runter und drückte dann auf den Knopf. Es knallte zweimal und dann war die Salzbachtalbrücke zerstört. Für die Sprengung wurden vorher fast 1.200 Löcher für die 220 Kilo Sprengstoff gebohrt, 1.160 elektrische Zünder angebracht und 15.300 Meter Zündleitungen verlegt.

logo! - So sieht eine Brückensprengung aus 

Diese kaputte Brücke in Wiesbaden wurde gesprengt.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Warum die Brücke gesprengt wurde

Eigentlich sollte die Autobahnbrücke demnächst sowieso erneuert werden. Doch dann war einem Fußgänger Mitte Juni aufgefallen, dass Betonbrocken von der Brücke herabfielen. Daraufhin wurde sie sofort komplett gesperrt. Keine Autos, LKW oder Motorräder durften darüber fahren. Und auch die unter der Brücke entlang führenden Straßen und Schienen waren nicht mehr befahrbar.

Hessen, Wiesbaden: Salzbachtalbrücke der Autobahn 66 in Wiesbaden wird gesprengt.
Die Sprengung war erfolgreich.
Quelle: dpa

Nun hoffen viele, dass die Züge und Autos dort bald wieder fahren dürfen. Erstmal müssen nun aber die Trümmer weggeräumt werden: rund 15.000 Tonnen Schutt aus Beton und Stahl. Und dann soll auch so schnell wie möglich mit dem Bau einer neuen Brücke begonnen werden.

Brücken werden in Deutschland ganz regelmäßig gecheckt. Die Art und Anzahl von Brückenprüfungen ist genau festgelegt. Alle sechs Jahre gibt es eine Hauptprüfung. Fachleute prüfen dabei zum Beispiel, ob es Risse oder Roststellen in der Brücke gibt. Alle drei Jahre findet eine einfache Prüfung statt. Und es gibt noch eine jährliche Prüfung, bei der die Brücke angeschaut wird. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.

Diesen Text hat Katrin geschrieben.

logo! - So wird die Sicherheit von Brücken gecheckt 

Damit raus kommt, ob sie noch befahrbar sind.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.