Sie sind hier:

Zarte Mairübchen

mit Lachsforellenfilet oder mit Rindfleischfrikadellen

Mit zartem Charme erobert sich das Mairübchen seinen Platz zurück: Es schmeckt angenehm mild, etwas süß und etwas scharf zugleich. Die Stängel mit Blättern nennt man auch Stielmus oder Rübstiel. Sie schmecken leicht säuerlich.

Beitragslänge:
12 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.05.2020

Mairübchen mit gebratenem Lachsforellenfilet
auf Linsenbett

Zutaten (für vier Portionen)

4 Mairübchen
100 ml Gemüsebrühe
20 g Butter
6–8 Salbeiblätter

Linsenbett:
300 g gekochte Tellerlinsen
1 Frühlingszwiebel
80 g Schalottenwürfel
80 g Karottenwürfel
2 EL Olivenöl

Lachsforelle:
2 Lachsforellenfilets à 300 Gramm
1/2 Zitrone
3 Msp. Chiliflocken
3 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung (circa 35 Minuten) 

Mairübchen dünn schälen, in Spalten schneiden und in der Gemüsebrühe bissfest garen, evtl. abschütten. Schalotten- und Karottenwürfel in Öl gut glasig angehen lassen, abgetropfte Linsen zugeben und erhitzen. Ringe von Frühlingszwiebel hinzufügen, kurz ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die mit Chiliflocken, Zitronensaft und Öl marinierten Forellenfilets in die erhitzte Pfanne legen, beidseitig auf den Punkt braten. Butter erhitzen, Salbeistreifen dazugeben und die Mairübchen blond angehen lassen. Mit Salz und Pfeffer verfeinern. Die Forellenfilets halbieren, auf dem Linsenbett anrichten, die Mairübchen ringsum anlegen.

Stielmus-Rindfleischfrikadellen
mit Speck-Zwiebelsauce

Zutaten (für vier Portionen)

1 Staude Stielmus
300 g Rinderhackfleisch
3 Eier (L)
350 g gekochte Kartoffeln
4 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer

Sauce:
60 g Bauchspeckwürfel
80 g feine Zwiebelwürfel
2 EL Rapsöl
1/4 l Kalbsfond

Zubereitung (circa 25 Minuten) 

Staude unten abschneiden, Blattstiele in grobe Stücke zerteilen und in Gemüsebrühe bissfest garen, abschütten, grob durchhacken, erkalten lassen. Eier, Rinderhackfleisch und durchgepresste Kartoffeln zugeben, alles kräftig vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dieser Masse Frikadellen formen und diese in heißem Rapsöl von beiden Seiten ausbraten. Zwiebelwürfel in Rapsöl glasig dünsten, Speck zugeben, verrühren und mit leicht gebundenem Kalbsfond aufgießen, kurz köcheln lassen. Frikadellen auf Tellern anrichten, mit der Sauce überziehen.

Noch mehr Rezepte

Miesmuscheln

Verbraucher | Volle Kanne - Miesmuscheln

auf rheinländische und thailändische Art

Videolänge:
5 min
Züricher Geschnetzeltes

Verbraucher | Volle Kanne - Zürcher Geschnetzeltes

Mario Kotaska serviert seine Variante des Klassikers auf einer Kartoffelwaffel.

Videolänge:
5 min
Osterzopf

Verbraucher | Volle Kanne - Saftiger Osterzopf

Ein Rezept von Bäckerin Sophie Hinkel

Videolänge:
7 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.