Sie sind hier:

Hummus und Tahini-Sauce

Rezepte von Tom Franz

Hummus mit Pita

Hummus ist der Klassiker der orientalischen Küche. Dabei werden Kichererbsen püriert und mit Sesamsauce, Zitronensaft und Gewürzen gemischt.

13.07.2018
13.07.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

Hummus

Zutaten
500 g getrocknete Kichererbsen (über Nacht in reichlich Wasser eingeweicht), alternativ Kichererbsen aus Glas oder Dose, 1 kg (Abtropfgewicht)
2 Knoblauchzehen
400-500 g Tahini
Saft von 1–2 Zitronen
TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Die Kichererbsen abgießen, sorgfältig abspülen, in einen Topf geben und mit reichlich Wasser bedecken, dabei etwas salzen. Alles aufkochen lassen und bei kleiner Hitze simmern lassen, bis die Kichererbsen sehr weich sind. (Das kann durchaus auch einmal 2 Stunden dauern, wenn getrocknete Kichererbsen verwendet werden.) Die Kichererbsen abgießen und das Kochwasser beiseitestellen. Die Knoblauchzehen schälen und grob zerschneiden. Die Kichererbsen und den Knoblauch in der Küchenmaschine oder im Mixer fein pürieren. Tahini und Zitronensaft portionsweise (Menge nach Belieben) unterrühren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Masse zu kompakt ist, mit dem beiseitegestellten Kochwasser verdünnen. Falls der Hummus zu flüssig geworden ist, weiteres Tahini hinzufügen.

Tahini-Sauce

Zutaten
200 g Tahini
1 Knoblauchzehe, geschält und durch die Knoblauchpresse gedrückt
Saft von 1 kleinen Zitrone
Salz

Zubereitung
Tahini, Knoblauch und die Hälfte des Zitronensafts vermischen und nach und nach mit kaltem, am besten eiskaltem, Wasser mit dem Schneebesen oder Stabmixer pürieren, bis die Konsistenz von flüssigem Honig erreicht ist. Mit Salz und dem restlichen Zitronensaft abschmecken.

Quelle: Tom Franz/AT Verlag

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.