Bundesliga: Dortmunds Schwur für die Schale

    Titelkampf in der Bundesliga :Dortmunds Schwur für die Schale

    von Maik Rosner
    |

    Nach dem 3:0 in Augsburg hält Terzic eine öffentliche Motivationsrede für den Meistertitel. Es geht dem Trainer um ein Signal an seine Spieler - und nebenbei auch an die Bayern.

    Deutscher Meister Borussia Dortmund? Nach dem 3:0 in Augsburg hat es der BVB in der Hand. Ein Sieg gegen Mainz am 34. Spieltag, und die Schale würde nach Dortmund wandern.22.05.2023 | 9:29 min
    Edin Terzic gönnte sich nach dem Spiel keinen Moment der Entspannung. Vielmehr schien es, als ziehe Borussia Dortmunds Trainer die Zügel nach dem 3:0-Sieg in Augsburg sogar noch fester an.
    Seine Botschaft: Bloß kein Nach- und Loslassen so kurz vor dem großen Ziel. Sondern noch einmal alles geben in dieser Woche, in den letzten Tagen der Saison, damit es wirklich etwas wird mit dem Gewinn des Meistertitels.
    Ein Sieg am Samstag gegen Mainz im letzten Saisonspiel - und der Dauer-Meister FC Bayern wäre erstmals seit zehn Jahren entthront.
    Bayerns Niederlage gegen Leipzig:
    Dem FC Bayern droht ein Jahr ohne Titel: Die Münchner haben die Tabellenführung an Dortmund verloren, das 1:3 zuhause gegen RB Leipzig könnte eine Niederlage zu viel gewesen sein.22.05.2023 | 11:49 min

    Thomas Müllers Ansage an Dortmund

    Als sie die Münchner am Sonntag von der Tabellenspitze verdrängt hatten, sprachen sie beim BVB alle umgehend von der großen Chance, die sie nutzen wollen. Sportdirektor Sebastian Kehl mahnte, dass es noch weiterer drei Punkte bedürfe. Auch Spieler wie Julian Brandt gaben sich nach dem vorletzten Schritt zum Titel ganz pflichtbewusst.
    Sie alle wirkten, als wollten sie auch Bayern Münchens Thomas Müller widerlegen, der am Sonnabend im ZDF gesagt hatte: "Borussia Dortmund muss erstmal beide Spiele gewinnen. Dann sage ich Hut ab, Gratulation zu der Rückrunde, die sie gespielt haben. Und wenn nicht, dann sind wir da. Dann halten wir das Ding hoch."

    Terzic und der unkäufliche Moment

    Das soll aus Sicht der Borussen keinesfalls mehr passieren. Doch bei keinem Dortmunder klang der vorgetragene Schwur für die Schale so eindringlich wie bei Terzic, als er direkt nach dem Erfolg in Augsburg eine öffentliche Motivationsrede hielt.
    "Die Saison dauert jetzt noch genau sechs Tage", hob er an. In sieben Tagen könnten sich seine - bekanntlich sehr gut verdienenden - Spieler alles kaufen, "was sie wollen: das nächste Auto, den nächsten teuren Urlaub, das nächste Haus - was auch immer", sagte Terzic.

    Aber was sie sich nicht kaufen können, ist dieser Moment nächste Woche.

    Edin Terzic, Trainer Borussia Dortmund

    Joshua Kimmich, Thomas Müller und Oliver Kahn vom FC Bayern sowie die Leipziger Marco Rose, Konrad Laimer und Schiedsrichter Deniz Aytekin nach dem Spiel FC Bayern gegen Leipzig.22.05.2023 | 3:10 min

    Terzic: "Riesiger Wunsch und Wille"

    Pathos lag in seiner Stimme, als wolle er nun auch die lauschenden Medienvertreter einschwören auf das große Ziel. "Wir verspüren einfach den riesigen Wunsch und den riesigen Willen, diesen Moment gemeinsam, in dieser Gruppe, mit unseren Fans, in unserem Stadion zu erleben, um dann alles dafür zu tun, endlich, endlich die Meisterschale wieder nach Dortmund zu holen", sagte Terzic feierlich.
    Falls er am Samstag beispielsweise mit einem grippalen Infekt ausfallen sollte, was ihm selbstredend niemand wünscht, dann könnten die Dortmunder der Mannschaft vor dem Spiel Auszüge der Pressekonferenz aus Augsburg vorspielen. Die Spieler wären danach vermutlich ziemlich heiß. Zumal auch noch jene Passage hinzukam, in der Terzic über Sébastien Haller sprach.

    Terzic: Hallers Rückkehr in Spielbetrieb "größtes Wunder"

    Im Juli 2022 war bei dem Mittelstürmer Hodenkrebs diagnostiziert worden. Vor vier Monaten war der 28-Jährige nach seiner Genesung beim 4:3 gegen den FC Augsburg in den Bundesliga-Betrieb zurückgekehrt. Im Rückspiel hatte Haller nun mit seinem Doppelpack den Weg zum Sieg geebnet.
    Terzic findet offenbar, dass es für die gesamte Mannschaft eine zusätzliche Motivation sein muss, mit Haller den finalen Schritt zum Titel zu gehen. Dessen Rückkehr in den Spielbetrieb sei "das größte Wunder", übertrieb Terzic etwas. Nun hoffe man, "dass er nächste Woche nochmal ähnlich erfolgreich unterwegs ist und dann der Held der Saison wird."

    Terzic und seine BVB-Geschichte

    Mit neun Jahren hatte Terzic erstmals das Westfalenstadion besucht. Seither ist er Fan der Borussia, für die er in diversen Funktionen seit 2010 arbeitet. Der 40-Jährige weiß also sehr genau, was es für den Verein bedeuten würde, erstmals seit 2012 wieder den Bundesliga-Titel zu gewinnen.
    Terzic will mit aller Macht, dass sich seine Mannschaft diese Chance nicht mehr nehmen lässt. Das war seine Botschaft. Nebenbei wohl auch an den FC Bayern.

    Unmut über Bewertungen
    :Gräfes Kritik: Schiedsrichter wehren sich

    Die Bewertungen von Manuel Gräfe kommen bei den aktiven Schiedsrichtern nicht besonders gut an. Nach Deniz Aytekin äußert auch Felix Brych seinen Unmut über die ständige Kritik.
    Schiedsrichter Deniz Aytekin
    Thema

    Mehr zur Bundesliga