Sie sind hier:

"Wir hatten Zeit und Geld - aber wir sind im goldenen Käfig geblieben."

Katrin Sass über Höhepunkte und Neuanfänge in Ost und West

Schauspielerin Katrin Sass spricht offen über DEFA-Zeiten und den Wende-Bruch in ihrer preisgekrönten Karriere - und über die gewisse Dankesrede, bei der sie weinen musste.

16 min
16 min
08.03.2021
08.03.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar in Deutschland, Österreich, Schweiz

Katrin Sass wurde 1956 in Schwerin geboren und kam erst über Umwege zur Schauspielerei, beeindruckte die Theater- und Filmwelt aber bald mit ihrem Können. Schon 1982, noch während ihrer Studienzeit, erhielt sie - eine DDR-Schauspielerin - auf der Berlinale in West-Berlin einen Silbernen Bären. In den 1990er-Jahren erfreute sie sich vor allem als Kommissarin im "Polizeiruf 110" großer Beliebtheit. Zu internationaler Bekanntheit gelangte sie 2003 durch ihre Rolle in dem Kinofilm "Goodbye Lenin". Zuletzt spielte sie unter anderem in der Serie "Weissensee". Sie ist seit 2014 regelmäßig im "Usedom-Krimi" im Ersten zu sehen.

Mehr FilmFrauen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.