Sie sind hier:

September 2014

Das Jahr im Rückblick

1. September
Das ZDF entwickelt „log in“ in ZDFinfo weiter, um dem Claim „Fernsehen zum Mitreden“ eine neue Dimension zu geben. Ab dem zweiten Quartal 2015 werden längere Themenstrecken mit Dokumentationen auf dem ZDF-Digitalkanal gezielt mit Social-Media- und Second-Screen-Angeboten begleitet und ergänzt. „log in“ wird seit 2010 als crossmediale Talksendung in ZDFinfo ausgestrahlt und in seiner jetzigen Form am 5. November 2014 zum letzten Mal gesendet. Als Marke für interaktives Fernsehen wird der Titel „log in“ aber weiter eingesetzt und auch zur Begleitung besonderer Ereignisse gezielt platziert werden. „Mit ‚log in‘ hat ZDFinfo in den vergangenen vier Jahren netzaffine, junge und streitbare politische Themen interaktiv debattiert. ‚log in‘ hat der ZDF-Senderfamilie wertvolle Impulse für crossmediales Fernsehen gegeben. Jetzt werden wir für die Zuschauer und User neue Formen der Kommunikation zwischen Fernsehen und Internet entwickeln“, so der Leiter von ZDFinfo, Robert Bachem.

Das ZDF besetzt eine Reihe von Leitungsfunktionen in seinen Studios im In- und Ausland neu. Johannes Hano übernimmt die Leitung der Korrespondentenstelle in New York und löst dort Klaus Prömpers ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet. In Peking übernimmt für Johannes Hano Thomas Reichart, der zuletzt in der Parlamentsredaktion des ZDF im Berliner Hauptstadtstudio tätig war. Christian Sievers wechselt als Moderator der 19-Uhr-„heute“-Sendung von Tel Aviv nach Mainz. Nicola Albrecht übernimmt für ihn ab 1. Dezember die Korrespondentenstelle im Nahen Osten. Zuletzt arbeitete sie im Reporterpool der Hauptredaktion Aktuelles und war ab 2011 die Abwesenheitsvertreterin von Johannes Hano in Peking. Winand Wernicke, derzeit noch Leiter des Studios Sachsen-Anhalt, wird in Moskau Nachfolger von Anne Gellinek, die in Brüssel auf Udo van Kampen folgt. Das Landesstudio in Magdeburg übernimmt Annegret Oster, die seit 2011 als Abwesenheitsvertreterin im Landesstudio Schleswig-Holstein arbeitet und zuvor zum Redakteursteam der „ZDF.reporter“ zählte. Neuer Leiter des Landesstudios Bremen wird Kai Niklasch, der als zweiter Korrespondent und Abwesenheitsvertreter von Udo van Kampen in Brüssel arbeitete. Die bisherige Bremer Studioleiterin Claudia Rüggeberg kehrt als Abwesenheitsvertreterin des Leiters der „heute“-Redaktion nach Mainz zurück.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet