Sie sind hier:

Weinbau im Norden Deutschlands

Weinbau in Norddeutschland ist bislang noch eine Besonderheit - ein Grund mehr dafür, dass die Weine eine Spezialität sind.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.09.2020

Weinbau in Norddeutschland ist bislang noch eine Besonderheit: Vergleicht man die rund 100.000 Hektar Reben, die in den 13 deutschen Weinanbaugebieten wachsen, mit den Flächen in nördlichen Regionen, ist der Anbau sehr überschaubar. „Insofern sind die Weine aus den norddeutschen Regionen eine Spezialität. Sie werden oftmals nur zu besonderen Anlässen ausgeschenkt und sind über die klassischen Vertriebswege kaum erhältlich“, so Weinexperte Steffen Schindler. „International sind diese Weine völlig unbekannt und auch in Deutschland wissen nur wenige Menschen, dass beispielsweise in Schleswig-Holstein oder Berlin Reben wachsen.“

Aufgrund des Klimawandels und der damit einhergehenden Erwärmung sind die Voraussetzungen für den Weinanbau auch im Norden Deutschlands in den letzten Jahren besser geworden. Oftmals werden dort pilzwiderstandsfähige Rebsorten angebaut, die weniger Pflanzenschutz benötigen und dadurch einen geringeren Aufwand in der Bewirtschaftung bedeuten. Eine der erfolgreichsten Sorten dieser Art, die umgangssprachlich auch als „Piwi“ bezeichnet wird, ist die rote Rebsorte „Regent“. Bei Weißweinrebsorten findet man mittlerweile recht häufig Neuzüchtungen, beispielsweise „Solaris“ oder „Johanniter“.

Mit der Neuregelung des Weinanbaus in Deutschland, die vorerst bis 2020 gilt, dürfen seit 2016 in allen Bundesländern jährlich rund fünf Hektar Rebflächen neu angelegt werden. Vorher galt für viele Jahrzehnte europaweit ein Verbot für Neuanpflanzungen von Weinbergen. Jedoch sind die Rebflächen in Norddeutschland rechtlich gesehen keine neuen Weinanbaugebiete in denen Qualitätswein erzeugt werden darf. Lediglich in Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Brandenburg wurden Landweingebiete ausgewiesen. Die Weine von dort dürfen beispielsweise als Mecklenburger Landwein oder Schleswig-Holsteiner Landwein vermarktet werden.

Verbraucher | Volle Kanne - Startschuss für den Federweißen

Steffen Schindler vom Deutschen Weininstitut gibt Tipps.

Videolänge:
6 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.