Sie sind hier:

Rezept für Glückskekse

Hier findet ihr alle Zutaten, Mengenangaben und Infos zum Backen eurer Glückskekse.

Ihr braucht:

Auf dem Foto sieht man die Zutaten, die Eric für seine Glückskekse braucht. Die trockenen Zutaten, wie z.B. Mehl hat er dabei in kleine Schüssel gefüllt. Alles steht auf einer Küchen-Arbeitsplatte aufgestellt.
Quelle: ZDF
  • 2 Eiweiß (kalt)
  • 1 Esslöffel (EL) Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Wasser
  • 110 g Mehl
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Zimt oder Weihnachtsgewürz

1. Schritt: Teig vorbereiten

Auf dem Foto sieht man eine silverne Schüssel, in der heller Teig drin ist. Eric verrührt den Teig mit einem Schneebesen. Im Hintergrund sieht man das Holz der Küchenarbeitsplatte.
Quelle: ZDF

Zuerst verrührt ihr Eiweiß, Zitronensaft, Salz, Öl und Wasser in einer Schüssel so lange, bis der Teig schaumig wird. Danach vermischt ihr Mehl, Speisestärke, Puderzucker und Zimt in einer anderen Schüssel und siebt es anschließend über das Eigemisch. Dann alles gut vermengen und den Teig etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Schritt: Glückssprüche aufschreiben!

Während der Teig ruht, könnt ihr die "Füllung" vorbereiten. Was darf in einem Glückskeks nämlich nicht fehlen? Der Glücksspruch natürlich! Schreibt kurze Sprüche auf kleine Papierstreifen.

3. Schritt: Keksteig aufs Blech

Zeichnet mit einem Bleistift vier 8 bis 9 cm große Kreise auf ein Stück Backpapier. Damit die Kreise richtig schön rund werden, könnt ihr einen Becher oder ein Glas zur Hilfe nehmen. Dann verteilt ihr ein wenig Teig dünn in den vorgezeichneten Kreisen.

4. Schritt: Backen

Die Glückskekse müssen 10 Minuten lang bei 150 Grad Ober- und Unterhitze oder bei 125 Grad Umluft im Ofen backen, bis sie leicht braun sind. Lasst euch von euren Eltern helfen, wenn ihr euch mit dem Ofen noch nicht so gut auskennt.

4. Schritt: Füllen und falten

Nach dem Backen muss es schnell gehen: Löst die Kekse vorsichtig mit einem Pfannenwender ab. Wenn sie nicht ganz rund sind, könnt ihr sie mit dem Becher oder Glas auch nochmal sauber ausstechen.

Tipp von mir: Stecht mit dem Glas die runden Kekse direkt aus, wenn sie aus dem Ofen kommen. Dann habt ihr einen sauberen Rand. Hab ich leider vergessen bei meinen Keksen ;-)
Eric
Auf dem Foto sieht man Erics selbstgebackenen Glückskekse auf einem Teller drapiert. Sie sehen ein wenig zerknautscht und bröselig, aber mit Liebe gemacht aus.
Nicht perfekt, aber mit Liebe gebacken ;-)
Quelle: ZDF

Dann legt ihr einen Spruchzettel gefaltet in die Mitte des Kreises und klappt den Glückskeks vorsichtig zusammen. Die äußeren Keksränder müssen fest zusammengedrückt werden. Um die gebogene Form zu bekommen, legt ihr den Keks nun zum Abkühlen über einen Schüsselrand.

Wichtig:

Achtet darauf, dass ihr den Teig nicht zu dick verstreicht und die Kekse im noch warmen Zustand faltet - sonst zerbrechen sie schneller. Also immer nur ein paar Kekse backen, formen und erst dann die nächsten in den Ofen.

Viel Spaß beim Backen!

Wie sind eure Kekse gelungen? Habt ihr welche verschenkt? Und: Welche Ideen für Glückskekssprüche habt ihr? Schreibt uns hier unten in die Kommentare!:

Kommentare

6 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!