Sie sind hier:

Schluss für die Ski-Karriere

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat heute überraschend bekanntgegeben, dass sie aufhört mit dem Wettkampfsport.

Datum:
Schluss mit der Ski-Karriere
Viktoria Rebensburg in Aktion
Quelle: reuters

Wenn sie auf Skiern steht, sieht man nur einen weißen Blitz vorbeizischen, so schnell saust sie die Berge hinunter: Viktoria Rebensburg gilt als beste Skirennläuferin Deutschlands. Seit sie vor zehn Jahren bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille gewann, hat sie jede Menge Fans. Umso überraschter waren die, als Rebensburg heute völlig unerwartet bekanntgab: Sie beendet ihre Karriere, und zwar sofort. logo! stellt euch die Spitzensportlerin vor.

Wer sie ist

Viktoria Rebensburg ist 30 Jahre alt. Sie hat am 4. Oktober Geburtstag, hat zwei große Geschwister und kommt aus Oberbayern, ganz im Süden von Deutschland. Kein Wunder: Wer so nahe an den Alpen aufwächst, den zieht es wohl in die Berge – und so stand sie schon als Dreijährige auf Skiern. In ihrer Jugend trat sie bereits bei internationalen Wettkämpfen an. Dabei fuhr sie gegen andere Skifahrer und Skifahrerinnen aus der ganzen Welt so schnell wie möglich die Pisten hinunter.  

Warum sie aufhört

Eigentlich war die Skirennfahrerin gerade mitten im Training. Denn in anderthalb Monaten startet der Worldcup: Das ist ein großer Wettkampf, in dem Sportlerinnen und Sportler aus vielen Ländern bei mehreren Rennen um die Wette fahren. Auch Rebensburg wollte dabei antreten und hatte schon viel im Schnee trainiert. Deshalb waren viele Leute von ihrer heutigen Nachricht überrascht. In den sozialen Medien schreibt Rebensburg, wie schwierig diese Entscheidung für sie war. Der Grund: Im Frühjahr hatte die 30-Jährige einen Ski-Unfall. Nach diesen Verletzungen hat sie gemerkt, dass sie nicht wieder so schnell die Berge hinuntersausen kann wie bisher. Sie erklärt ihren Fans ihre Entscheidung:  

Nach meiner Verletzung im Frühjahr und den zurückliegenden zwei Monaten im Schneetraining habe ich gemerkt, dass es mir nicht mehr gelingt, mein absolutes Top-Niveau zu erreichen. Von klein auf war es immer mein Anspruch und Ansporn, um Siege mitzufahren und euch auf der Piste zu begeistern.
Viktoria Rebensburg, 1. September 2020

Nicht nur viele Fans sind von dieser Nachricht überrascht, sondern auch die berühmten Kolleginnen und Kollegen der Spitzensportlerin: Der frühere Ski-Star Felix Neureuther findet die Entscheidung sehr schade und bezeichnet sie als „Riesen-Einschnitt für den deutschen Skirennsport“. Die dreifache Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch ist genauso überrascht, gratuliert ihrer früheren Ski-Kollegin aber zu einer „großartigen Karriere mit vielen tollen Erfolgen“.

Was sie gewonnen hat

Olympiasiegerin beendet ihre Karriere
2010 gewann Viktoria Rebensburg bei Olympia die Goldmedaille.
Quelle: reuters

Auch wenn Viktoria Rebensburg noch jung ist, hat sie schon jede Menge Pokale abgestaubt. Die größte Auszeichnung erhielt sie vor zehn Jahren: 2010 gewann sie bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille und wurde Weltmeisterin. Damals trat sie in der Disziplin Riesenslalom an: Dabei rasen die Skifahrer in engen Kurven die Berge hinunter.

Auch ein zweites Mal startete Rebensburg bei Olympia: Im Jahr 2014 ergatterte sie als Drittbeste die Bronzemedaille. Bei zwei Weltmeisterschaften in den Jahren 2015 und 2019 landete die Skirennfahrerin auf dem zweiten Platz und bekam die Silbermedaille. Insgesamt hat sie 19 Rennen des Weltcups gewonnen – das Siegertreppchen kennt Rebensburg also ziemlich gut!

rebensburg
Viktoria Rebensburg im Februar beim Ski alpin Weltcup in Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt der Damen
Quelle: dpa
viktoria-rebensburg
Der Deutsche Skiverband hatte auf noch mehr Siege gehofft.
Quelle: ap

Für den Deutschen Skiverband (DSV) ist es deshalb ziemlich schlecht, dass seine Spitzensportlerin aufhört. Denn die neue Wintersport-Saison rückt immer näher - und damit viele Wettkämpfe. Dabei hatte der DSV auf Rebensburg gehofft: Als beste deutsche Skirennfahrerin hätte sie gute Chancen gehabt, einige Preise für Deutschland zu holen – vor allem, weil sie nicht nur in ihrer Lieblingsdisziplin Riesenslalom angetreten wäre, sondern auch noch in zwei weiteren (Super-G und Abfahrt). Mit ihr fehlt also jetzt ein echtes Multitalent.

Viktoria Rebensburg
Viktoria Rebensburg
Quelle: dpa

Trotzdem hat die Spitzensportlerin ganz schön viele Medaillen, auf die sie stolz sein kann – auch wenn sie ihre Karriere nun beendet hat. Über schneebedeckte Pisten fährt Rebensburg bestimmt auch noch weiterhin – nur eben ab sofort nicht mehr im Wettkampfmodus.  

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!