Sie sind hier:

Sommer, Sonne, Stau!

Seit Freitag sind in allen Bundesländern Sommerferien. Das bedeutet: Die Straßen sind voll! logo! hat drei Tipps, wie ihr mit euren Familien entspannter in den Urlaub kommt.

Datum:

Viele Familien wollen jetzt mit dem Auto in den Sommerurlaub fahren. Dadurch kann es auf den Straßen ziemlich eng werden - bis hin zu kilometerlangen Staus. Manchmal gibt es einen Grund dafür, dass sich der Verkehr staut, zum Beispiel einen Unfall. Oft entstehen Staus allerdings ohne Grund - scheinbar aus dem Nichts. Solche Staus heißen "Phantomstaus".

Stau auf der A96 Richtung Münschen am 09.07.2019 in München.
Volle Straßen in den Sommerferien
Quelle: dpa

Beginn eines Phantomstaus

Ein "Phantomstau" beginnt damit, dass viele Autos dicht hintereinander fahren. Normalerweise sollen Autofahrer einen Sicherheitsabstand einhalten. Zu dicht auffahren kann nämlich sehr gefährlich sein. Die Probleme beginnen dann, wenn manche den Sicherheitsabstand nicht einhalten.

Und so kommt es zum Stau: Erst fahren alle noch etwa gleich schnell: zum Beispiel 100 Kilometer pro Stunde (km/h). Doch dann bremst plötzlich ein Auto und wird langsamer: Es fährt dann zum Beispiel nur noch 85 km/h. Damit das Auto dahinter nicht auffährt, muss es auch bremsen. Meist bremst es aus Vorsicht noch mehr. Dieses Auto wird so noch langsamer und fährt dann vielleicht nur noch 65 km/h. Und das Auto dahinter bremst auch wieder - und so weiter. Wie es zum "Phantomstau" kommt, könnt ihr auch im Video nochmal nachschauen.

Der Autofahrer, der durch sein plötzliches Bremsen den Stau verursacht hat, bekommt davon selbst meist gar nichts mit - er ist schon längst woanders, wenn der Stau sich nach hinten ausbreitet. Ein Stau löst sich wieder auf, wenn vorne mehr Autos losfahren als hinten nachkommen.

Drei Tipps: So kommt ihr mit euren Familien entspannt in den Urlaub:

  • Fahrt, wenn möglich, unter der Woche los und nicht am Wochenende. Die besten Tage sind Dienstag und Mittwoch. Da ist am wenigsten Verkehr auf den Straßen.
  • Wollt ihr doch an einem Wochenende starten, dann am besten sehr früh morgens oder am Abend.
  • Nehmt Essen, Trinken und Spielsachen zum Zeitvertreib mit. Und macht oft genug Pause, damit ihr zwischendurch auch mal aufstehen und herumlaufen könnt.

Habt ihr Ideen, wie die Zeit bei langen Autofahrten oder auch bei langen Zugfahrten schneller vergeht? Was macht ihr gegen die Langeweile? Schreibt in die Kommentare!

Kommentare

9 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!