Sie sind hier:

Tierschutz, Tierwohl, Tierrecht

Was uns die Würde der Kreatur bedeutet

"planet e.: Tierschutz, Tierwohl, Tierrecht - Was und die Würde der Kreatur bedeutet": Ein Golden Retriever steht fressend an einem kleinen Tisch auf dem ein Teller mit einem großen Berg Futter steht. Obenauf noch ein Kauknochen. Der Hund trägt ein Partyhütchen. Im Hintergrund eine bunte Girlande.

Im Jahr 2002 wurde der Tierschutz als Staatsziel im deutschen Grundgesetz verankert. Doch geht es den Tieren jetzt besser? Werden ihr Wohl und ihre Würde im Alltag geschützt?

Datum:
12.01.2020
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Tiere können fühlen und haben ein Bewusstsein. Haustierhalter wissen intuitiv, dass Hund und Katze ein Seelenleben haben. Forscher können Emotionen und intelligentes Verhalten inzwischen bei vielen Tieren nachweisen – vom Ferkel bis zur Honigbiene. Wie lassen sich die Erkenntnisse in bessere Haltungsbedingungen umsetzen?

Billigfleisch und Tierschutz

Tierliebe wird in Deutschland großgeschrieben - rund 14 Millionen Katzen und fast 10 Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Über Tierquälerei, Tierversuche und Massentierhaltung empört sich jeder, dennoch verschwindet billiges Fleisch nicht aus den Supermärkten. Tiere werden auch vor dem Gesetz weiterhin entweder wie lebloser Besitz behandelt oder leiden unter "Wohlstandsverwahrlosung", wenn sie wie Menschen gekleidet, frisiert, fett gefüttert und in Puppenwagen spazieren gefahren werden.

Die Mehrheit der Bevölkerung ist der Meinung, dass der Mensch Tiere töten und essen darf, solange er ihnen vorher ein weitgehend artgerechtes Leben ohne Leiden ermöglicht hat. Wie lässt sich das mit den wirtschaftlichen Interessen der Agrarindustrie vereinbaren? Konkrete Gesetze und Verordnungen sind oft weniger am Tierwohl orientiert als an den Interessen der Industrie. Konzerne und Lobbygruppen bestimmen nach wie vor entscheidend mit, ob Praktiken wie die Ferkelkastration ohne Betäubung legal bleiben oder nicht. Und Verbraucher sind nur selten bereit, für bessere Haltungsbedingungen an der Fleischtheke mehr zu zahlen.

Alternativen zu Tierversuchen

Auch in der Forschung müssen Tiere ihr Leben lassen – ebenfalls ein Reizthema für viele Tierschützer. In der Kosmetikindustrie sind Tierversuche mittlerweile verboten. Doch in der Medizin ist Fortschritt ohne Tierversuche noch nicht möglich. Auf jeden Menschen kommen rein rechnerisch zwei Versuchstiere, meist Mäuse, die im Dienste der Forschung sterben müssen. Welche Rechte haben sie?

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin hat eine der modernsten Haltungseinheiten. Etwa 50 000 Tiere leben hier. Die Forscher versuchen, die Tiere so artgerecht wie möglich zu halten, ohne wissenschaftliche Standards zu verletzen. Eine Gratwanderung. Ein Berliner Start-up möchte nun mit seiner Erfindung medizinische Tierversuche überflüssig machen.

Stress-Erkennungsprogramm für Schweine

Wissenschaftler können mittlerweile Gefühle bei Tieren messen. So analysiert ein Stress-Erkennungsprogramm für Schweine, welche Laute die Tiere von sich geben, um zu erkennen, was Stress erzeugt und was nicht. Sozusagen ein Simultanübersetzer im Schweinestall. Damit könnte die Haltung der Tiere im Stall verbessert und die Produktion gesteigert werden. Zumindest aber sollen sich die Schweine wohler fühlen. Denn Forscher wiesen nach, dass gut gelaunte Schweine ein besseres Immunsystem haben und gesünder sind. Auch bei Schafen, Ratten, Hühnern, Kühen und sogar bei Bienen konnten die Wissenschaftler Gefühle messen. Dass manche Tiere sogar auf Kinderniveau denken können, ist ebenfalls nachgewiesen worden.

"planet e." fragt, wie Tierwohl und artgerechte Haltung im Spannungsverhältnis von Verhaltensbiologie und wirtschaftlichen Interessen verwirklicht werden können.

Team

Schwerpunkt: Natur & Artenvielfalt

"planet e.: Rettung der Wale - Rettung der Meere": Ein Mann, der eine Stange in der Hand hält, steht auf einem Boot, das sich einem gerade auftauchenden Wal nähert.

planet e. - Rettung der Wale - Rettung der Meere 

  • Untertitel

Unsere Ozeane brauchen Wale. Ohne die Großsäuger würde das maritime Ökosystem kollabieren. Forscher nehmen Wale ins Visier – und stellen fest: Der Gesundheitszustand wird immer kritischer.

