heute journal

heute journal

Aktuelle Sendung

Nachrichten | heute-journal - heute-journal vom 23.05.2017

Mit den Themen: Terror nach Konzert - Viele Tote in Manchester; Terror in den Medien - Wie man mit Kindern darüber spricht: Trump in Israel - Keine Lösung für den Nahost-Konflikt

Videolänge:
32 min
Datum:

Einzelbeiträge

Ganze Sendungen

Ganze Sendungen in Gebärdensprache

Nachrichten

Bundesliga 13:18

Fußball 13:14

Leichtathletik 12:58

Politik 12:56

2.Liga 12:50

Volleyball 12:37

Politik 12:35

Tennis 12:28

Fußball 12:14

Panorama 12:13

Bundesliga 12:00

Fechten 11:48

Politik 11:48

Reiten 11:40

Politik 11:39

Tennis 11:34

Wirtschaft 11:19

Politik 10:56

Champions League 10:54

Bundesliga 10:48

Wirtschaft 10:34

Bundesliga 10:32

Panorama 10:13

Politik 09:43

Wirtschaft 09:27

FCB: Profivertrag für Felix Götze

Nach dem Abschied von Mario Götze gibt es ab der neuen Saison im Profikader von Bayern München wieder einen Götze: Der 19 Jahre alte Felix Götze, Bruder des Weltmeisters, unterschrieb beim deutschen Meister einen Vertrag bis 30. Juni 2019. "Ich bin glücklich, dass ich die Chance als Profi beim FC Bayern erhalte", sagte Felix Götze. Sein Bruder Mario war in München nie so richtig glücklich geworden und nach drei Jahren im vergangenen Sommer zum BVB zurückgekehrt. Felix Götze ist im Gegensatz zu seinem Bruder, der derzeit wegen einer Stoffwechselerkrankung pausieren muss, Defensivspieler.

Hitzlsperger wird DFB-Botschafter

Der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger wird "Botschafter für Vielfalt des Deutschen Fußball-Bundes". Das teilte der DFB am Mittwoch mit. Über die Aufgaben des 35 Jahre alten Vize-Europameisters von 2008 wird der Verband bei der Vorstellung am 30.Mai informieren. Aktuell arbeitet Hitzlsperger beim Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart als Beauftragter des Vorstands in der Schnittstelle zwischen dem Lizenzspielerbereich und der Vereinsführung.

Abele in Götzis nicht am Start

Zehnkämpfer Arthur Abele hat seinen Start beim Mehrkampfmeeting in Götzis an diesem Wochenende wegen einer Erkältung abgesagt. Der Ulmer muss wegen des Infekts und geschwollener Mandeln derzeit das Bett hüten. In dem WM-Dritten Rico Freimuth, Kai Kazmirek und Abeles Trainingskollegen Mathias Brugger gehen damit nur drei deutsche Zehnkämpfer in das erste Rennen um die Norm (8.100 Punkte) für die Weltmeisterschaften in London (4. bis 13.August). "Ich mache die Quali wieder in Ratingen klar", sagte Abele über das Meeting am 24./25.Juni, bei dem endgültig die WMTickets vergeben werden.

Unregelmäßigkeiten bei NRW-Wahl: Jetzt mehr Stimmen für AfD

Bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl hat es in rund 50 von insgesamt mehr als 15.000 Stimmbezirken Unregelmäßigkeiten zulasten der AfD gegeben. Wie der Landeswahlausschuss am Mittwoch in öffentlicher Sitzung im Düsseldorfer Landtag mitteilte, muss die Zahl der AfD-Zweitstimmen nach Überprüfung der Ergebnisse um 2.204 auf insgesamt 626.756 Stimmen nach oben korrigiert werden. Auf die Zusammensetzung des neu gewählten Landtags habe dies aber keine Auswirkungen. Der Anteil der AfD bei den Zweitstimmen bleibe bei 7,4 Prozent.

