Sie sind hier:

Sprachlos in Deutschland

Warum Integration scheitert

"Wer einen Aufenthaltsstatus hat, muss schnell vor Ort integriert werden", das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im März diesen Jahres in ihrer Regierungserklärung betont. Wichtigste Voraussetzung dafür sei es, die deutsche Sprache zu erlernen.

8 min
8 min
24.04.2018
24.04.2018

Doch das funktioniert nach wie vor nicht richtig. Viele Flüchtlinge, die schon seit über zwei Jahren in Deutschland sind, sprechen immer noch kaum Deutsch. Denn im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gibt es neben dem möglichen Korruptionsskandal um die Bearbeitung von Asylanträgen auch Probleme mit Integrationskursen. Bundesinnenminister Horst Seehofer, zuständig für das BAMF, kündigte im Frontal 21-Interview Konsequenzen an: "Wir wissen, dass die Integrationskurse aus den vergangenen Jahren dringend verbessert werden müssen", so der CSU-Politiker. "Wenn jemand sehr lange hier ist und noch keinen Sprachkurs hatte, dann ist dies nicht gut." Das müsse dringend verändert werden.

Eine Ursache sei die überbordende Bürokratie, sagt ein leitender Mitarbeiter des BAMF, der anonym bleiben will. Außerdem müssten die Sprachkurse erheblich erweitert werden: "Die Politik hat A gesagt, indem sie die Leute ins Land geholt hat." Jetzt müsse sie auch B sagen und viel mehr Geld in die Integration stecken. Wenn das nicht geschehe, warnen Bürgermeister und Experten, würden neue Brennpunkte und Parallelgesellschaften entstehen.

Frontal 21 über die Versprechen der Politik in Sachen Integration und den ernüchternden Befund in der Praxis.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.