Sie sind hier:

Der Atem des Pan - Von der Sinnlichkeit der einfachen Speisen

Standbild: Der Atem des Pan - Von der Sinnlichkeit der einfachen Speisen

In sehr fernen Tagen, als die Götter sich noch unter die Menschen mischten, war Pan bei den Griechen für erdverbundene und genussvolle Gemütlichkeit zuständig. Sein Atem hauchte auch den einfachsten Gerichten Sinnlichkeit ein.

Datum:
12.09.2020
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Kuturdokus

Porträt von Turner und Constable

3sat Kulturdoku - Künstlerduelle: Turner vs. Constable 

London 1833: Bei der Jahresausstellung der Royal Academy hängen die größten Rivalen der englischen Landschaftsmalerei – William Turner und John Constable – nebeneinander.

10.08.2022
Videolänge
Ein spinnenartiger kleiner Roboter mit vielen Kabeln und Drähten sitzt vor einer Keyboard-Tastatur und drückt mit einem seiner Greifarme auf eine Taste. Als Kopf hat er einen kleinen Bildschirm, auf dem sein lachendes Gesicht zu sehen ist. Der Hintergrund ist unscharf, auf einem Bildschirm ist eine bunte Computeranimation zu erkennen.

3sat Kulturdoku - Ich rechne, also bin ich  

Künstliche Intelligenzen können nicht nur besser rechnen und staubsaugen. Sie werden immer mehr Teil unseres Lebens. Sind sie eine Konkurrenz für den Menschen?

06.08.2022
Videolänge

Der stets zu Späßen aufgelegte Kerl Pan liebte gediegenes Essen, er war sozusagen der antike Schutzpatron der "Slow-Food"-Bewegung.

Gustav W. Trampitsch spürt in dem Film einigen Grundelementen dieser kulinarischen Sinnlichkeit nach: Brot, Tomaten, Olivenöl, Pasta... Rund ums Mittelmeer stößt er dabei auf den Zusammenhang von Helden, Kult und Küche, wie Lebensmittel mit unseren Mythen zusammenhängen, wie sie gleichzeitig als Opfergabe und Aphrodisiakum wirken, wie Einfaches der Vollendung nahekommen kann.

Die Baguettes der Pharaonen, gegrillter Oktopus als antikes Fastfood, Olivenöl als Aphrodisiakum, handgemachte Hartweizen-Fusili aus Kampanien oder "Spaghetti frutti di mare" an der Schnittstelle von Erdenschwere und Elysium… Das alles gilt Kennern geradezu als Ideal einer kulinarischen Paradiesvorstellung. Die Italiener haben einen trefflichen Begriff dafür, der jedoch leicht in die Irre führt: "cucina povera" - arme Küche.

Zur Geschichte der Pasta

Es ist durchaus möglich, dass Marco Polo bei seinen Fernost-Expeditionen Nudelspeisen gesehen und gegessen haben mag. In seiner italienischen Heimat sind sie mit Sicherheit ohne seine Anregungen, vielleicht aber unter arabischen Einflüssen entstanden. Die Wiege der Pasta secco, wie sie die Welt heute kennt, stand vor Jahrhunderten in Gragnano, einer Kleinstadt in der Region Neapel.

Luca de Luca, Chef einer der heute in Gragnano führenden Pasta-Produzenten, über die natürliche Eignung der Stadt zur Pasta-Produktion:

"Aus geografischer Sicht ist Gragnano der perfekte Ort, um Pasta zu produzieren. Einmal, weil der nahe Hafen die Weizenlieferungen erleichtert und umgekehrt wiederum von hier aus unsere Produkte leicht verschickt werden können. Die wichtigsten Faktoren aber waren immer schon unser Quellwasser, das aus den nahen Bergen kommt und natürlich der Wind, der vom Meer kommt. Das Wasser hat den richtigen Härtegrad und der Wind ist ebenfalls ideal.
Gragnano wird daher zu Recht als der Geburtsort der Pasta bezeichnet. Seinerzeit, als die Industrialisierung gerade begann, hat die Stadtverwaltung etwas sehr Kluges getan: die Hauptstraßen wurden nach der Windrichtung vom Meer her ausgerichtet. So waren alle, die am Corso, der Hauptstraße von Gragnano Pasta herstellten, in der Lage, diese im Freien zu trocknen."

Beginn der kulturellen Entwicklung

Mit dem Feuer des Prometheus wurden aus der ursprünglichen Beute erste Speisen, begann sich die Nahrungsaufnahme vom reinen Selbsterhaltungstrieb zu emanzipieren. Als Düfte über Feuerstellen und aus Kesseln emporstiegen, nahm unsere kulturelle Entwicklung ihren Lauf. Alsbald setzten wir Phantasie und Geschick zur Herstellung von Nahrungsmitteln ein. Demeter, Hera und Hestia werden zufrieden gelächelt haben.

Unsere Kultursendungen

Mein Leben als Rolling Stone

Mein Leben als Rolling Stone 

60 Jahre Rolling Stones - Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood erzählen in dieser Dokumentationsreihe ihre packende, skandalträchtige und ganz persönliche Geschichte.

ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Die Kultursendung stellt aktuelle Gesellschaftsdebatten vor und trifft Denker*innen, Künstler*innen und Musiker*innen.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Online Konzerte und Festivals streamen, Hintergründe und Aktuelles aus der Musik erfahren: von Rock und Pop, über Klassik bis Jazz in all seiner Vielfalt in der ZDF Mediathek

Pop Around the Clock

Pop Around the Clock

Alles rund um Pop Around the Clock - Videos, Songlisten und Künstlerinfos im Überblick, wann und wo Du willst! Darunter P!nk, Sarah Connor, The Rolling Stones, Depeche Mode und Coldplay.

Das Literarische Quartett - Moderatin Thea Dorn

Das Literarische Quartett

Der Literaturtalk: Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen, vier Literaturexperten, über aktuelle Bücher. Der dazugehörige Audio-Podcast bei Deutschlandfunk Kultur erweitert das digitale Sortiment.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.