SVS verlängert mit Vollmann

Mittelfeldspieler Korbinian Vollmann hat seinen Vertrag beim Zweitligisten SV Sandhausen um zwei Jahre verlängert. Der neue Kontrakt enthalte außerdem die Option für eine weitere Spielzeit, teilte der SVS am Mittwoch mit. Der ursprüngliche Vertrag des 23-Jährigen wäre in diesem Sommer ausgelaufen. "Korbi ist ein junger und talentierter Spieler mit großem Entwicklungspotenzial", sagte Geschäftsführe Otmar Schork. Vollmann war im Januar 2016 vom TSV 1860 München zum SVS gewechselt.

Wildcard für Unterhaching

Die Volleyballer des TSV Unterhaching spielen ab kommender Saison wieder in der Bundesliga.Der Liga-Vorstand stimmte dem Antrag auf Erteilung einer Wildcard zu. Der Klub hatte sich im Sommer 2014 aus der Bundesliga abgemeldet. Unterhaching hatte damals die erforderlichen Mittel nicht aufbringen können. Insgesamt erhielten 22 Vereine die Lizenz für die 1.Bundesligen der Männer und Frauen. Allerdings müssen der neunmalige Frauen-Meister USC Münster und Männer-Klub Netzhoppers SolWo Königspark KW den Weg der Nachlizenzierung beschreiten. Noch offen ist die LizenzEntscheidung für die Solingen Volleys.

Kabinett billigt höheren Mindestlohn für Leiharbeiter

Der Mindestlohn für die Leiharbeiter in Deutschland wird in den kommenden Jahren steigen. Das Kabinett billigte am Mittwoch einen entsprechenden Verordnungsentwurf aus dem Haus von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Aktuell bekommen Leiharbeiter in Westdeutschland mindestens 9,00 Euro pro Stunde, in Ostdeutschland 8,50 Euro. Bis Ende 2019 sollen die Sätze schrittweise steigen und ab Oktober 2019 dann in Westdeutschland mindestens 9,96 Euro und in Ostdeutschland 9,66 Euro erreichen.

Kerber fit für French Open

Angelique Kerber hat ihre Oberschenkelverletzung wenige Tage vor Beginn der French Open auskuriert. "Ich bin wieder vollkommen gesund", sagte die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste am Mittwoch kurz vor ihrer Abreise nach Paris bei einer Pressekonferenz in München. Vor dem Sandplatz-Turnier gibt sich die 29-Jährige trotz ihrer zuletzt wenig beeindruckenden Leistungen kämpferisch. "Ich lasse mich nicht unterkriegen", sagte Kerber, "die letzten Wochen waren vielleicht nicht die besten, aber gerade richtig, um jetzt noch einmal alles herauszuholen. Es ist vielleicht sogar gut, wenn man nicht mit mir rechnet."

EM: Dortmund prüft Ausstieg

Der deutschen Bewerbung um die EM 2024 droht offenbar der Verlust des "Fußball-Tempels" in Dortmund. Die Metropole will laut übereinstimmenden Medienberichten am 1.Juni entscheiden, ob sie die Interessenbekundung an Spielen der Endrunde nicht doch wieder zurückzieht. Grund seien undurchsichtige Anforderungen seitens des DFB und der UEFA. "Wenn das Geschäftsmodell von DFB und UEFA ist, wir bezahlen und sie kassieren, dann ist das etwas einseitig", sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau: "Wenn wir ja sagen, kaufen wir die Katze im Sack." Zuletzt hatte sich auch Kaiserslautern zurückgezogen.

Highway 1 in Kalifornien teilweise gesperrt

Ein riesiger Erdrutsch hat einen Teil des berühmten Highway 1 an der Küste von Kalifornien verschüttet. Wie die Verkehrsbehörden heute mitteilten, kamen Steine und Erde am vergangenen Samstag in einer abgelegenen und weitgehend unbewohnten Gegend herab, die unter dem Namen Mud Creek bekannt ist. Fast ein halber Kilometer der Straße sei verschüttet worden, sagte ein Behördensprecher und fügte hinzu: "Es geht um eine Straßensperrung von mehreren Monaten." Im März musste bereits ein Teil in der Nähe von Big Sur gesperrt werden.

