heute journal

heute journal

Aktuelle Sendung

Nachrichten | heute-journal - heute-journal vom 27.03. 2017

Viel diskutiert - Die Lehren aus der Saarlandwahl; Großer Andrang - Türkei-Referendum ist gestartet; „United Kingdom" - eine Liebe für die Geschichtsbücher.

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Einzelbeiträge

Ganze Sendungen

Ganze Sendungen in Gebärdensprache

Nachrichten

Panorama 21:49

Politik 21:23

Tennis 21:08

Wirtschaft 20:55

Politik 20:17

Fußball International 20:16

Fußball International 19:56

Politik 19:53

Politik 19:18

Fußball International 19:12

Wirtschaft 18:56

Politik 18:21

Politik 17:56

Wirtschaft 17:29

Handball 17:23

Politik 16:54

Politik 16:34

Fußball 16:27

Politik 16:13

Bundesliga 15:57

Fußball International 15:57

Panorama 15:52

Politik 15:30

Panorama 15:02

Fußball International 14:56

Festnahme nach Fund eines verdächtigen Pakets am Weißen Haus

Nach dem Fund eines ominösen Pakets in der Nähe des Weißen Hauses haben Sicherheitskräfte einen Verdächtigen festgenommen. Das teilte der Secret Service am Dienstag mit. Der Regierungssitz von Präsident Donald Trump war nach dem Fund des Pakets abgeriegelt, die umliegenden Straßen waren gesperrt worden. Zuvor hatte der Secret Service mitgeteilt, dass das Weiße Haus aus Sicherheitsgründen abgeriegelt werden müsse. Dies sei jedoch eine reine Vorsichtsmaßnahme und komme häufiger vor.

Trump beschließt drastische Lockerung der Klimaschutzbedingungen

US-Präsident Trump hat ein Dekret unterzeichnet, dass die Regulierungen von Obamas Umweltpolitik aushebelt. In Zukunft müssen Bundesbehörden nicht mehr die Auswirkungen des Klimawandels in ihrer Entscheidungsfindung berücksichtigen. Vorschriften innerhalb der Kohleförderung wurden teilweise aufgehoben und Begrenzungen der Methan-Emissionen in der Öl- und Gasindustrie gelockert. Laut Trump führe die Entscheidung zu zahlreichen neuen Jobs und mache die USA von ausländischen Energiequellen unabhängig. Die bisherigen Regulierungen nannte er überflüssig.

Miami: Pliskova erste Halbfinalistin

US-Open-Finalistin Karolina Pliskova ist als erste Spielerin ins Halbfinale des WTA-Turniers von Miami eingezogen. Die Weltranglistendritte aus Tschechien, die im Tennisjahr 2017 bereits die Titel in Brisbane und Doha gewonnen hat, siegte gegen Mirjana Lucic-Baroni (Kroatien) mit 6:3, 6:4 und revanchierte sich für die Niederlage im Viertelfinale der Australian Open im Januar. Pliskova trifft nun auf Caroline Wozniacki (Dänemark) oder ihre Landsfrau Lucie Safarova. US-Open-Siegerin Angelique Kerber spielt am Mittwoch gegen Melbourne-Finalistin Venus Williams (USA) um den Einzug ins Halbfinale.

VW-Aufsichtsrat spricht Vorstand Vertrauen aus

Der Aufsichtsrat von Volkswagen spricht dem Vorstand des Autobauers trotz einer laufenden Prüfung auf Schadenersatzansprüche infolge des Abgasskandals sein Vertrauen aus. Der Aufsichtsrat schlage den Anteilseignern zur Hauptversammlung im Mai eine Entlastung des gesamten Vorstands für das Geschäftsjahr 2016 vor, teilte VW mit. Dabei stütze man sich auf eine rechtliche Prüfung. Der Kontrollrat wies ausdrücklich darauf hin, dass mit der Entlastung kein Verzicht auf mögliche Schadensersatzansprüche gegen einzelne Personen verbunden sei.

