Sie sind hier:

Weltwirtschaftsforum in Davos

Im Moment treffen sich rund 3.000 Firmenchefs, Experten und Politiker aus aller Welt in Davos in der Schweiz.

Datum:

Das Weltwirtschaftsforum findet schon seit 50 Jahren immer im Januar oder Februar in dem Ort Davos in den Schweizer Alpen statt. Besprochen werden dort vor allem Wirtschaftsthemen - aber auch weitere wichtige Fragen, etwa zum Klimawandel oder zur Gesundheit der Menschen auf der ganzen Welt.

Greta beim 50. Weltwirtschaftsforum in Davos
Greta Thunberg beim Weltwirtschaftsforum in Davos
Quelle: reuters

Worum geht es dieses Jahr in Davos?

In diesem Jahr ist auch der Klimawandel ein Thema in Davos. Wie schon 2019 war auch dieses Jahr die 17-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg dort zu Gast. Letztes Jahr hatte sie eine Rede vor den Erwachsenen gehalten, aus der diese Sätze richtig berühmt wurden: "Ich möchte, dass ihr in Panik geratet. Ihr sollt die Angst spüren, die ich jeden Tag spüre. Und ich möchte, dass ihr handelt. ... Ich möchte, dass ihr so handelt, als wenn unser Haus brennen würde. Denn es brennt bereits."

Dieses Jahr bezog sich Greta auf ihre Rede von damals mit den Worten:

"Unser Haus brennt noch immer. Eure Untätigkeit heizt die Flammen stündlich an. ... Wir sagen euch immer noch, dass ihr in Panik geraten und so handeln sollt, als ob ihr eure Kinder über alles liebt.
Greta Thunberg

Damit kritisierte sie, dass noch immer zu wenig gegen den Klimawandel getan wird und stattdessen nur leere Versprechungen gemacht werden.

Viele Jugendliche beim Weltwirtschaftsforum

Außer der Schwedin Greta Thunberg waren noch weitere Jugendliche aus verschiedenen Ländern nach Davos gekommen, zum Beispiel:

Natasha Mwansa aus Sambia - sie streitet für Kinder- und Frauenrechte, Autumn Peltier aus Kanada, die sich für den Schutz von Gewässern einsetzt und Salvador Gomez-Colon aus Puerto Rico, der nach einem heftigen Hurrikan dort eine Hilfsorganisation gegründet hat. Sie alle nahmen an einer Diskussionsrunde zum Thema Klimaschutz teil - und das war etwas besonderes, weil es noch nie so viele so junge Teilnehmer bei einer Diskussion beim Weltwirtschaftsforum gab. Sie forderten, dass die Erwachsenen mehr auf junge Leute wie sie hören sollten, um die Probleme auf der Welt zu lösen.

jugendliche beim Weltwirtschaftsforum in Davos
Natasha Mwansa, Salvador Gomez-Colon, Greta Thunberg und Autumn Peltier bei einer Diskussion

Kritik an dem Treffen

Es gibt auch Menschen, die das Weltwirtschaftsforum nicht gut finden. Sie kritisieren, dass dort nur Reiche über die Probleme auf der Welt reden, und dass nicht genug gegen die Armut weltweit getan werde.

logo! - Weltwirtschaftsforum 

Jährlich treffen sich Firmenchefs, Experten und Politiker in Davos.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min
logo!: Wie geht Wirtschaft

logo! - Werdet Chef: Wie geht Wirtschaft? 

Investitionen, Forschung, Arbeitszeiten - hier erfahrt ihr mehr.

Rubrik
ZDFtivi
Online-Modul
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!