HSV: Todt deutet Umbruch an

Sportchef Jens Todt hat einen radikalen Kaderumbruch beim Bundesligisten Hamburger SV für die kommende Saison angedeutet. "Wenn es Anfragen gibt, darf es keine Tabus geben", sagte Todt der "Sport Bild". Laut des Berichts könnten demnach auch die beiden Stammspieler Lewis Holtby und Aaron Hunt zum Verkauf stehen - beide haben jeweils noch einen gültigen Vertrag bis 2018 an der Elbe. Nach dem am letzten Spieltag gesicherten Klassenerhalt will sich der HSV einmal mehr neu ausrichten. "Wir müssen Schlüsse ziehen und klare Entscheidungen fällen", sagte Todt: "Wir wollen berechenbare, klare Spieler holen."

DFeB gibt EM-Aufgebot bekannt

Angeführt von dem viermaligen EinzelWeltmeister Peter Joppich, Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink (beide Florett) und dem WM-Dritten Max Hartung (Säbel) reist der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) mit einem 24-köpfigen Aufgebot zur EM nach Tiflis (12. bis 17.Juni). Einziger Titelverteidiger im Team ist Säbelfechter Benedikt Wagner. Im vergangenen Jahr in Torun hatten die deutschen Fechter einmal Gold und zweimal Bronze gewonnen.

Drei Festnahmen nach Terrorattacke von Manchester

Nach der Terrorattacke von Manchester sind am Mittwoch drei weitere Männer in der nordenglischen Stadt festgenommen worden. Das teilte die Polizei mit. Auch diese Festnahmen seien in einem südlichen Viertel der Stadt erfolgt, wo bereits am Vortag ein junger Mann festgenommen worden war. Zur Sicherheit wurde zudem das britische Parlament für den Besucherverkehr geschlossen. Nach Ausrufung der höchsten Terror-Warnstufe seien alle Führungen und Veranstaltungen mit sofortiger Wirkung abgesagt, teilt das Parlament auf seiner Website mit.

Showtime und Desperados fallen aus

Rückschlag für die deutsche Dressur- Equipe: Bei der EM in Göteborg (21. bis 28.August) muss das Team ohne die Pferde Showtime und Desperados auskommen. Während Showtime-Reiterin Dorothee Schneider in Sammy Davis Jr. noch ein weiteres Kader-Pferd zur Verfügung hat, ist für Desperados-Besitzerin Kristina Bröring-Sprehe die Saison gelaufen. "Für uns als Team ist es natürlich bitter, auf zwei unserer Spitzenpferde verzichten zu müssen. Oberste Priorität hat nun aber die vollständige Genesung von Showtime und Desperados", sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu. Beide Pferde sind verletzt.

Schweigeminute für Opfer von Manchester

Mit einer Schweigeminute haben die Mitglieder der EU-Kommission am Mittwoch der Opfer des Anschlags von Manchester gedacht. Auch am Dienstagabend erinnerten tausende Menschen an die Opfer. Bei der Nachtwache hielten viele Schilder mit Aufschriften wie "Ich liebe Manchester" hoch und wollten damit Mut und Zuversicht demonstrieren. In Deutschland ordnete Bundesinnenminister de Maiziere bundesweite Trauerbeflaggung an. Bei dem Selbstmordanschlag waren am Montagabend 22 Menschen getötet und 59 verletzt worden. Unter den Opfern sind viele Kinder und Jugendliche. Manchester: "Bewegende Mahnwache"