10.11.2019
Videolänge
"planet e.: Die Fluss-Retter": Der Tagliamento in Italien - ein Wildfluss mit glasklarem Wasser und weißlichen Felsen am Ufer.

planet e. - Die Fluss-Retter 

  • Untertitel

Baden in deutschen Flüssen? Noch vor wenigen Jahrzehnten war dies gesundheitsgefährdend. Heute ist das nicht mehr der Fall. Doch nur 0,1 Prozent der Fließgewässer sind auch ökologisch spitze.

06.10.2019
Videolänge
Ameise auf Venus Fliegenfalle

planet e. - Die geheime Welt der Pflanzen 

Pflanzen warten keineswegs nur passiv auf Sonne und Regen: Sie sind weitreichend vernetzt, kommunizieren über Wurzeln und Düfte und verhalten sich ähnlich wie Tiere - nur langsamer.

21.07.2019

Klima

Kälte, Kühlung, Klimaschutz

planet e. - Kälte, Kühlung, Klimaschutz 

Weltweit laufen rund 3,5 Milliarden Kältemaschinen. Bringt man die Energieverschwender auf den neuesten Stand, sinkt ihr Strombedarf um bis zu 30 Prozent.

01.12.2019
Videolänge
"planet e.: Wenn die Nahrung knapp wird - Hightech-Farmen für die Zukunft": Salatanbau in Regalen.

planet e. - Wenn die Nahrung knapp wird 

Rasantes Bevölkerungswachstum, zunehmende Verstädterung, Klimawandel und ausgelaugte Böden - die Produktion unserer Nahrungsmittel wird zu einer immer größeren Herausforderung.

24.11.2019
Videolänge
"planet e.: Infraschall - Unerhörter Lärm": Ein Windrad-Feld vor leicht bewölktem Himmel.

planet e. - Infraschall - Unerhörter Lärm 

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er entsteht in der Natur und durch technische Einrichtungen. Infraschall überwindet viele Kilometer, durchdringt selbst Mauern.

04.11.2018

Ernährung und Landwirtschaft

"planet e.: Wenn die Nahrung knapp wird - Hightech-Farmen für die Zukunft": Salatanbau in Regalen.

planet e. - Wenn die Nahrung knapp wird 

Rasantes Bevölkerungswachstum, zunehmende Verstädterung, Klimawandel und ausgelaugte Böden - die Produktion unserer Nahrungsmittel wird zu einer immer größeren Herausforderung.

24.11.2019
Videolänge
"planet e.: Leer gefischt – sind Afrikas Seen noch zu retten?": Fischer am Malawisee breiten ihre Netze aus. Ein Filmteam steht dabei.

planet e. - Leergefischt - sind Afrikas Seen zu retten? 

  • Untertitel

Er gilt als fischartenreichster See der Erde – der Malawi-See an der Grenze zwischen Malawi und Tansania. Doch der wichtigste Speisefisch des drittgrößten Sees Afrikas ist fast ausgestorben. …

08.07.2018
Videolänge
Bienen auf Sonnenblume

planet e. - Bioschutz statt Ackergift 

  • Untertitel

Sie können zur Rettung der Bienen beitragen: Fadenwürmer greifen ohne Nebenwirkungen nur die Schädlinge an, für die sie bestimmt sind. Der Verzicht auf giftige Insektizide wäre möglich.

27.10.2019
Videolänge
"planet e.: Alles Bio, alles gut? Über die fatalen Folgen des Öko-Booms": Ein ecuadorianischer Landarbeiter reinigt Bananenstauden, die an Ständern aufgehängt sind, mit Wasser.

planet e. - Alles Bio, alles gut? 

  • Untertitel

Billig liegt auch bei Bio im Trend. Massentierhaltung, Umweltverschmutzung und Billigimporte sind mittlerweile auch bei der Bio-Produktion Alltag. Und der Boom lockt immer mehr Betrüger an.

20.10.2019
Videolänge
CRISPR/Cas Grafik

planet e. - Das Spiel mit den Genen 

  • Untertitel

Moderne Methoden können die Erbsubstanz von Pflanzen, Tieren und Menschen präzise verändern. Eine Revolution in der Medizin und der Landwirtschaft bahnt sich an. Auch das Missbrauchspotenzial wächst.

