Ein Leben mit Nofretete

Die Experten der Sendung in der Übersicht

Pilgrim und Kemp diskutieren. Quelle: ZDF


Klaus Goldmann

Dr. Klaus Goldmann untersuchte die Verlagerungsgeschichte der Büste von Nofretete. Bekannt wurde er vor allem durch seine Forschungen nach verschollenem deutschen Museumsgut. Heute ist der Berliner Prähistoriker und Beutekunstexperte Oberkustos des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin.


Zahi Hawass

Dr. Zahi Hawass gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten, aber auch umstrittensten Ägyptologen der Gegenwart. Derzeit ist er Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung.Er unterstellt Schatzjäger Borchardt, mit unlauteren Mitteln dafür gesorgt zu haben, dass die Büste der Nofretete nach Deutschland gebracht wurde.


Barry Kemp Professor Barry Kemp ist studierter Archäologe und Ägyptologe. Derzeit arbeitet er an der Universität von Cambridge. Darüber hinaus war er lange Zeit Leiter der "Egypt Exploration Society" bei den Ausgrabungen in Amarna. Seine bekannteste Veröffentlichung ist das bisher nur in englischer Sprache erschienene "Ancient Egypt: A Social History". Das Buch gilt unter den Studenten der Archäologie und Ägyptologie als Standardwerk. Für "Jäger verlorener Schätze" begab er sich auf die Spuren von Ludwig Borchardt.


Olaf Matthes Der Archäologe Dr. Olaf Matthes erhielt als erster Wissenschaftler Einblick in die Dokumente der Deutschen Orient-Gesellschaft, die Auskunft darüber gaben, wie Nofretete nach Deutschland gelangte und was bei der Fundaufteilung geschah. Er war mehrere Jahre Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit im Pergamonmuseum.
Zudem schrieb er eine Biographie über James Simon, den großzügigen Geldgeber der Ausgrabungen von Borchardt. Heute ist Matthes Direktor des Museums Hamburg-Bergedorf.


Cornelius von Pilgrim Der Archäologe Dr. Cornelius von Pilgrim ist derzeit Direktor des einst von Borchardt gegründeten Schweizerischen Institut für Ägyptische Bauforschung und Altertumskunde mit Sitz in Kairo. Von Pilgrim lebt mit seiner Frau Beatrice in der Villa am Nil, die früher Borchardt mit seiner Frau bewohnte. Gemeinsam rekonstruierten sie das Leben von Ludwig und Mimi Borchardt, die sich tagtäglich schrieben, wenn sie nicht zusammen auf der Grabung waren.


Dietrich Wildung Prof. Dietrich Wildung fungiert aktuell als Direktor des Ägyptischen Museums in Berlin. Darüber hinaus betreut Wildung unter anderem seit mehr als zehn Jahren Grabungen im Sudan, wo Wissenschaftler Ägyptens Wurzeln vermuten.Wildung war dabei, als die Echtheit der Büste festgestellt wurde.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet