Sie sind hier:

Der Strommix in Deutschland

Welche Energieträger liefern unseren Strom?

Strom wird aus verschiedenen Rohstoffen produziert. Der Mix besteht aus Kernenergie, fossilen Brennstoffen (Kohle, Erdgas und Mineralölprodukte) sowie regenerativen Energien (Wind- und Wasserkraft, Sonne und Biomasse). Sehen Sie im folgenden die Zusammensetzung der Stromerzeugung in Deutschland ab 1990 nach Energieträgern in Milliarden Kilowatt-Stunden:

Seit Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist der Anteil der regenerativen Energien am Bruttostromverbrauch (insgesamt in Deutschland verbrauchte elektrische Energie) von rund sechs Prozent im Jahr 2000 auf 33,3 Prozent im Jahr 2017 gestiegen. Ziel der Bundesregierung ist, bis zum Jahr 2025 40 bis 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien zu produzieren.

Erneuerbare Energien sind somit stark auf dem Vormarsch. Schauen Sie selbst – wie hat sich die Bruttostromerzeugung seit 1990 in Deutschland entwickelt und wie verhalten sich dabei erneuerbare Energien?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.