Gleichgeschlechtliche Ehe: Union lässt SPD abblitzen

Unionsfraktionschef Kauder hat die Forderung der SPD kategorisch zurückgewiesen, gleichgeschlechtliche Paare noch vor der Bundestagswahl völlig gleichzustellen. "Wir werden dieses Ansinnen der SPD natürlich nicht jetzt kurz vor Abschluss dieser Legislaturperiode machen", sagte er. Die SPD könne damit Wahlkampf machen. Sein SPD-Kollege Oppermann meinte dagegen: "Wir hoffen, dass wir die Union bewegen können, über ihren eigenen Schatten zu springen." Am Mittwochabend kommen die Partei- und Fraktionsvorsitzenden von CDU, CSU und SPD im Kanzleramt zusammen. SPD: Ehe für alle

Russland mit Remis gegen Belgien

Mit einem 3:3-Unentschieden gegen Belgien hat die russische Nationalmannschaft das renovierte OlympiaStadion in Sotschi eröffnet. Das Stadion ist einer der Spielorte beim Confederations Cup diesen Sommer sowie der WM 2018 in Russland. Weltmeister Deutschland wird beim Confed Cup zu zwei Gruppenspielen in Sotschi antreten. Angesichts einer verspielten 1:0-Führung und eines 1:3-Pausenrückstands bewies die Elf des früheren BundesligaProfis Stanislaw Tschertschessow nach einem Doppelpack von Belgiens Stürmer Christian Benteke (43. und 45.) immerhin Moral.

U21-Team verliert letzten Test vor EM

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat im letzten Test-Länderspiel vor der Europameisterschaft die erste Heimniederlage seit über sieben Jahren kassiert. Vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw verlor die Nachwuchsauswahl nach zuletzt 32 ungeschlagenen Heimspielen mit 0:1 (0:1) gegen Portugal. Zweieinhalb Monate vor der EM in Polen sorgte Portugals Kapitän Bruno Fernandes (25. Minute) im Duell zweier EM-Titelkandidaten mit einem Traumtor für die Entscheidung. Es war die erste Heimniederlage des insgesamt überlegenen deutschen Teams seit dem 1:2 gegen Tschechien am 8.September 2009.

Schwesig: Kinderrechte ins Grundgesetz

Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) hat das Vorhaben der NRW-Landesregierung zur Stärkung von Kinderrechten unterstützt. Am Rande des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags in Düsseldorf forderte sie, den Schutz von Kindern ins Grundgesetz aufzunehmen. "Die Verfassung ist unser Wertekanon in Deutschland. Und da gehören die Kinderrechte rein", sagte Schwesig während einer gemeinsamen Erklärung mit NRW-Ministerpräsidentin Kraft (SPD). Die NRWLandesregierung will über eine Initiative im Bundesrat auf die Festschreibung von Kinderrechten im Grundgesetz hinwirken.

EU-Kommission mahnt Österreich zur Aufnahme umverteilter Flüchtlinge

Die EU-Kommission hat Österreich aufgefordert, seine Pflichten aus dem EU-Umverteilungsprogramm für Flüchtlinge zu erfüllen. Die bisher geltende Ausnahmeregelung sei ausgelaufen, sagte eine Sprecherin am Dienstag in Brüssel. Österreichs Kanzler Kern hatte erklärt, sein Land wolle ohne Konfrontation mit Brüssel aus dem EU-Programm aussteigen. "Wir prüfen, ob wir eine Ausnahme oder einen Aufschub bekommen", sagte Kern in Wien. Mit dem EU-Programm sollen bis zu 160.000 Migranten aus Italien und Griechenland auf andere EU-Länder verteilt werden.

U19-Team für EM qualifiziert

Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat sich mit dem dritten Sieg im dritten Qualifikationsspiel souverän für die Europameisterschaft qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Frank Kramer bezwang am Dienstag in Frankfurt die Slowakei mit 4:0 (2:0) und beendete die finale Qualifikationsrunde als Gruppensieger. Robin Hack von 1899 Hoffenheim (5. Minute), Bundesliga-Profi Salih Özcan vom 1. FC Köln (18.) und Dortmunds Etienne Amenyido (57./75.) trafen. Die Nachwuchs-Fußballer qualifizierten sich damit für das Kontinentalturnier, das vom 2. bis 15.Juli in Georgien stattfindet.

DAX auf höchstem Stand seit April 2015

Gute Konjunkturdaten aus den USA haben am deutschen Aktienmarkt für einen Befreiungsschlag gesorgt. Der DAX zog im Handelsverlauf kräftig an und erklomm bei 12.158 Punkten den höchsten Stand seit April 2015. Der DAX knüpfte am Dienstag nach zuletzt mäßiger Kursentwicklung wieder an seinen langfristigen Aufwärtstrend an und gewann 1,28 Prozent auf 12.149,42 Punkte. Das Kursbarometer der mittelgroßen Unternehmen MDAX stieg um 0,95 Prozent auf 23.579,51 Punkte. Der TecDAX gewann 1,42 Prozent auf 2.019,75 Zähler und steht damit auf dem höchsten Niveau seit dem Jahr 2001.

Schottisches Parlament stimmt für Unabhängigkeitsreferendum

Das schottische Parlament hat am Dienstag wie erwartet grünes Licht für ein erneutes Unabhängigkeitsreferendum gegeben. Die Volksabstimmung über eine Trennung von Großbritannien soll Ende 2018 oder 2019 stattfinden. Die britische Premierministerin Theresa May will am Mittwoch den Antrag auf den Austritt ihres Landes bei der EU in Brüssel einreichen.

UN: Mehr als 300 Zivilisten bei Kämpfen um West-Mossul getötet

Seit Beginn der Offensive zur Rückeroberung von West-Mossul im Irak sind dort nach Angaben der UN mindestens 307 Zivilisten getötet worden. Zudem seien 273 weitere Zivilisten verletzt worden. Die Zahlen beziehen sich auf die Zeit zwischen 17. Februar und dem 22. März, wie das UN-Menschenrechtskommissariat mitteilte. Die irakischen Truppen und die von den USA angeführte Militärkoalition starteten Mitte Februar ihre Offensive, um den IS aus Mossul zu vertreiben. Der IS hatte die irakische Stadt im Sommer 2014 unter seine Kontrolle gebracht.

Gesamtstaatlicher Schuldenstand um 0,8 Prozent gesunken

Der Schuldenberg in Deutschland ist im vorigen Jahr geringfügig geschrumpft. Ende 2016 betrug er 2,0 Billionen Euro. Das sind 16,1 Milliarden oder 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt mit. Alle staatlichen Ebenen konnten demnach ihren Schuldenstand verringern. Beim Bund ging der Wert um 6,1 Milliarden Euro auf 1,26 Billionen Euro zurück. Die Länder standen mit 605,2 Milliarden Euro in der Kreide, 1,3 Prozent weniger als Ende 2015. Der Schuldenstand der Kommunen sank um 1,6 Prozent auf 141,9 Milliarden Euro.

Leipzigs Naumann mit Kreuzbandriss

Für Sebastian Naumann vom Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig ist die Saison vorzeitig beendet. Der 20-Jährige zog sich am Wochenende einen Kreuzbandriss zu und fällt rund sechs Monate aus. Naumanmn wird am Freitag in Leipzig operiert und fehlt damit auch im Final Four um den DHB-Pokal am 8. und 9.April in Hamburg. Dort können die Leipziger wieder auf ihren Torhüter bauen, der bis dahin wegen einer Knochenprellung mit Einblutung im Knie aber pausieren muss.

