Hürden bei der Kreditvergabe

Verbraucher | Volle Kanne - Hürden bei der Kreditvergabe

Eine neue Küche, ein Auto oder die Waschmaschine muss ersetzt werden: Es gibt zahlreiche Anlässe für Ratenkredite. Diese sind günstig wie nie, doch wie leicht bekommt man sie eigentlich?

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.01.2019, 09:05

Oft verlassen Interessenten für einen Ratenkredit die Bank mit einem Gefühl der Enttäuschung: Die in der Werbung angepriesenen Kreditbedingungen sind in ihrem speziellen Fall nicht realisierbar oder an unerwartete Bedingungen geknüpft wie zum Beispiel Restschuldversicherungen. Oft ist das tatsächliche Angebot des Kreditinstituts am Ende teurer als ursprünglich gedacht.

Angebote bonitätsabhängig

Die Bank unterbreite bei einer Beratung bonitätsabhängige Angebote, sagt Marcus Köster, Experte für Kredit und Entschuldung bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. „Allerdings muss die Bank bei der Werbung davon ausgehen können, dass sie mindestens zwei Drittel der aufgrund der Werbung zustande kommenden Verträge zu dem angegebenen oder einem niedrigeren effektiven Jahreszins abschließen wird.“ Im Umkehrschluss bedeute dies, dass diese Konditionen mindestens zwei Dritteln der Anfragenden auch angeboten werden müssten. „Ob das wirklich immer der Fall ist, ist aber eine andere Frage“, konkretisiert der Experte.

Interessenten können vorab prüfen, wie es um ihre Bonität steht, etwa über eine Schufa-Auskunft. Einmal im Jahr ist dies kostenfrei möglich, ansonsten jederzeit – dann aber gegen eine Gebühr. Besteht der Verdacht, dass es sich bei der Werbung für einen bestimmten Kredit um ein Lockvogelangebot handelt, so könne man dies der Bankenaufsichtsbehörde melden. 

Hoher Dispo-Rahmen

Ein hoher Dispo-Kreditrahmen bei der Bank könne bei der Kreditvergabe ein Problem sein, skizziert Marcus Köster. Es gebe Geldinstitute, die einen Kredit mit dem Hinweis darauf verwehren, dass man den Dispokredit ausschöpfen und sich dadurch überschulden könne. „Sie nennen das dann ‚verantwortungsvolle Kreditvergabe‘. Damit haben sie nicht unrecht.“ Man solle im Zweifelsfall seinen Dispo-Rahmen absenken, bevor man einen Kredit aufnehmen möchte, so sein Tipp.

Der Informationsstand der einzelnen Bankmitarbeiter könne eine weitere Hürde sein. „Es kann natürlich auch mal vorkommen, dass nicht jeder Mitarbeiter alles weiß, das ist menschlich. Man sollte deswegen immer darauf bestehen, dass man die Europäische Standard-Information ausgehändigt bekommt“, rät Köster. Diese müssen vor der Kreditvergabe ausgegeben werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.