Skispringen: Althaus verteidigt Rang zwei in Raw-Air-Wertung

    Skispringen - Raw-Air-Tour:Althaus am Ende Zweite in Gesamtwertung

    |

    Katharina Althaus hat das Podest bei der Skiflug-Premiere der Frauen knapp verpasst, sicherte sich aber Rang zwei in der Raw-Air-Gesamtwertung der Skispringerinnen.

    Die Slowenin Ema Klinec hat in Vikersund das erste Skifliegen der Frauen gewonnen. Dreifach-Weltmeisterin Katharina Althaus flog knapp am Podest vorbei und wurde Vierte.19.03.2023 | 0:39 min
    Dreifach-Weltmeisterin Katharina Althaus flog beim geschichtsträchtigen ersten Skifliegen für Frauen in Vikersund knapp am Podest vorbei und wurde Vierte. In der Raw-Air-Gesamtwertung behauptete die Deutsche aber ihren zweiten Platz.
    Den Sieg beim historischen Wettbewerb sicherte sich die Slowenin Ema Klinec mit Flügen auf 226 und 223,5 Meter und damit auch den Gesamtsieg bei der zehn Tage dauernden Raw-Air-Tournee in Norwegen. Neben ihr schafften es Silje Opseth aus Norwegen sowie die Japanerin Yuki Ito auf das Podium.

    DSV-Team lobt gute Verhältnisse in Vikersund

    Die 200 ist so ein Kindheitstraum. Den will ich mir schon noch erfüllen.

    Katharina Althaus, deutsche Skispringerin

    So kommentierte Althaus ihre Sprünge auf 194 und 190 Meter in der ARD. Selina Freitag belegte Rang zehn, Anna Rupprecht Platz 14.
    Für Althaus war der Wettbewerb an sich auf der riesigen Anlage ein Meilenstein. Zuvor hatte es auf dem Weg zu mehr Schanzengleichheit auch immer mehr Entscheidungen bei der WM oder Olympia gegeben. "Wir sind glücklich, dass wir so gute Bedingungen haben. Es war schon richtig cool", sagte Bundestrainer Maximilian Mechler. "Es ist wirklich super heute."

    Jetzt fehlt nur noch Vierschanzentournee für Frauen

    Quasi jede der 15 zugelassenen Skispringerinnen wirkte im Auslauf erleichtert, als der erste Wertungssprung vollbracht war. Rupprecht sagte nach ihrem ersten Versuch: "Das macht so Bock, es macht so Spaß. Richtig geil!"
    Nächstes - und eigentlich letztes verbleibendes - großes Ziel der Frauen um Althaus ist nun die Einführung einer Vierschanzentournee für Frauen. Stand jetzt könnte es im Winter 2024/25 so weit sein. Die deutschen Orte Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen wollen schon zur kommenden Saison Weltcups austragen.
    Quelle: sid/dpa

    Mehr zum Skispringen