08.09.2019
Videolänge
"planet e.: Steaks aus dem Brutkasten - Verändert Laborfleisch unseren Planeten?": Fleisch im Kühlregal.

planet e. - Steaks aus dem Brutkasten 

  • Untertitel

Der Fleischkonsum der Menschen nimmt immer mehr zu. Unser Planet leidet unter den Folgen der stetig wachsenden industriellen Massentierhaltung. Doch Forscher arbeiten an der Lösung: Fleisch aus dem …

21.01.2018
Videolänge

Energie

Datenflut durch Internetnutzung

planet e. - Stromfresser Internet 

  • Untertitel

Das Internet hilft uns, besser zu leben. Doch ohne eine gigantische Maschinerie läuft nichts. Unzählige Rechenzentren werden gebraucht - und die sind wahre Stromfresser.

23.09.2018
Videolänge
"planet e.: Blackout - Angriff auf unser Stromnetz": Blick von unten in einen Strommast.

planet e. - Blackout - Angriff auf unser Stromnetz 

  • Untertitel

Die Umstellung auf erneuerbare Energien macht das Stromnetz anfälliger für Hacker. Denn Wind-, Solar- und Wasserkraftanlagen produzieren nicht nur Strom, sondern auch jede Menge Daten.

16.06.2019
Videolänge
"planet e.: Infraschall - Unerhörter Lärm": Ein Windrad-Feld vor leicht bewölktem Himmel.

planet e. - Infraschall - Unerhörter Lärm 

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er entsteht in der Natur und durch technische Einrichtungen. Infraschall überwindet viele Kilometer, durchdringt selbst Mauern.

04.11.2018
"planet e.: Die Solarstrom-Macher": Das Team und Dorfbewohner sitzen und stehen auf einem Solardach und jubeln.

planet e. - Die Solarstrom-Macher 

  • Untertitel

Öko-Strom für das Dorf Amaloul im Niger. Eine deutsches Jung-Unternehmen baut dort eine Container-Solaranlage auf. Kampf gegen Hitze und Sand. Wird die Technik in der Wüste funktionieren?

01.04.2018
Videolänge
"planet e.: Verstrahlt in alle Ewigkeit - Endlager verzweifelt gesucht": Vier Männer stehen in einem Tunnel im Felslabor Äspö und besprechen sich.

planet e. - Verstrahlt in alle Ewigkeit 

Spätestens 2022 soll das letzte deutsche Kernkraftwerk vom Netz gehen. Bis dahin werden knapp 30.000 Kubikmeter hoch radioaktiver Atommüll entstanden sein. Doch ein Endlager ist nicht in Sicht.

30.07.2017

Mobilität

"planet e.: Seilbahn und Flugtaxi - Wege aus dem Verkehrskollaps?": City-Seilbahn über La Paz.

planet e. - Seilbahn und Flugtaxi 

  • Untertitel

Staus und verstopfte Straßen in den Großstädten. Mit Seilbahnnetzen und futuristischen Lufttaxis wollen Experten eine Verkehrswende von oben schaffen. Hintergrundinfos zur Doku finden Sie hier:

10.03.2019
Videolänge
Güterzug

planet e. - Volle Fahrt aufs Abstellgleis 

  • Untertitel

Immer mehr Lkw sind auf unseren Autobahnen unterwegs, verschmutzen die Umwelt und sorgen für Stau. Dabei gibt es eine Alternative: die Bahn. Doch für den Gütertransport ist sie unattraktiv.

30.06.2019
Videolänge
"planet e.: Abgassünder Diesel - Freie Fahrt in den Export": Blick auf einen Schrottplatz voller Autos.

planet e. - Abgassünder Diesel 

  • Untertitel

Die Dieselkrise treibt seltsame Blüten: Bei uns werden die Autos wegen zu hoher Schadstoffemissionen tausendfach verschrottet, in Süd- und Osteuropa sind sie als Gebrauchtwagen begehrt.

14.07.2019
Videolänge
Synfuel im Tank

planet e. - Wende im Tank 

  • Untertitel

Sie sind sauber, klar wie Wasser und passen in jeden Tank: synthetische Kraftstoffe. Um sie voranzubringen, werden Millionen investiert. Aber sind sie die Lösung in der Diesel-Krise?

03.02.2019
Videolänge
"planet e.: Auto adé! Wie es auch ohne geht": Ein selbstfahrender Shuttlebus im Testbetrieb.

planet e. - Auto adé! 

  • Untertitel

Blechlawinen wälzen sich durch die Städte. Schadstoffe und Lärm machen krank. Treibhausgase heizen das Klima an. Müssen unsere Autos raus aus der Stadt? Hintergrundinfos zur Doku finden Sie hier:

14.04.2019
Videolänge

Rohstoffe und Recycling

Produkte aus Plastik

planet e. - Die Plastik-Revolution 

  • Untertitel

Plastik boomt, die Produktionsmenge geht immer noch steil nach oben. Um gegen die Plastifizierung des Planeten anzugehen braucht es eine Revolution. Hintergrundinfos zur Doku finden Sie hier:

07.04.2019
Videolänge
Ackerfurchen auf einem Kartoffelfeld

planet e. - Vermüllt und verseucht - Böden in Gefahr 

  • Untertitel

In unseren Böden liegt bis zu zwanzigmal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen überall zu finden. …

24.03.2019
Videolänge
"planet e.: Uran - Strahlendes Erbe": Der Grand Canyon hat das größte Uranvorkommen der USA.

planet e. - Uran - Strahlendes Erbe 

  • Untertitel

Uran, Rohstoff für Atomkraft. Deutsche Bergwerke sind längst stillgelegt und werden saniert. Im US-Staat Arizona soll eine neue Mine eröffnet werden - in der Nähe des Grand Canyon.