Lisicki-Comeback auf Mallorca

Sabine Lisicki will beim Rasenturnier auf Mallorca im Juni ihr Comeback feiern. "Ich freue mich sehr, euch endlich sagen zu können, dass ich auf die Tour zurückkomme", sagte die 27 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin am Mittwoch in einer Video-Botschaft. Wegen einer Schulterverletzung hat Lisicki in diesem Jahr noch kein Spiel bestritten. Die Rasenveranstaltung auf Mallorca beginnt am 19.Juni. "Ich weiß, es wird ein harter Weg zurück sein. Aber die Vorfreude überwiegt, endlich wieder auf dem Tennisplatz stehen zu können", sagte Lisicki. In der Weltrangliste ist sie bis auf Platz 133 abgerutscht.

Ikea tauscht seinen Chef aus: Brodin übernimmt von Agnefjäll

Der Möbelhändler Ikea tauscht seinen Vorstandschef zum 1. September aus . Der bisherige Schwedenchef Jesper Brodin übernimmt den Vorsitz der globalen Ikea-Group und löst seinen Vorgänger Peter Agnefjäll ab. Das teilte das Unternehmen mit. Gründe für das Ausscheiden von Agnefjäll wurden nicht genannt. Er wolle sich Zeit für seine Familie nehmen, sagte der Manager, der den Ikea-Konzern seit 2013 operativ geführt hatte. Brodin arbeitet seit 1995 in verschiedenen Positionen bei Ikea, unter anderem als Assistent des Ikea-Gründers Kamprad.

Kabinett beschließt Verlängerung von Bundeswehr-Einsatz im Mittelmeer

Das Kabinett hat eine Verlängerung des Bundeswehr-Einsatzes im Rahmen der EU- Mission "Sophia" im Mittelmeer beschlossen. Neben dem Kampf gegen Schleuser und Waffenschmuggler vor der libyschen Küste bilden deutsche Soldaten auch die libysche Küstenwache aus. An der Mission sollen sich nach dem Beschluss auch in den nächsten zwölf Monaten bis zu 950 Bundeswehr-Soldaten beteiligen können. Der Bundestag muss der Verlängerung zustimmen, was aber als sicher gilt.

Rummenigge will CL-Finale boykottieren

Aus Ärger über Schiedsrichter Viktor Kassai will Bayerns Vorstandschef KarlHeinz Rummenigge das Finale der Champions League boykottieren. Er müsse in seiner Funktion als Vorsitzender der Europäischen Klubvereinigung ECA am 3.Juni "möglicherweise" zwar zu zwei Sitzungen nach Cardiff/Wales. Aber das Spiel zwischen Real und Juventus "werde ich mir auf keinen Fall anschauen. Ich vergesse nicht so schnell", sagte Rummenigge der "Süddeutschen Zeitung". Schon nach der Partie hatte Rummenigge gegen den Ungarn Kassai gewettert. Der FC Bayern sei "beschissen" worden, so der Bayern-Boss.

Umwelthilfe fordert Umdenken

Mit dem Müll von Millionen Bechern in Stadien der 1. und 2.Liga soll Schluss sein. Die Deutsche Umwelthilfe fordert Bundesligisten zu einem "Neustart beim Abfallmanagement und Ressourcenschutz" auf. Nach DUH-Recherchen ist der Müll in den Bundesliga-Stadien in der Saison 2016/17 auf eine Rekordhöhe von zwölf Mio. Plastikbechern gestiegen. Umweltfreundlicher sei der Einsatz von Mehrwegbechern. "Kleinere Vereine wie Union Berlin oder Braunschweig zeigen den großen Vereinen mit ihren Mehrwegsystemen, wie Umweltschutz beim Getränkeausschank funktioniert", sagte DUHBundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

Dortmund: Nach ICE-Unfall rollt der gesamte Bahnverkehr wieder

Mehr als drei Wochen nach dem ICE-Unfall am Dortmunder Hauptbahnhof ist die Reparatur der Gleise abgeschlossen. "Der Bahnverkehr läuft wieder seit Mittwochmorgen. Um 5.00 Uhr konnten wir den Regelbetrieb aufnehmen", sagte ein Bahn-Sprecher. Am 1. Mai war am Hauptbahnhof ein ICE entgleist. Mehrere Weichen wurden zerstört. Ursprünglich sollten die Reparaturen schon am Montag beendet sein. Die Schweißarbeiten konnten aber wegen zu hoher Temperaturen nicht durchgeführt werden.

FCB legt auf Transfermarkt los

Der FC Bayern München hat in seinen Führungsgremien konkrete Pläne beschlossen, wie er nach dem Karriereende von Philipp Lahm und Xabi Alonso die Qualität seines Luxuskaders erhalten und weiter ausbauen möchte. "Bei uns stehen Personalentscheidungen an. Jetzt geht es los auf dem Transfermarkt", kündigte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge auf der Homepage des Vereins an. Die Personalpolitik sei mit Trainer Carlo Ancelotti und dem von Uli Hoeneß angeführten Aufsichtsrat "besprochen und auch schon beschlossen" worden. Hoeneß hatte zuletzt die Verpflichtung von "Granaten" in Aussicht gestellt.

Vier Leichen am Mount Everest entdeckt

Ein Bergungsteam hat am Mount Everest die Leichen von vier Bergsteigern gefunden. Sie hätten in einem Zelt auf etwa 8.000 Metern Höhe gelegen, teilten Behörden mit. Es stand in Camp 4, dem letzten Lager vor dem 8.850 Meter hohen Gipfel. Die Identität der Toten sei noch nicht geklärt. Die Bergung in so großer Höhe sei schwierig, hieß es. Es müssten erst Bergführer aufsteigen, die die Leichen nach Camp 2 hinuntertragen. Dort könne sie dann ein Hubschrauber abholen. Die Zahl der Toten am Mount Everest in dieser Saison ist nun auf zehn gestiegen.

Manchester: Attentäter war Behörden offenbar bekannt

Der Selbstmordattentäter von Manchester war den britischen Sicherheitsbehörden bereits vor der Tat bekannt, sagte Innenministerin Amber Rudd dem Radiosender BBC. Der 22-jährige Salman Abedi habe bei dem Attentat auf Konzertbesucher am Montagabend "wahrscheinlich nicht alleine gehandelt", fügte sie hinzu. Die Regierung setzt Soldaten ein, um die Polizei beim Objektschutz und der Sicherung wichtiger öffentlicher Einrichtungen zu unterstützen. Die Polizei von Manchester spricht von raschen Fortschritten bei den Ermittlungen.

GfK-Studie: Verbraucherlaune so gut wie seit 2001 nicht mehr

Die anhaltend starke Wirtschaft und ein robuster Arbeitsmarkt in Deutschland treiben die Stimmung der deutschen Verbraucher auf den höchsten Stand seit fast 16 Jahren. Das geht aus der Konsumklimastudie der GfK hervor. Demnach blicken die Konsumenten zuversichtlicher auf die Konjunktur und ihre eigene Finanzlage. Das Konsumklima kletterte von April bis Mai auf 10,2 Punkte. Für Juni sagen die Forscher einen weiteren Anstieg voraus. Die GfK-Konsumklimastudie wird seit 1980 erhoben. Sie basiert auf monatlich rund 2000 Verbraucher-Interviews.

Backstage

Exklusiv

Nachrichten | heute-journal - Ein Tag im heute journal

Wie entsteht das heute journal? Wie lassen sich 24 Stunden Weltgeschehen in 30 Minuten zusammenfassen? Ein Blick hinter die Kulissen von Deutschlands erfolgreichstem News-Magazin.

Videolänge:
17 min
Datum:

Die Moderatoren

  • Lebenslauf

  • Lebenslauf

  • Lebenslauf

  • Co-Moderatorin

  • Co-Moderator

  • Co-Moderatorin

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet