Sie sind hier:

Die Nacht der Raumfahrt

Aufbruch zu neuen Horizonten

Mit dem Start von Alexander Gerst zur ISS am 6. Juni 2018 richten sich viele Blicke auf seine Mission. Doch die Mission ist auch Anlass über das nachzudenken, was danach kommt: Eine erneute Reise zum Mond – etwa als Zwischenstation auf dem Weg zum Mars?

Beitragslänge:
110 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.06.2021

Professor Harald Lesch präsentiert die Sendung Live aus der „Supernova“ der ESO in Garching, dem kürzlich eröffneten Besucherzentrum und Erlebnisraum für die eigene Erforschung des Universums: Ein Platz wie geschaffen für die Suche nach Antworten auf die großen Fragen der Raumfahrt.

Harald Lesch & Gäste

Samantha Cristoforetti, Kampfpilotin und Astronautin hat schon einmal 195 Tage auf der ISS verbracht. Sie wird als Gast von Harald Lesch aus eigenem Erleben schildern, welche Anforderungen auf Alexander Gerst zukommen. Weitere Gäste vermitteln, welche Forschungsprojekte auf die Unterstützung der ISS-Crew angewiesen sind.
So gibt es sehr irdische Fragen, wie die Vorhersage von Erdbeben und Vulkanausbrüchen oder die Veränderung von Klimazonen, welche sich durch global zu studierende Tierwanderungen zu erkennen geben. Schaltgespräche zur ESA-Missionsdirektorin Berti Meisinger beim Kontrollzentrum der DLR in Oberpfaffenhofen vermitteln, wo sich die Sojus-Kapsel mit  Alexander Gerst und seinen Mitreisenden gerade befindet und wie sich die Crew der ISS auf die neue Besatzung vorbereitet.

Der Weg von Alexander Gerst

Alexander Gerst

Harald Lesch lässt noch einmal Revue passieren, was Alexander Gerst auf seinem Weg zum ersten deutschen Kommandanten der ISS erlebt und auf sich genommen hat. Was treibt ihn an, welche Ängste, welche Visionen nimmt er mit ins All?

Die Strapazen einer kosmischen Reise

Da die Erde ein Magnetfeld hat, das uns vor kosmischer Strahlung bewahrt, sind wir im Weltall auf schützende Technik angewiesen. Auch sonst ist unser Körper nicht „gemacht“ für Reisen ins All. So hinterlässt ein Aufenthalt in Schwerelosigkeit erkennbare Spuren. Was wissen wir über die physischen wie auch psychischen Folgen einer Fernreise im kosmischen Maßstab? Worauf müssen sich Reisende zum Mars einstellen?

Doku | Terra X - Der lange Weg zur ISS

Alexander Gerst und seine Crew müssen eine Anreise von zwei Tagen und zwei Stunden zur ISS in Kauf nehmen. Warum dauert die Reise zur ISS manchmal nur sechs Stunden?

Videolänge:
4 min

CIMON, der Astronauten-Assistent

Künstliche Intelligenz Cimon
CIMON, der weltweit erste fliegende und autonom agierende Astronauten-Assistent mit künstlicher Intelligenz.
Quelle: dpa / airbus

Manche Experten haben ihre technischen „Babies“ auf die Reise geschickt und in die Hände von Alexander Gerst und seinen Astronautenkollegen gegeben. Darunter CIMON, der mit künstlicher Intelligenz ausgestattet zum Gefährten und Helfer für die ISS-Crew werden soll.
An einem „Zwilling“ demonstrieren Experten von Airbus Orbital Systems & Space Exploration, IBM und DLR was CIMON kann und welche Ziele mit dem Projekt verfolgt werden. Die Nachfolger sollen einmal Astronauten viel weiter hinaus ins All - wenigstens bis zum Mars – begleiten und als lernfähige Partner  schließlich den Support ersetzen, den jetzt noch Kollegen und Kolleginnen am Boden leisten.

Hinter dem Horizont geht es weiter

Zwei Männer in Raumanzügen laufen über den roten Wüstenboden
Forscher in der Wüste des Oman bei ihrem Mars-Projekt.
Quelle: ZDF

Privatunternehmen preschen vor und schicken Lasten mit den derzeit schubkräftigsten Raketen ins All. Noch sind es aufwändige Werbeaktionen, doch das Ziel Mars haben viele dabei im Blick. Auf „Mars-Analog-Missionen“ werden schon einmal Techniken getestet, die zum Einsatz kommen könnten. Harald Lesch lässt sich zeigen, was es bedeutet, sich mit einem marstauglichen Raumanzug zu bewegen.
Vielleicht wird das Ziel, weit über den Mond hinaus ins All zu reisen, irgendwann zu einer globalen Frieden stiftenden Menschheitsaufgabe. Um es mit einer afrikanischen Weisheit auszudrücken, die Alexander Gerst zitierte: „Wenn Du so schnell wie möglich vorankommen willst, dann geh allein. Wenn Du so weit wie möglich kommen willst, dann geh mit anderen zusammen.“
Und dass die Menschen „immer weiter hinaus“ ins Universum vordringen wollen, so weit es eben die verfügbaren Techniken erlauben, daran zweifelt wohl niemand. 

Würden Sie zur ISS fliegen?

Professor Harald Lesch

Doku | Terra X - Nachgefragt bei Harald Lesch

Was könnte für Sie ein Grund sein, eine Reise zur ISS zu unternehmen, Herr Lesch?

Videolänge:
1 min
Gert Scobel

Doku | Terra X - Nachgefragt bei Gert Scobel

Was könnte für Sie ein Grund sein, eine Reise zur ISS zu unternehmen, Herr Scobel?

Videolänge:
1 min

Terra X Fotoquiz

Die Raumstation ISS vor der Erde

Doku | Terra X - Die Erde vom All

Die meisten Bilder wurden von der ISS aufgenommen. Erkennen Sie die Orte und Gegenden?

50 Jahre Mondlandung

Themenseite Mondlandung

Wissen - 50 Jahre Mondlandung

Der Mond hat als Raumfahrtziel ein Comeback. Denn inzwischen wird der Erdtrabant vor allem als …

Professor Harald Lesch im Raumanzug

Wissen | Leschs Kosmos - Hausbau auf dem Mond

Verschiedene Nationen planen eine bemannte Rückkehr zum Mond – und zwar für länger. Welche Herausforderungen …

Videolänge:
29 min
"ZDF-History: Das Duell der Raketenmänner": Spielszene: Der sowjetische Raketeningenieur Sergei Korolev (Dan Olsen) brütet über Plänen für eine neue Weltraumrakete.

Doku | ZDF-History - Das Duell der Raketenmänner

Der Aufbruch ins All ist ein Duell der Supermächte und zweier Männer. Auf amerikanischer Seite der Deutsche …

Videolänge:
42 min

Weltraum-Mission mit Alexander Gerst

Alexander Gerst im Interview

Doku | Terra X - "Astro-Alex" im Interview

Nach seiner Rückkehr von der ISS zur Erde schildert Alexander Gerst wie das Leben auf der Raumstation war und …

Videolänge:
17 min
Grafik: ISS auf Erdumlaufbahn

Doku | Terra X - Der lange Weg zur ISS

Warum dauert die Reise zur ISS mal nur sechs Stunden und mal zwei Tage. Es ist doch immer gleich weit, oder?

Videolänge:
4 min
Zwei Männer in Raumanzügen laufen über den roten Wüstenboden

Doku | Terra X - Wie eine Marsmission simuliert wird

Was gestern noch Science-Fiction war, könnte bald Wirklichkeit werden. Noch in diesem Jahrhundert will der …

Videolänge:
4 min

Mehr Terra X

Terra X

Doku - Terra X

Verschollene Kulturen, rätselhafte Mythen und spannende Geschichte

Flugaufnahme der Marksburg auf dem bewaldeten Burgberg bei Sonne

Doku | Terra X - Mythos Burg (1/2): Feste Heimat

Burgen sind das architektonische Erfolgsmodell des Mittelalters und bis heute Stoff für Märchen und Legenden. …

Videolänge:
43 min
Braunbär nah springt auf Kamera zu.

Doku | Terra X - Das Ochotskische Meer

Kaum einer kennt es, das Ochotskische Meer, rund 6000 Kilometer östlich von Moskau. Es ist einer der …

Videolänge:
43 min
Dunkelbraunes Pferd im Sprung

Doku | Terra X - Die Geschichte von Mensch und Pferd

Wann, wo und wie wurde erstmals das Pferd gezähmt? Der Film folgt den Spuren einer einzigartigen Beziehung …

Videolänge:
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.