Bundesanwaltschaft prüft Spionageverdacht

Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen den türkischen Geheimdienst MIT, in Deutschland Anhänger der Gülen-Bewegung ausspioniert zu haben, hat die Bundesanwaltschaft Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Demnach sagte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, der Ermittlungserfolg werde davon abhängen, was die deutschen Spionageabwehrbehörden mitteilten. Nach Angaben aus Niedersachsen hatte der MIT Informationen über rund 300 Menschen und Einrichtungen mit Bezug zur Gülen-Bewegung gesammelt. Warnung vor türkischem Geheimdienst

De Maiziere: Amri hätte in Haft genommen werden können

Nach Ansicht von Bundesinnenminister de Maiziere (CDU) hätte der islamistische Attentäter Anis Amri vor dem Anschlag in Berlin verhaftet werden können. Spätestens Ende Oktober, nachdem Tunesien Amris Identität bestätigt habe, hätte mit guten Gründen ein Antrag auf Sicherungshaft gestellt werden können, sagte der Minister am Dienstag als Zeuge im Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags zu dem Terrorfall. "Es wurde aber nicht einmal versucht." Der Sonderermittler der NRW-Landesregierung war in seinem Gutachten zu einem anderen Schluss gekommen.

U17-Auswahl in EM-Form

Die deutsche U17-Nationalelf hat die finale EM-Qualifikationsrunde mit dem dritten Sieg im dritten Spiel als Gruppensieger beendet. Gegen Gastgeber Türkei gewann das Team von Trainer Christian Wück mit 3:1 (1:0). Die Qualifikation der DFB-Auswahl für die EM (3. - 19.Mai) in Kroatien stand bereits vor der Partie fest. Gegen die Türkei erzielte Jann-Fiete Arp vom HSV einen Doppelpack (14./45. Min.). Der Leipziger Elias Abouchabaka verwandelte einen Foulelfmeter (74.). Zuvor hatten die jungen DFB-Kicker mit 10:1 gegen Armenien und 6:2 gegen Finnland zwei Kantersiege gefeiert.

Atomkraftgegner kritisieren Brennelemente-Ausfuhr nach Belgien

Die Lieferung deutscher Brennelemente für das umstrittene belgische Kernkraftwerk Tihange hat Atomkraftgegner verärgert. Obwohl Bundesumweltministerin Hendricks (SPD) die Abschaltung des Blocks Tihange 2 gefordert habe, billige sie die Lieferungen aus dem niedersächsischen Lingen und leiste Beihilfe zum AKW-Betrieb, kritisierten Aktivisten in Aachen und im Münsterland. Über 16 Lieferungen von Lingen an Tihange zwischen Juni 2016 und März 2017 hatte zuerst der WDR berichtet. Auch Grüne und Linke forderten am Dienstag, die Lieferungen einzustellen.

Gladbach: Kapitän wieder an Bord

Borussia Mönchengladbach kann wieder mit Lars Stindl planen. Der Kapitän hat nach dreiwöchiger Verletzungspause wieder das Mannschaftstraining aufgenommen und könnte in der Partie bei Eintracht Frankfurt am Samstag sein Comeback feiern. Stindl hatte sich im AchtelfinalHinspiel der Europa League gegen den FC Schalke eine Muskelverletzung an der Hüfte zugezogen. Mahmoud Dahoud und Tobias Strobl konnten wegen muskulärer Probleme nur individuell trainieren. Weiterhin verletzt sind Christoph Kramer (Innenbandteilriss im Kniegelenk) und Fabian Johnson (Muskelfaserriss im Oberschenkel). M

FIFA sperrt Messi für vier Spiele

Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft muss für vier Spiele auf Superstar Lionel Messi verzichten. Der 29-Jährige habe beim 1:0-Sieg der Albiceleste gegen Chile am vergangenen Donnerstag einen Schiedsrichter-Assistenten beleidigt, teilte der Fußball-Weltverband FIFA am Dienstag unmittelbar vor der Auswärtspartie Argentiniens in Bolivien mit. Die Sperre gilt bereits für das QualiSpiel für die WM 2018 am Dienstagabend (22 Uhr MESZ) in La Paz. Zusätzlich muss Messi 10.000 Schweizer Franken zahlen.

