Sie sind hier:

Das sind die nominierten "Besten Schauspielerinnen"

Paula Beer, Anna Schudt und Rosalie Thomass

Die Favoritinnen stehen fest: Paula Beer, Anna Schudt und Rosalie Thomass sind nominiert für die GOLDENE KAMERA 2019 in der Kategorie "Beste Schauspielerin".

Anna Schudt, Paula Beer und Rosalie Thomass (von links)
Anna Schudt, Paula Beer und Rosalie Thomass (von links)
Quelle: dpa

Paula Beer

Die 24-Jährige spielt in der für die GOLDENE KAMERA 2019 nominierten Serie "Bad Banks" die junge Bankerin Jana Liekam, die ihr Privatleben für die Karriere opfert. Die Rolle hat die junge Schauspielerin auf einen Schlag berühmt gemacht. In der gerade verkündeten 2. Staffel wird sie wieder die Hauptrolle übernehmen.

Die Jury sagt: "Grenzen testen, das System und sich selbst für den Erfolg ausbeuten: Paula Beer ist als coole Bankerin erschreckend überzeugend. Gleichzeitig verkörpert sie glaubhaft die verletzliche, junge Frau, die ihren Platz in der realen Welt noch nicht gefunden hat, Panikattacken inklusive."

Anna Schudt

Auch Anna Schudt blickt auf ein triumphales TV-Jahr zurück. Viele Zuschauer kennen die 44-Jährige seit 2012 an der Seite von Jörg Hartmann im Dortmunder "Tatort". Zuletzt konnte die Konstanzerin ihre Vielfalt in weiteren Stücken unter Beweis stellen, insbesondere im Emanzipationsdrama "Aufbruch in die Freiheit", der als "Bester Fernsehfilm" ebenfalls nominiert ist für die GOLDENE KAMERA 2019.

Die Jury sagt: "In dem Drama spielt sie eine Metzgersfrau, die in den 70ern auf der Suche nach mehr Selbstbestimmung ist. Fein nuanciert, dazu mit großer, uneitler Spielfreude verleiht Anna Schudt dieser Achterbahn der Gefühle bewundernswerte Authentizität."

Rosalie Thomass

Die 31-jährige Schauspielerin hat ebenso viele Kinofilme wie TV-Stücke gedreht. Etwa "Eine unerhörte Frau", dafür gab es viele Preise. In "Rufmord" zeigt sie erneut ihre Stärken.

Die Jury sagt: "Im Mobbingdrama 'Rufmord' wird das Leben einer Lehrerin zu einer einzigen Demütigung. Großartig spielt sich Rosalie Thomass dabei durch alle denkbaren Gefühlswelten: Verzweiflung, Hass, Ohnmacht und Hilflosigkeit. Sie wirkt dabei immer absolut glaubwürdig."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.