Leipziger Allerlei

Verbraucher | Volle Kanne - Leipziger Allerlei

Viele kennen das Leipziger Allerlei aus Kindertagen – es weckt meist keine guten Erinnerungen, wenn es aus der Dose kam. Im 18. Jahrhundert war das Allerlei aber ein leckeres Arme-Leute-Essen, weil es die Zutaten rund um Leipzig in Hülle und Fülle gab.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.04.2020, 09:05

Zutaten (für vier Portionen)

80 g Karottenscheiben
80 g Blumenkohlröschen
80 g weiße Spargelspitzen
60 g Staudensellerie
60 g Erbsen
60 g Champignons
15 g Butter
20 g Krebspaste oder -butter
200 ml Gemüsebrühe
150 g Sahne
16 küchenfertige Garnelen
1 Knoblauchzehe
1 EL gehackte Dillspitzen
100 g Hartweizengrieß
30 g Butter
3 Eier
1/2 EL gehackte Petersilie
1 EL Butter
4 Dillsträußchen
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung (circa 40 Minuten)

Karottenscheiben, Blumenkohlröschen, Spargelspitzen und in Stücke geschnittenen Sellerie in sprudelndem Salzwasser kurz blanchieren. Alles gut abtropfen lassen. In geschmolzener Butter angehen lassen, Erbsen unterheben. Gesäuberte Champignons vierteln, leicht in Butter anschwenken, zufügen und mit etwas Gemüsebrühe angießen. Krebspaste oder Krebsbutter einrühren, mit Sahne angießen und das Gemüse in dieser Sauce auf den Punkt köcheln lassen.

Küchenfertige Garnelen in etwas geschmolzener Butter ganz kurz warm ziehen und fein gehackten Knoblauch und gehackte Dillspitzen mit unterheben.

Eier mit Butter schaumig schlagen, Grieß einrühren, gehackte Petersilie unterheben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse circa zehn Minuten quellen lassen, dann davon Nockerl formen. Diese in sprudelndem Salzwasser ziehen lassen, bis sie obenauf schwimmen, danach gut abtropfen lassen, in aufgeschäumter Butter kurz nachbraten. Gemüse mit Sauce in tiefem Teller anrichten, Garnelen mit Grießnockerln daraufsetzen, mit Dillsträußchen garnieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und bei Greenpeace.

Noch mehr Rezepte

Rhabarberkompott

Verbraucher | Volle Kanne - Rhabarberkompott

Dazu serviert Armin Roßmeier Blaumohn-Ingwerplätzchen.

Videolänge:
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.