Sie sind hier:

Tennis-Star Zverev hat Diabetes

Deutschlands bester Tennis-Spieler Alexander Zverev hat seine Diabetes-Erkrankung öffentlich gemacht. Was Diabetes genau ist, welche verschiedenen Arten es gibt und wie man es behandelt, könnt ihr hier nachlesen.

Datum:

Alexander Zverev ist Olympiasieger im Tennis - und er hat die Krankheit Diabetes. Die hat er schon seit seiner Kindheit. Mit vier Jahren wurde Diabetes bei ihm festgestellt. Jetzt spricht er über die Krankheit, weil er eine Organisation gegründet hat, die betroffenen Kindern und Jugendlichen hilft - zum Beispiel mit der Bereitstellung von Medikamenten. Und zwar die "Alexander Zverev Foundation - Aufschlag gegen Diabetes" .

Alexander Zverev will Kindern, bei denen Diabetes festgestellt wird, auch die Angst vor der Krankheit ein bisschen nehmen und ein Vorbild sein. Er sagt:

Ich will zeigen, dass man es mit dieser Krankheit ganz weit schaffen kann.
Alexander Zverev, Tennisspieler
Tennisspieler Alexander Zverev beim Aufschlag
Tennisspieler Alxander Zverev spricht über seine Diabetes-Erkankung - und will so darüber aufklären.
Quelle: Hamish Blair / ap

Wenn so berühmte Leute wie Alexander Zverev über Diabetes sprechen, werden auch mehr Menschen darüber aufgeklärt und wissen über die Krankheit Bescheid. Der Tennisspieler hat Diabetes Typ 1. Was Diabetes genau ist und was es mit den Diabetes-Typen auf sich hat, seht ihr im Video:

logo! - Diabetes 

Viele Menschen in Deutschland leiden unter dieser Krankheit. Erfahrt hier, was sich dahinter verbirgt.

Videolänge

Das ist Diabetes

Diabetes wird auch Zuckerkrankheit genannt. Denn Menschen mit Diabetes haben dauerhaft zu hohe Zuckerwerte im Blut. Das liegt daran, dass der Körper den Zucker aus der Nahrung nicht richtig verarbeiten kann. Er wird dann nicht dorthin transportiert, wo er gebraucht wird - etwa in den Muskeln. Dadurch ist dann oft zu wenig Zucker in den Muskeln und gleichzeitig zu viel im Blut. Man fühlt sich schlapp und kann sogar in Ohnmacht fallen.

Verschiedene Typen

Es gibt verschiedene Formen von Diabetes, auch Typen genannt. Typ 1 zum Beispiel bekommt man oft durch Vererbung. Forscherinnen und Forscher vermuten, dass auch bestimmte Viruserkrankungen eine Rolle spielen können - genau weiß man das aber noch nicht. Typ 2 kann man auch durch Vererbung bekommen, allerdings spielt bei dieser Form auch die Ernährung eine große Rolle.

Vor 100 Jahren gelang es zum ersten Mal, Diabetes zu behandeln - und zwar mit dem Stoff Insulin. Im Video erfahrt ihr mehr darüber:

logo! - So funktioniert Insulin 

Wer Diabetes hat, kann mit dem Stoff Insulin behandelt werden.

Videolänge

"Zauberstoff" Insulin

Bei gesunden Menschen hilft der Stoff Insulin dabei, den Zucker zu transportieren. Wer Diabetes Typ 1 hat, dessen Körper stellt jedoch kein oder zu wenig Insulin her. Diese Menschen müssen sich mehrmals am Tag künstliches Insulin unter die Haut spritzen oder eine kleine Pumpe tragen, die automatisch Insulin abgibt.

Was man bei Diabetes Typ 2 tun kann

Bei Diabetes Typ 2 reagiert der Körper nicht richtig auf körpereigenes Insulin und kann deshalb den Zucker nicht richtig transportieren. Wenn die Krankheit erst am Anfang ist, kann man jedoch viel dagegen tun: Man sollte abnehmen, wenn man übergewichtig ist, gesund essen und sich viel bewegen. Zeichen dieser Diabetes-Art sind, dass man sich sehr schlapp fühlt, oft krank wird und sich nicht so gut konzentrieren kann.

Hier könnt ihr die unterschiedlichen Diabetes-Typen nochmal im Video checken:

logo! - Diese zwei Diabetes-Typen gibt es 

Diabetes ist nicht gleich Diabetes: Es gibt zwei Typen.

Videolänge
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.