Sie sind hier:

Malta

Erfahrt mehr über die kleine Insel im Mittelmeer.

Datum:
EU-Karte: Malta
Karte von Malta
Quelle: ZDF

Malta ist eine sehr kleine, felsige Insel im Mittelmeer. Sie liegt zwischen Europa und Afrika und ist damit nicht nur das kleinste, sondern auch das südlichste Land der Europäischen Union. Von Deutschland aus fliegt man etwa zweieinhalb Stunden dorthin. Insgesamt gehören zu Malta noch fünf kleine Inseln: Gozo, Comino und die drei unbewohnten Inseln Cominotto, Fifla und St. Paul’s Island. Auf den drei bewohnten Inseln leben insgesamt fast 500.000 Menschen, die meisten von ihnen wohnen auf Malta.

Ein Sonnenuntergang auf Malta
Ein Sonnenuntergang auf Malta
Quelle: reuters

Seit 1974 ist Malta ein unabhängiges Land. Vorher war es lange Zeit eine britische Kolonie, also ein Teil von Großbritannien. In dieser Zeit hatten die Engländer auf Malta das Sagen, und noch heute kann man an vielen Dingen erkennen, dass Malta einmal zu Großbritannien gehörte: Die Autos haben, genau wie in Großbritannien, das Steuer auf der rechten Seite und fahren auf der linken Straßenseite. Außerdem stehen überall die berühmten englischen roten Telefonhäuschen.

Geld auf Malta

Auf Malta gibt es für viele Dinge zwei verschiedene Wörter, weil fast alle Malteser mindestens zwei Sprachen sprechen: ihre Muttersprache Maltesisch und Englisch. Zum Beispiel hieß das maltesische Geld früher auf Englisch "Pfund", auf Maltesisch "Lire". Doch inzwischen bezahlen die Malteser mit Euro. Jedes Jahr machen viele Schülerinnen und Schüler aus Europa Sprachreisen nach Malta, um auf der Insel ihr Englisch zu verbessern.

stadtansicht von valetta
Die Hauptstadt von Malta: Valetta
Quelle: colourbox.de

Die Hauptstadt von Malta heißt Valletta und sieht aus wie eine riesige Festung. Die dicken Stadtmauern sind etwa 800 Jahre alt und umgeben auch heute noch die ganze Stadt. In Valletta macht es großen Spaß, einkaufen zu gehen. Statt großer Kaufhäuser gibt es dort viele kleine Lädchen, in denen man wunderschön herumstöbern kann.

Flüchtlinge auf Malta

Im Jahr 2015 lebten etwa 10.000 Bootsflüchtlinge aus afrikanischen Ländern, wie Eritrea oder Somalia in Malta. Weil Maltas Marine zuständig für die Seenotrettung in einem riesigen Gebiet auf dem Meer ist, müssen sie die Bootsflüchtlinge aufnehmen. Nur weigert sich die maltesische Regierung noch weitere Menschen aufzunehmen. Grund dafür: Das Land sei zu klein und es leben schon zu viele Menschen dort. Deshalb sei kein Platz mehr für Geflüchtete. Allerdings werden sie von vielen Mnschenrechtsorganisationen und vom Europäischen Parlament deswegen stark kritisiert.

Super Strände

Am Strand erwarten euch große Felsen, Klippen und sehr klares Wasser, in dem ihr prima schnorcheln könnt.

Unter Wasser gibt es auf Malta viel zu sehen: Gelbe, rote und grüne Fischschwärme zum Beispiel, oder Unter-Wasser-Höhlen, in die ihr aber besser nicht hinein tauchen solltet. An Land ist die Insel nicht ganz so abwechslungsreich: Rotbraune Erde, viele Felsen und wenig Pflanzen sind typisch für Malta.

Leckeres Essen

Das Essen auf Malta ähnelt sehr der italienischen Küche und ist "mediterran“. Das bedeutet, dass die Malteser ihre Speisen mit bestimmten Kräutern würzen und bestimmte Gemüsesorten, wie zum Beispiel Tomaten, besonders gerne benutzen. Aber auch die englische Küche hat großen Einfluss auf die maltesischen Speisen. Am liebsten wird auf Malta mit Fisch gekocht. Das liegt aber vor allem daran, dass Fleisch auf der Insel sehr selten zu bekommen ist.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!