Antennen-TV: Umstellung ab Mitternacht

Ab Mitternacht wird in vielen Teilen Deutschlands der bisherige Antennenstandard DVB-T abgeschaltet. Gesendet wird dann mit dem Standard DVB-T2. Er ermöglicht Fernsehempfang in hoher Auflösung (HD) über Antenne. Bis Mittwochmittag soll die Umstellung in den betroffenen Regionen abgeschlossen sein. Für den Empfang benötigen Zuschauer ein TV-Gerät mit eingebautem DVB-T2-Empfänger oder eine entsprechende Settop-Box. Wer das schon hat, muss nach der Umstellung nur den Sendersuchlauf neu starten. Im ganzen Land soll bis 2019 umgestellt werden. Informationen gibt es im Internet unter dvb-t2hd.de. Service: Aus DVBT wird DVBT-2

Österreich beschließt Burka-Verbot

Österreich verbietet die Vollverschleierung von Frauen im öffentlichen Raum. Das am Dienstag von der Regierung in Wien beschlossene und im Vorfeld heftig kritisierte Burka-Verbot ist Teil eines neuen Integrationsprogramms. Die rot-schwarze Regierung hatte sich nach ihrem Koalitions-Neustart im Januar auf die Eckpunkte des Pakets geeinigt. Neben der Burka, einem Ganzkörpergewand, sind noch weitere Kleidungsstücke, die das Gesicht von Frauen verhüllen, im öffentlichen Raum verboten. Gemäß dem neuen Programm ist auch das Koran-Verteilen künftig untersagt.

Terrorist Carlos in Frankreich erneut zu lebenslanger Haft verurteilt

Der einstige Top-Terrorist "Carlos" ist in Frankreich ein weiteres Mal zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Pariser Schwurgericht sprach den als "Carlos" bekannten Ilich Ramirez Sanchez am Dienstag wegen eines Anschlags vor mehr als 42 Jahren des Mordes schuldig. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er im September 1974 eine Handgranate in einer Einkaufsgalerie geworfen hatte, die zwei Menschen tötete und mehrere Dutzend verletzte. Der heute 67 Jahre alte "Carlos" sitzt bereits seit mehr als 20 Jahren hinter Gittern.

Van Gaal kurzfristig kein Bondscoach?

Nach der Entlassung von Bondscoach Danny Blind will sich der niederländische Fußball-Verband KNVB mit Louis van Gaal treffen. Dabei soll es um Gespräche über die Zukunft der in der WM-Qualifikation unter Druck geratenen Nationalmannschaft gehen. Das berichtete die Tageszeitung AD, die ausschloss, dass van Gaal kurzfristig wieder als Bondscoach einspringen möchte. Der 65-Jährige, der die Elftal bereits zweimal (2000 bis 2002 und 2012 bis 2014) betreut und bei der WM 2014 auf Platz drei geführt hatte, befindet sich nach seinem Aus als Teammanager bei Manchester United in einem Sabbatjahr.

Backstage

Nachrichten | heute-journal - Ein Tag im heute journal

Wie entsteht das heute journal? Wie lassen sich 24 Stunden Weltgeschehen in 30 Minuten zusammenfassen? Ein Blick hinter die Kulissen von Deutschlands erfolgreichstem News-Magazin.

Beitragslänge:
17 min
Datum:

Die Moderatoren

  • Lebenslauf

  • Lebenslauf

  • Lebenslauf

  • Co-Moderatorin

  • Co-Moderator

  • Co-Moderatorin

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet