Sie sind hier:

Programmchronik PHOENIX

2016

PHOENIX ist ein Gemeinschaftsprogramm von ARD und ZDF. Seinen Sitz hat der Ereignis- und Dokumentationskanal in Bonn. PHOENIX sendet seit dem 7. April 1997. Programmgeschäftsführerin für das ZDF ist seit dem 1. November 2012 Michaela Kolster.

Das 24-Stunden-Programm ist europaweit in SD und HD über die Astra Satelliten 1M bzw. 1N sowie über das Kabelnetz aller Bundesländer auf unterschiedlichen Kanälen zu empfangen. In den meisten Ballungsgebieten wird PHOENIX auch digital-terrestrisch über DVBT verbreitet. Seit dem 1. Juli 2015 können die Zuschauerinnen und Zuschauer des Kabelnetzbetreibers Unitymedia das Programm von PHOENIX lediglich eingeschränkt von 5.00 Uhr bis 17.00 Uhr sehen.

PHOENIX beschäftigt 94 Mitarbeiter, davon 65 im Redaktions- und Produktionsbereich und 29 in der Technik. Der Jahresetat beträgt 33,2 Millionen Euro.

Das Informationsangebot von PHOENIX ist in Deutschland einmalig und unverwechselbar. Durch die Verknüpfung von politisch und gesellschaftlich herausragenden Ereignisübertragungen, Dokumentationen, Reportagen und Gesprächssendungen werden Zusammenhänge und Hintergründe umfassend dargestellt. Der Zuschauer kann sich so selbst »das ganze Bild« machen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.