Sie sind hier:

Eric allein unter Schafen

ZDFtivi | PUR+ - Eric allein unter Schafen

Eric geht in die Lehre bei einer Schäferin. Wird er sich gegenüber den Schafen behaupten können?

Beitragslänge:
23 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.11.2019, 19:25
Produktionsland und -jahr:
Deutschland
Schafherde unter Bäumen
Quelle: ap

Rasenmähen macht eigentlich krach, oder? Aber es geht auch anders, denn Weideflächen, die schwer zugänglich sind müssen auch gemäht werden. Hier kommen dann Schafe zum Einsatz. Sie können das Gras auf sanfte Weise schön kurz halten und verhindern, dass in der Landschaft zu viele Büsche oder Wildwuchs wachsen.

Schafe als Landschaftsschützer

Außerdem sorgen Samen und Insekten in dem Fell der Tiere dafür, dass viele Arten in der Natur am Leben erhalten werden. Schafe werden auch auf Dämmen eingesetzt, denn ihr gleichmäßiger Tritt sorgt dort dafür, dass der Damm fest und stabil bleibt. Das schützt die Menschen später vor Überschwemmungen. Schafe sind also echte Landschaftsschützer.

Der Hütehund ist ein wichtiger Begleiter des Schäfers. Es gibt unterschiedliche Rassen, besonders geeignet dafür sind Border Collies, Labradore oder Australian Shepherds. Die Aufgabe eines Hütehundes ist das Zusammenhalten einer größeren Herde. Er begleitet die Tiere auf der Wiese oder in den Stall. Der Hütehund umkreist die Herde und hält sie so zusammen. Wenn ein Schaf ausreißt, dann treibt der Hund das Schaf wieder zurück zur Herde.

Der Hütehund liebt seinen Job!

Hütehund treibt zwei Schafe zusammen
Quelle: dpa

Ein Hütehund kann sich besonders gut konzentrieren. Er arbeitet selbstständig und kann sich gut an neue Situationen anpassen. Dafür muss er bis zu vier Jahre ausgebildet werden. Als Familienhund ist er nicht geeignet, da er viel lernen und arbeiten möchte. Wenn er keine Aufgaben bekommt, langweilt er sich.

Lamm auf Wiese
Quelle: mev

Die Schäferin Heike Griem, bei der Eric sich drei Tage als Schäfer versucht, hat nicht nur Hütenhunde, sondern auch Herdenschutzhunde. Sie beschützen die Herde nachts, oder wenn die Schäferin am Tag mal nicht da ist. Die Schutzhunde müssen die Schafe vor freilaufenden Hunden, Wölfen, oder auch Raben beschützen. Die Raben machen den großen Schafen zwar nichts, aber den kleinen Lämmern.

Für ihre Aufgaben müssen die Herdenschutzhunde speziell ausgebildet werden und leben deshalb schon als kleine Welpen mit den Schafen zusammen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!