Neue "Sachbuch-Bestenliste"

Von Deutschlandfunk Kultur, ZDF und Die Zeit

Eine 30-köpfige Jury empfiehlt monatlich zehn Titel.

Deutschlandfunk Kultur, ZDF und die Wochenzeitung DIE ZEIT rufen eine neue "Sachbuch-Bestenliste" ins Leben. Eine Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern empfiehlt monatlich zehn herausragende Bücher, denen sie möglichst viele Leser wünscht.

Die Sachbuch-Bestenliste erscheint künftig elf Mal im Jahr, im August geht die Jury für einen Monat in Sommerpause. Die zehn Buchempfehlungen werden im Programm von Deutschlandfunk Kultur, in der Printausgabe der ZEIT sowie in aspekte und "Kulturzeit" in 3sat vorgestellt und sind online abrufbar. Erklärtes Ziel ist die Darstellung der ganzen Bandbreite des Sachbuchs - alles jenseits von Belletristik, von der Biografie über die wissenschaftliche Monografie bis zum populären Ratgeber darf nominiert werden. Empfohlen werden deutschsprachige oder ins Deutsche übersetzte Bücher.

Debatten vertiefen, Weltzugänge versammeln

"Die neue Bestenliste soll zum Lesen von Sachbüchern einladen, weil wir überzeugt sind, dass sie unser Leben und unsere Zeit verständlicher machen und unsere Debatten vertiefen können", so Anne Reidt, Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Kultur. Hans Dieter Heimendahl, Programmchef von Deutschlandfunk Kultur, ergänzt: "Jeden Monat erscheint eine überwältigende Zahl neuer Sachbücher. Wir wollen mit der Bestenliste Orientierungshilfe anbieten und setzen dabei auf anerkannte Fachleute, die uns an ihren Lese-Entdeckungen teilhaben lassen." Ijoma Mangold, Leitung Literatur bei der Wochenzeitung DIE ZEIT, betont: "Der Horizont des Sachbuchs ist so weit wie der Horizont der Welt. Deshalb wollten wir in einer großen Jury möglichst viele verschiedene Weltzugänge und Weltneugierden versammeln."

Die Titel werden durch eine 30-köpfige Jury bestimmt, jeweils sechs Juroren der Kooperationspartner Deutschlandfunk Kultur, ZDF und DIE ZEIT und weitere zwölf Experten von weiteren Medienhäusern und Institutionen. Bei der Auswahl setzt das Gremium auf klare und verbindliche Regeln: Die Juroren vergeben 15, 10, 6 und 3 Punkte an die jeweils vier Bücher, denen sie eine breite Leserschaft wünschen. Punkte können nicht auf ein einziges Buch akkumuliert werden. Jeder Titel darf höchstens drei Mal auf der Bestenliste erscheinen. Der Erscheinungstermin darf dabei nicht länger als ein Jahr zurückliegen, Bücher von Jurymitgliedern sind ausgeschlossen.

Die Jury der "Sachbuch-Bestenliste"
René Aguigah Deutschlandfunk Kultur
Peter Arens ZDF
Susanne Billig Deutschlandfunk Kultur
Ralf Bollmann FAS
Stefan Brauburger ZDF
Alexander Cammann DIE ZEIT
Gregor Dotzauer Tagesspiegel
Heike Faller DIE ZEIT
Daniel Fiedler ZDF
Svenja Flaßpöhler Deutschlandfunk Kultur
Jenny Friedrich-Freska Kulturaustausch
Manuel Hartung DIE ZEIT
Thorsten Jantschek Deutschlandfunk Kultur
Ekkehard Knörer Merkur
Inge Kutter DIE ZEIT
Hannah Lühmann Die Welt
Ijoma Mangold DIE ZEIT
Tania Martini taz
Christoph Möllers HU Berlin
Jutta Person freie Literaturkritikerin
Bettina von Pfeil ZDF
Christian Rabe Süddeutsche Zeitung
Christian Rabhansel Deutschlandfunk Kultur
Anne Reidt ZDF
Anna Riek ZDF
Stephan Schlak Zeitschrift für Ideengeschichte
Hilal Sezgin freie Autorin
Elisabeth von Thadden Die ZEIT
Julia Voss Leuphana Universität Lüneburg

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.