Alles vom Gemüse essen

Esther Kern stellt Veggie-Trend vor

Verbraucher | Volle Kanne - Alles vom Gemüse essen

Schale, Blätter, Kraut: Manche Gemüseteile werden verschmäht und weggeworfen. Dabei kann man sie durchaus essen. Und sie schmecken sogar noch. Foodjournalistin und Gastrokritikerin Esther Kern zeigt, wie man sie schmackhaft zubereiten kann.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.07.2018, 09:05

<strong>Geschmorte Karotten mit Karottenkrautpesto</strong>

Rezept von Kevin Ashbrook

Zutaten für die Karotten

2 Bund Babykarotten mit Kraut
50 ml Sonnenblumenöl
1 g Fenchelsamen
1 g Koriandersamen
150 ml Gemüsebouillon

Zutaten für das Pesto

100 g Karottenkraut (gewaschen)
25 g Parmesan
25 g Pinienkerne
200 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Kraut abschneiden und auf der Seite lassen. Die Karotten gut waschen und abtrocknen. In einem Bräter das Öl erhitzen, die Karotten hineingeben und so lange rösten, bis sie von jeder Seite stark angebraten sind (rund zehn Minuten). Dann die Gewürze hineingeben, kurz mitbraten und mit der Gemüsebouillon ablöschen. Mit Backpapier abdecken, den Deckel aufsetzen und im Ofen circa 40 Minuten bei 150 Grad schmoren, bis sie weich sind.

Das Karottenkraut drei Minuten blanchieren, dann im Eiswasser abkühlen. Aus dem Wasser nehmen und gut ausquetschen. Mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Karotten mit dem Pesto servieren, beispielsweise zu Couscous.

<strong>Gurkenschalen-Limonade mit Ingwer</strong>

Rezept von Pascal Haag

Zutaten

60 g Gurkenschalen
5 Limetten, ausgepresst
10 g Ingwer, gehackt
80 g Kristallzucker
Eis zum Servieren

Zubereitung

Gurkenschalen-Limonade mit Ingwer
Gurkenschalen-Limonade mit Ingwer Quelle: Sylvan Müller

Die Gurkenschalen mit dem Limettensaft und 350 ml Wasser mischen. Über Nacht zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Am nächsten Tag den Ingwer mit dem Zucker und 350 ml Wasser mischen, aufkochen und 10 bis 15 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Die Flüssigkeit auskühlen lassen und danach zum Limetten-Gurken-Wasser gießen.

Die Limonade im Standmixer pürieren (nicht alles auf einmal, damit die Gurkenschale gut gemixt wird) und durch ein Sieb passieren. Die Limonade kühl stellen. Mit Eis servieren.

<strong>Pickles aus der Schale der Wassermelone</strong>

Rezept von Esther Kern

Zutaten für drei Einmachgläser à 200 ml

400 g Wassermelonenschale (mit einem Rest vom Fruchtfleisch dran)
200 ml Weißweinessig
100 ml Wasser
180 g Zucker
1 TL weiße Pfefferkörner
10 g frischer Ingwer
2 Gewürznelken (nach Belieben) 

Zubereitung

Wassermelonenpickle
Wassermelonenpickle Quelle: Esther Kern

Die dunkelgrüne, feine Haut der Wassermelone mit einem Sparschäler abschälen. Die verbleibende Schale mit Fruchtfleisch-Schicht in ein Zentimeter breite und drei bis fünf Zentimeter lange Stücke schneiden.

Essig, Wasser und Zucker unter Rühren erhitzen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Melonenstücke mit den Gewürzen beigeben und drei Minuten köcheln. Heiß in Einmachgläser abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren und idealerweise innerhalb von 14 Tagen konsumieren.

<strong>Kohlrabiblätter &amp; Knolle</strong>

Rezept von Sebastian Rösch

Zutaten

1 Kohlrabi mit Blättern
30 g Haselnussöl
10 g Salz
10 g Zucker
10 ml Reisessig

Zubereitung

Die Kohlrabiblätter am unteren Ende abschneiden. Mit Haselnussöl und sieben Gramm Salz marinieren, vakuumieren und einen Tag bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach zwei Wochen im Kühlhaus lagern und fermentieren lassen.

Vakuumierte Kohlrabiblätter
Vakuumierte Kohlrabiblätter Quelle: Sebastian Rösch

Den Kohlrabi gründlich waschen. Die Knolle des Kohlrabis nur dünn abschälen. In feine Scheiben schneiden, kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Das Blanchierwasser aufheben. In 200 ml warmem Blanchierwasser den Zucker und drei Gramm Salz auflösen. Mit dem Essig verrühren und mit den Kohlrabischeiben in ein Einmachglas geben. Vier Tage bei Raumtemperatur stehen lassen. Dann drei Wochen im Kühlhaus fermentieren.

Die Kohlrabischeiben zusammen mit den Blättern servieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.