Sie sind hier:

Sandwich-Toast mit Thunfischtatar

Super als schnelles Abendessen

Verbraucher | Volle Kanne - Sandwich-Toast mit Thunfischtatar

Thunfisch kommt in vielen Küchen häufig aus der Dose. Doch auch frischer Thunfisch wird immer beliebter. Wichtig: Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Da der Thunfisch roh ist, achten Sie auf die Qualität und auf Fisch aus nachhaltigem Fischfang.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.04.2019, 09:05

Zutaten (für vier Personen)

8 Scheiben Vollkorntoast
400 g frischer Thunfisch
1 EL Kapern
8 Sardellen
60 g fein gewürfelte rote Zwiebeln
1 EL gehackter Dill
2 Eigelbe
Abrieb und Saft von 1 unbehandelter Zitrone
1 TL Chiliflocken
300 g Pflücksalat
2 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung (circa eine halbe Stunde)

Thunfisch in feine Würfel schneiden. Mit den Zwiebelwürfeln, den Eigelben, gehackten Kapern und gehackten Sardellenfilets, gehacktem frischen Dill, Zitronenabrieb und -saft gut vermengen. Mit wenig Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Tatar auf eine Toastscheibe auftragen und bis zum Rand verstreichen. Mit zweiter Toastscheibe abdecken und etwas andrücken. Erhitztes Waffeleisen mit etwas Öl einpinseln, Toast darauf legen, Deckel schließen, ein wenig andrücken.

Die goldgelben Toasts danach in vier Dreiecke schneiden. Pflücksalat mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen, in tiefem Teller mittig als Bukett anrichten. Toastecken rundum mit ansetzen und mit Chiliflocken garnieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und bei Greenpeace.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.