Rede im Bundestag: Charles würdigt deutsche Ukraine-Hilfe

    Rede im Bundestag:Charles würdigt deutsche Hilfe für Ukraine

    |

    Als erster Monarch überhaupt hat Charles III. am Mittag eine Rede im Bundestag gehalten. Dabei würdigte er die deutsche Hilfe für die Ukraine als "mutig".

    Der britische König Charles III. hat im Bundestag die erste Rede eines Monarchen überhaupt gehalten – zu großen Teilen auf Deutsch. Sehen Sie hier die Rede in voller Länge.30.03.2023 | 23:32 min
    Der britische König Charles III. hat die umfangreiche deutsche Hilfe für die Ukraine im Verteidigungskampf gegen Russland gewürdigt. "Der Entschluss Deutschlands, der Ukraine so große militärische Unterstützung zukommen zu lassen, ist überaus mutig, wichtig und willkommen", sagte der Monarch am Donnerstag in einer Rede vor dem Deutschen Bundestag, die er in weiten Teilen auf Deutsch hielt und für die er Standing Ovations erhielt. "Deutschland und das Vereinigte Königreich haben eine wichtige Führungsrolle übernommen."
    Als größte europäische Geber hätten beide Länder entschlossen reagiert und Entscheidungen getroffen, die früher vielleicht unvorstellbar gewesen wären, sagte Charles weiter. Der Angriffskrieg gegen die Ukraine habe unvorstellbares Leid über viele unschuldige Menschen gebracht. "Zahllose Leben wurden zerstört, Freiheit und Menschen wurden brutal mit den Füßen getreten. Die Sicherheit Europas ist ebenso bedroht wie unsere demokratischen Werte."
    Der Auftritt im Bundestag war der zentrale Programmpunkte am zweiten Tag des Staatsbesuchs von König Charles und Queen Camilla, die mit ihrem Mann in das Reichstagsgebäude gekommen war. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) begleiteten die Gäste in den Plenarsaal. Der Bundestag unterbrach dafür seine reguläre Sitzung.
    Am Nachmittag ist auch ein Treffen mit Geflüchteten aus der Ukraine geplant.
    Sein ganzes Leben lang hat er sich auf diese Aufgabe vorbereitet: seit dem Tod von Königin Elizabeth II. am 9. September 2022 ist Charles III. König. 30.03.2023 | 3:52 min

    Sieg über Deutschland bei Frauen-EM "etwas ganz Besonderes"

    Charles hob auch das Wirken der deutschen und englischen Fußball-Nationalmannschaft hervor. Vor dem Hintergrund deutsch-englischer Begegnungen im Fußball sei es "etwas ganz Besonderes, dass die englische Frauen-Mannschaft mit einem Sieg gegen Deutschland Europameister wurde", sagte der Monarch in seiner Rede im Deutschen Bundestag am Donnerstag über die EURO 2022.
    "Über den sportlichen Erfolg hinaus haben beide Mannschaften in eindrucksvoller Weise für die Gleichberechtigung der Geschlechter geworben", führte Charles auf Deutsch aus und betonte: "So haben sie eine ganze Generation inspiriert."
    England hatte sich bei der Heim-EM im Finale im Londoner Wembley-Stadion am 31. Juli 2022 mit 2:1 n.V. gegen die DFB-Auswahl durchgesetzt und seinen ersten großen Titel bei den Frauen gewonnen.

    Bundestagspräsidentin betont deutsch-britische Verbundenheit 

    Zur Begrüßung von König Charles III. im Plenarsaal des Parlaments hob Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die starke deutsch-britische Verbundenheit und Zusammenarbeit hervor. "Großbritannien und Deutschland sind und bleiben enge Verbündete und vertrauensvolle Partner", sagte die SPD-Politikerin. Dies gelte auch nach der Entscheidung Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen.
    Bas dankte für den "unverzichtbaren und großen Beitrag" des Vereinigten Königreichs zur Befreiung Europas vom Nationalsozialismus und die Freundschaft mit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Parlamentspräsidentin erinnerte zudem an die im vergangenen Jahr gestorbene Mutter des Königs. Zeit ihres Lebens habe sich Queen Elizabeth II. für die Aussöhnung beider Länder eingesetzt. 
    Charles und seine Frau Camilla kamen begleitet von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in den Plenarsaal.
    Charles III. hat seinen Deutschlandbesuch gestartet. Es ist seine erste Auslandsvisite als britischer König. Bundespräsident Steinmeier begrüßte den royalen Gast in Berlin. 29.03.2023 | 2:49 min

    Charles trägt sich ins Goldene Buch Berlins ein

    Vor seiner Rede im Bundestag trug sich Charles in das Goldene Buch der Stadt Berlin ein. Das bestätigte die Senatskanzlei am Dienstag. Die Eintragung fand im Hotel Adlon im Beisein der Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) statt. Auch Charles' Frau Camilla sollte sich am Vormittag in das Goldene Buch eintragen.
    Vor dem Gebäude warteten zahlreiche Menschen, um Charles III. zu sehen. Mehrere betonten, dass sie eher zufällig vorbeigekommen seien, nun aber gerne die Chance nutzen wollten, den König live zu sehen.
    Der Monarch traf sich nach dem Eintrag ins Goldene Buch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im nahe gelegenen Kanzleramt, ehe ein Besuch des Marktes auf dem Wittenbergplatz anstand.

    Welche Bedeutung hat der Staatsbesuch?

    Als Thronfolger war er schon häufig in Deutschland, als König ist Charles III. nun zum ersten Mal zu Besuch. Zusammen mit seiner Ehefrau Camilla ist der britische Monarch von Mittwoch bis Freitag zu einem Staatsbesuch in der Bundesrepublik, noch vor seiner Krönung am 6. Mai.
    Dass Charles Deutschland als erste Reiseziele vor seiner Krönung ausgewählt hatte, sei "eine wichtige europäische Geste", sagte Bundespräsident Frank Walter Steinmeier in einer Videobotschaft. "Ihm, aber natürlich auch allen Britinnen und Briten möchte ich sagen: Wir in Deutschland, wir in Europa wünschen uns auch nach dem Brexit enge und freundschaftliche Beziehungen zum Vereinigten Königreich."

    Ich weiß diesen Staatsbesuch umso mehr zu schätzen, als der König sich entschlossen hat, noch vor seiner Krönung zu uns nach Deutschland zu kommen.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

    Ursprünglich war geplant, dass Charles direkt vor seiner Reise nach Deutschland auch Frankreich einen Besuch abstattet - der wurde wegen der Rentenproteste und angekündigter Störungen durch die Gewerkschaften jedoch verschoben.
    Alles zum Besuch des britischen Königs im Live-Blog:

    Charles III. in Deutschland
    :Bye Bye Charles: Das war der Königs-Besuch

    Bundestag, Bauernmarkt und Bahnfahrt: Drei Tage waren König Charles und Camilla in Deutschland. Der royale Besuch zum Nachlesen im Blog.
    GERMANY-BRITAIN-ROYALS
    Liveblog
    Quelle: AFP, dpa, ZDF

    Mehr vom britischen König