Champions League: Real Madrid und AC Mailand im Halbfinale

    Neapel scheitert an Milan:Real Madrid zu stark für den FC Chelsea

    |

    Eine Machtdemonstration des Titelverteidigers und eine kleine Überraschung: Real Madrid und der AC Mailand stehen als erste Teams im Halbfinale der Champions League.

    Spieler von Real Madrid bejubeln ein Tor beim FC Chelsea
    Souverän: Mit 2:0 gewinnt Real Madrid auch das Champions-League-Rückspiel beim FC Chelsea.
    Quelle: epa

    Real Madrid hat die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League weiter fest im Visier. Der spanische Fußball-Rekordmeister setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel beim FC Chelsea mit 2:0 (0:0) durch. Rodrygo (58., 80.) erzielte beide Treffer.
    Das Hinspiel hatte Real ebenfalls mit 2:0 für sich entschieden. Gegner im Halbfinale ist der englische Meister Manchester City oder der deutsche Rekordchampion Bayern München (Hinspiel 3:0).
    Im Stile eines Titelverteidigers: Real Madrid lässt den FC Chelsea im Rückspiel zunächst gewähren und schlägt nach Wiederbeginn zweimal eiskalt zu.19.04.2023 | 2:58 min

    Erstes Halbfinale für Milan seit 16 Jahren

    Im zweiten Viertelfinale am Dienstag genügte dem AC Mailand nach dem 1:0-Erfolg in der ersten Partie ein 1:1 (1:0) bei der SSC Neapel. Oliver Giroud brachte die Gäste kurz vor der Pause in Führung (43.) und ebnete den Weg zum ersten Halbfinale in der Königsklasse für Milan seit 16 Jahren. Der Ausgleich für Neapel durch Victor Osimhen (90.+3) kam zu spät.
    Für Real ist es bereits der elfte Halbfinal-Einzug im wichtigsten europäischen Klubwettbewerb seit 2011. Toni Kroos, der seinen Vetrag in Madrid offenbar um ein weiteres Jahr verlängert hat, absolvierte sein 150. Europacupspiel. Sein Teamkollege Karim Benzema lief als erst fünfter Spieler zum 150. Mal in der Champions League auf.

    Chelsea bemüht, aber Real eiskalt

    An der Stamford Bridge in London begann Chelsea druckvoll und hatte durch N'Golo Kante auch den ersten Abschluss (11.). Real hatte das Geschehen jedoch meist im Griff, tat aber auch nicht mehr als nötig. Bei einem Schuss von Rodrygo an den Außenpfosten wurden die Gäste erstmals gefährlich (20.), Luka Modric scheiterte an Keeper Kepa (32.).
    In der Nachspielzeit bewahrte der belgische Nationaltorhüter Thibaut Courtois die Königlichen mit einer starken Parade gegen Marc Cucurella vor einem Rückstand (45.+1). Auch nach Wiederbeginn blieb Madrid in einigen Situation etwas sorglos. Kante (52.) und Kai Havertz (57.) schlugen daraus aber kein Kapital - und dann spielten die Real-Stars ihre Extraklasse aus.
    Mit einem unwiderstehlichen Alleingang fast über das ganze Feld bereitet Rafael Leao die Führung für den AC Mailand vor. Das späte 1:1 bringt der SSC Neapel nichts mehr.19.04.2023 | 2:59 min

    Milan kontert Neapels Sturmlauf

    Milan bestand im Hexenkessel von Neapel dank einer beeindruckenden Abwehrleistung sowie einer famosen Torvorlage von Stürmer Rafael Leao. Der Portugiese sprintete mit dem Ball bei einem Konter über fast das ganze Spielfeld, ließ drei Gegenspieler stehen und fand dann Offensivpartner Giroud zum 1:0. Der Franzose Giroud rehabilitierte sich mit dem Treffer für einen verschossenen Foulelfmeter in der 22. Minute - Napoli-Torhüter Alex Meret hatte den schwachen Versuch pariert.
    Die Gastgeber probierten zwar von der ersten Minute an mit einem Sturmlauf, das 0:1 aus dem Hinspiel wettzumachen. Doch mehr als zum späten Ausgleichstreffer von Osimhen in der Nachspielzeit reichte es nicht mehr. Kurz zuvor hatte auch Neapels Dribbelkünstler Chwitscha Kwarazchelia einen Strafstoß vergeben (82.).

    Mailänder Derby im Halbfinale?

    Milan steht zum ersten Mal seit 2007 wieder unter den letzten vier Teams der Königsklasse - damals holten die Norditaliener auch den Henkelpott. Im Halbfinale könnte es nun zum Mailänder Derby kommen. Denn Lokalrivale Inter hatte sein Hinspiel gegen Benfica Lissabon auswärts mit 2:0 gewonnen. Die beiden ausstehenden Viertelfinals werden am Mittwoch (ab 21 Uhr/Liveticker) ausgetragen.
    Die wichtigsten Spiele gibt es immer mittwochs ab 23 Uhr bei sportstudio.de und bei ZDFheute im Video.
    Quelle: SID, dpa, ZDF

    Mehr zur Champions League

    Bundesliga - 23. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Champions League - Highlights