Sie sind hier:

Sicherheit hat Vorrang vor exklusiven Bildern

Bundesminister a.D. Franz Josef Jung zur Ukraine-Berichterstattung des ZDF

Aus Sicht von Fernsehrat Franz Josef Jung wird das ZDF bei der Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine „diesem schwierigen Thema gut gerecht“. Auch im digitalen Bereich sieht er das Thema „gut präsent“.

#Fernsehrat: Der Ukraine-Krieg spielt in den journalistischen Formaten und in der täglichen Berichterstattung beim ZDF eine große Rolle. Es gab umfangreiche Hintergrund-Berichterstattung in Dokus, Reportagen, ausführlichen Interviews – wie werden die Redaktionen dem komplexen Thema aus Ihrer Sicht gerecht?

Porträt Fernsehratsmitglied Dr. Franz Josef Jung
Fernsehratsmitglied Dr. Franz Josef Jung
Quelle: L. Chaperon

Franz Josef Jung: Meines Erachtens wird das ZDF diesem schwierigen Thema gut gerecht. Ich bewundere den Mut der Auslandsreporter und hier insbesondere von Katrin Eigendorf.

#Fernsehrat: Über die digitalen Ausspielwege haben die Produktionen erhebliche Reichweiten erzielt – wie schätzen Sie die Präsenz des Themas dort ein?

Jung: Das Thema ist auch im digitalen Bereich gut präsent, insbesondere in der ZDFheute-App.

#Fernsehrat: Krieg ist stets auch geprägt von Propaganda von allen Seiten. Wie geht das ZDF nach Ihrem Eindruck mit der Problematik des ungleichen Zugangs zu Informationsquellen aus Russland einerseits und der Ukraine andererseits um? Und wie gut wird das ZDF mit seinen Faktenchecks, Recherchen und Analysen der Herausforderung einer ausgewogenen Berichterstattung gerecht?

Jung: Dieses Thema ist von Seiten des ZDF sehr schwierig zu bearbeiten, zumal eine freie Berichterstattung aus Russland nicht möglich ist. Bezüglich des Faktenchecks würde ich mir eine genauere Darstellung der konkreten Verteidigungsposition der Ukraine wünschen, zumal ich glaube, dass eine wirkungsvollere Ausstattung mit Flug- und Raketenabwehr der Ukraine sehr geholfen hätte. Gegen diese Angriffe Russlands konnte sich aus meiner Sicht die Ukraine nicht wirkungsvoll schützen.

#Fernsehrat: Wie gelingt angesichts der teilweise erschütternden Bilder aus dem Kriegsgebiet die Filterung der Informationsfülle für die Zuschauerinnen und Zuschauer?

Jung: Ich finde, dass dem ZDF die Filterung dieser grausamen Bilder gut gelingt.

#Fernsehrat: Die Korrespondenten vor Ort arbeiten unter erheblichen Sicherheitsrisiken und hohen psychischen Belastungen. Bietet hier der „Arbeitgeber ZDF" seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entsprechende Vorbereitung und angemessene Unterstützung?

Jung:  Das ZDF bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute Vorbereitung für die schwierigen Einsätze, bspw. durch Trainingsprogramme mit der Bundeswehr. Auch erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei diesen Einsätzen vom ZDF eine gute Unterstützung. Die Sicherheit der Mitarbeiter hat Vorrang vor exklusiven Bildern.

Zur Person: Franz Josef Jung, geboren 1949 in Erbach im Rheingau, ist verheiratet, katholisch, hat drei Kinder und drei Enkelkinder. Der Jurist wirkte als Hessischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Bundesverteidigungsminister und Bundesminister für Arbeit und Soziales. Im ZDF-Fernsehrat arbeitet er heute als Vertreter des Bundes.

Das könnten Sie auch interessieren

ZDF-Fernsehratsvorsitzende Marlehn Thieme leitet Plenarsitzung des ZDF-Fernsehrates

Plenum 

Alle Unterlagen zu den Sitzungen und Anmeldemöglichkeit zur Plenarsitzung

26.07.2022
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.