Sie sind hier:

Nordiren wittern Morgenluft

DFB-Elf am Montag Gegner in der EM-Quali

Nach vier Siegen in vier Spielen der EM-Qualifikation geht Nordirland mit breiter Brust in das Duell gegen Deutschland. Die Heimpleite der DFB-Elf gegen die Niederlande war ganz im Sinne von Nationaltrainer Michael O'Neill.

Nordirlands Coach Michael O'Neill mit Nationalspieler George Saville
Nordirlands Coach Michael O'Neill mit Nationalspieler George Saville
Quelle: action images via reuters

Nach der 2:4-Niederlage der DFB-Auswahl gegen die Niederlande geht Nordirland am Montag als Tabellenführer in das Duell mit Deutschland (Anpfiff 20:45 Uhr/RTL). Nach vier Siegen in vier Spielen - je zweimal gegen Weißrussland und Estland - ist die Vorfreude der „Green And White Army“ auf das Kräftemessen groß. „Die großen Nationen kommen nach Windsor, wir freuen uns wirklich darauf“, sagte Bailey Peacock-Farrell, derzeit die Nummer eins im Tor der Nordiren, vor dem Spiel im Windsor-Park, dem Stadion in Belfast. „Das sind diese Momente im internationalen Fußball, wo einem klar wird, dass man es dafür macht.“

Hektische Wochen

Nordirlands Nationaltrainer Michael O'Neill ließ offen, mit welchem Angriff er gegen Deutschland starten will. Stürmer Conor Washington vom schottischen Erstligisten Heart of Midlothian schonte er wegen Rückenproblemen am Donnerstag im Freundschaftsspiel gegen Luxemburg. Aber „er hat gute Chancen zu starten, sagte O'Neill, dessen Team nur durch ein Eigentor mit 1:0 gegen Luxemburg gewann. Auf Klubebene kam Washington zuletzt am häufigsten zum Einsatz.

Wir haben uns das Recht erarbeitet, an der Spitze der Gruppe zu stehen.
Michael O'Neill

Die Stürmer Kyle Lafferty und Josh Magennis haben hektische Wochen hinter sich. „Kyle und Josh haben gerade erst ihre Vereinssituation geklärt“, erinnerte O'Neill. Magennis war Mitte August zum englischen Zweitligisten Hull City gewechselt, Lafferty erst vergangene Woche zum norwegischen Club Sarpsborg. Dort flog der frühere Stürmer der Glasgow Rangers in seinem ersten Spiel seit einem halben Jahr vom Platz. „Kyle hat 60 Minuten gespielt, das wird ihm gut tun“, sagte O'Neill. Liam Boyce kämpft mit einer Oberschenkelverletzung.

Die Hoffnung des Trainers

Die Niederlage der DFB-Elf gegen die Niederlande war ganz im Sinne des Coaches. Schon vorher hatte er gesagt, er hoffe, „dass Deutschland gegen die Niederlande einen schweren Abend hat. Wir haben uns mit vier Siegen in vier Spielen das Recht erarbeitet, an der Spitze der Gruppe zu stehen“, hofft O'Neill, “dass wir am Montag über uns hinauswachsen und sie nicht auf ihrem höchsten Niveau spielen.“

EM-Qualifikation in Zahlen

Do, 21.03.2024
Do, 21.03.2024
18:00
GEO
Georgien
Georgien
-:-
Luxemburg
Luxemburg
LUX
Do, 21.03.2024
20:45
GRE
Griechenl.
Griechenland
-:-
Kasachstan
Kasachstan
KAZ
Do, 21.03.2024
20:45
POL
Polen
Polen
-:-
Estland
Estland
EST
Do, 21.03.2024
20:45
ISR
Israel
Israel
-:-
Island
Island
ISL
Do, 21.03.2024
20:45
BIH
Bosnien-H.
Bosnien-Herzegowina
-:-
Ukraine
Ukraine
UKR
Do, 21.03.2024
20:45
WAL
Wales
Wales
-:-
Finnland
Finnland
FIN
Es steht kein Liveticker zur Verfügung.
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.