02.09.2018
Videolänge
"planet e.: Der wahre Preis der Elektroautos": Arbeiter in der Lithium-Mine.

planet e. - Der wahre Preis der Elektroautos 

  • Untertitel

Elektromobilität gilt als Heilsbringer: umweltfreundlich, sauber, nachhaltig. Doch die notwendigen Rohstoffe für die Akkus sind knapp und stammen oft aus problematischen Quellen.

09.09.2018
Videolänge

Chemikalien im Alltag

"planet e.: Gift im Zigarettenfilter - Wie Glimmstängel der Umwelt schaden": In einer Abrauchmaschine stecken abgerauchte Zigaretten.

planet e. - Gift im Zigarettenfilter 

  • Untertitel

Zigaretten schaden nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Umwelt. Was kaum jemand weiß: Jährlich 4,5 Billionen weggeschnippte Kippen sind weltweit ein giftiges Sondermüllproblem.

26.08.2018
Videolänge
Glasreiniger wird versprüht

planet e. - Gefährlich sauber - die Risiken des Putzwahns 

  • Untertitel

Die Reinigungsbranche in Deutschland boomt: 4,8 Milliarden Euro investierten Verbraucher 2018 in Haushaltspflege. Doch viele Produkte enthalten gefährliche Chemie-Cocktails. Infos zur Doku finden Sie …

31.03.2019
Videolänge
"planet e.: Gifte, Daten, Risiken: Wie Grenzwerte gemacht werden": Blick auf eine Messstation an einer Straße.

planet e. - Gifte, Daten, Risiken 

  • Untertitel

Stickoxide, Benzol, Weichmacher – Grenzwerte regeln, ab wann Gesundheit und Umwelt in Gefahr sind. Aber wer legt die eigentlich fest? Und welche Rolle spielen Politik und Wissenschaft?

13.10.2019
Videolänge
"planet e.: Chemiecocktails - Gefährliche Rückstände in unserer Umwelt": In einem Labor stehen viele Glasbehälter, in denen sich Flüssigkeiten und Messgeräte befinden. Daneben stehen Laptops, die an die Messgeräte angeschlossen sind.

planet e. - Chemiecocktails 

  • Untertitel

Reste von Medikamenten, Pestiziden und Kosmetika – in unserer Umwelt treffen sie aufeinander und vermischen sich zu unberechenbaren Cocktails. Chemikalien werden zur Gefahr für uns Menschen.

21.10.2018
Videolänge
Ackerfurchen auf einem Kartoffelfeld

planet e. - Vermüllt und verseucht - Böden in Gefahr 

  • Untertitel

In unseren Böden liegt bis zu zwanzigmal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen überall zu finden. …

24.03.2019
Videolänge

Die aktuellsten planet e.-Dokus

Ein Arbeiter lädt eine Lieferung Kohlen von einem LKW ab

planet e. - Angst vor der Gas-Krise 

  • Untertitel

Die Gas-Krise macht vielen Menschen Angst: Sie wappnen sich für einen Winter, in dem die Heizung vielleicht kalt bleibt. Der Run auf Kaminöfen, Heizlüfter und Brennholz ist enorm.

25.09.2022
Videolänge
"planet e.: Klimasünder Industrie - Schaffen Stahl, Zement und Co. die Wende?": Ein Stahlkocher im Schmelzermantel steht auf einer Tribüne vor einem Behälter, aus dem Funken sprühen.

planet e. - Klimasünder Industrie 

  • Untertitel

Noch ist er gewaltig, der Ausstoß von Klimagasen bei Stahl, Zement und Co. Und dennoch soll möglichst auch die Schwerindustrie in Rekordzeit grün werden. Wie kann das gelingen?

18.09.2022
Videolänge
"planet e.: Die Korallengärtnerinnen von Curaçao": Taucher befinden sich über einem Korallenriff.

planet e. - Die Korallengärtnerinnen von Curaçao 

  • Untertitel

Der Versuch, die Natur nachzubauen, ist selten von Erfolg gekrönt. Kelly Latijnhouwers und Valérie Chamberland aber scheint das zu gelingen: Die Meeresbiologinnen züchten Korallen.

14.08.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.