Champions League: Real gewinnt Tor-Spektakel in Liverpool

    Tor-Festival an der Anfield Road:Prügel für Klopp-Elf: Real schlägt Liverpool

    |

    Real Madrid hat Liverpools Revanche-Gelüste beiseite geschoben und das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 5:2 gewonnen. Dabei hatte Jürgen Klopps Elf schon 2:0 geführt.

    5:2 nach 0:2: Real Madrid verpasst dem FC Liverpool eine historische Heimpleite. Jürgen Klopps Reds nutzt auch ein Blitzstart nichts. Beide Torhüter patzen.22.02.2023 | 3:00 min
    Für Jürgen Klopp und seinen FC Liverpool war es ein ganz bitterer Champions-League-Abend: Vor eigenem Publikum verspielten die Reds einen 2:0-Vorsprung gegen Real Madrid und verloren das Achtelfinal-Hinspiel noch mit 2:5 (2:2).
    269 Tage nach dem Sieg im Endspiel der Königsklasse wurde die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti ihrem Ruf als Angstgegner der Liverpooler einmal mehr gerecht. Im Rückspiel am 15. März hat Titelverteidiger Real Madrid dann auch noch den Heimvorteil.

    Liverpool führt zunächst mit 2:0

    An der Anfield Road brillierten die Offensivstars, hinten leisteten sich beide Torhüter Patzer. Real führte früh durch ein Hackentor von Darwin Nunez (4. Min.) und einen wachen Moment von Mohamed Salah (14.): Der Ägypter nutzte Thibaut Courtois' missglücktes Dribbling.
    Vinicius Junior (21./36.) glich schon bald aus, erst sehenswert, dann ohne viel Mühe: Liverpools Torwart Alisson schoss seinen brasilianischen Landsmann an. Nach der Halbzeit legten dann Eder Militao (47.) und Karim Benzema (55./67.) nach.

    SGE verliert erstes Achtelfinale
    :Neapel zwingt Frankfurt in die Knie

    Dämpfer für Eintracht Frankfurt in der Champions League: Gegen SSC Neapel setzte es im Achtefinal-Hinspiel eine herbe 0:2-Heimniederlage.
    Victor Osimhen (r, Napoli) feiert sein Tor gegen den Frankfurter Torhüter Kevin Trapp (l).
    mit Video
    Real bleibt damit ein Albtraum für den FC Liverpool, auch unabhängig von der Finalniederlage 2022: Der letzte Sieg gegen Real Madrid liegt 14 Jahre zurück.

    Salah überholt Vereinsikone Gerrard

    Mohamed Salah ist trotz des Debakels für seinen FC Liverpool auf Rekordjagd. Dank seines Treffers kletterte er in gleich zwei Statistiken ganz nach oben. Der 30-Jährige überholte die Liverpooler Vereinsikone Steven Gerrard und ist nun mit 42 Toren alleiniger Rekordtorjäger der Reds in den europäischen Wettbewerben.
    David Alaba (l.) von Real Madrid gegen Mohamed Salah
    David Alaba (l.) von Real Madrid gegen Mohamed Salah
    Quelle: Reuters

    Zudem zog der ägyptische Nationalspieler mit seinem 44. Treffer in der Champions League mit dem ehemaligen Stürmerstar Didier Drogba (Elfenbeinküste) gleich, beide gemeinsam sind nun beste afrikanische Torschützen in der Königsklasse.
    Die wichtigsten Spiele gibt es immer mittwochs ab 23 Uhr bei sportstudio.de und bei ZDFheute im Video.
    Quelle: dpa, sid

    Mehr Fußball

    Champions League - Highlights