Grizzlys außergewöhnlich nah

BBC/ZDF-Produktion in Alaska liefert neue Perspektiven durch neue Kameras

Dokumentation | Terra X - Grizzlys außergewöhnlich nah

Kameramann Rolf Steinmann über das Bärenpaar Van und Alice, sowie Bärenmutter Parsnip, die sich mit ihrem Jungen zum Schutz vor anderen Bären auf eine Insel zurückgezogen hat.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.05.2023, 13:09

Jeden Sommer versammeln sich in Alaskas Wildnis hunderte von Grizzlybären zu einem atemberaubenden Spektakel: Wenn Millionen von Lachsen auf ihrer Laichwanderung den Weg zurück zu den Quellen nehmen, drängen sich an den Stromschnellen und Wasserfällen die Bären. Dort fliegen ihnen fast die Fische in verschwenderischer Fülle in die Mäuler und Tatzen. Ein BBC/ZDF-Kamerateam hat das alljährliche Ereignis im Katmai-Nationalpark dank neuer Technik aus neuen Perspektiven filmisch eingefangen.

Die ZDF/BBC-Koproduktion "Unter Grizzlys" verfolgt ein ambitioniertes Ziel: Ein 25 Mann starkes Team erfahrener Naturfilmer und Bärenexperten schlägt für einige Wochen seine Zelte mitten im Dorado der riesigen Landräuber auf, um mit großem technischen Aufwand den Zuschauer tief in das Leben und Treiben der Bären eintauchen zu lassen. Noch nie wurden die Grizzlys in Nordamerika filmisch so intim, so außergewöhnlich nah porträtiert wie in dieser Dokumentation.

Persönliche Eindrücke

Der Anspruch der zweiteiligen Reihe basiert vor allem auf der rasanten Entwicklung brillanter Kameratechnologien. Heute lassen sich ferngesteuerte Camcorder dort platzieren, wo bislang kein Mensch hinkam. Dies ermöglicht völlig neue Perspektiven. 35 Kameras über und unter Wasser, in den Uferzonen, auf Plattformen, im Wald und auf den Weiden dokumentieren einen ganzen Sommer lang das Geschehen. Die Bärenforscher begleiten die Filmteams Tag und Nacht. Sie erhalten sehr persönliche Einblicke in das Leben einzelner Bären in der größten Grizzly-Gemeinschaft der Welt.

Hautnah verfolgt die Crew den Überlebenskampf der Bärenmütter und ihrer Kinder, die bedrohlichen Attacken des großen Clanchefs und die zu allem entschlossenen Konkurrenten. Dabei erleben selbst die Wissenschaftler Dinge, die sie vorher noch nie gesehen haben. Tag für Tag werden sie Zeuge von individuellen Dramen und überraschend traurigen Ereignissen. Welche großen Risiken sie dafür in Kauf nehmen, wird den Teams immer dann bewusst, wenn sich ein Grizzly bis auf wenige Meter nähert und keiner weiß, was in den nächsten Sekunden passieren wird. Dank jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang mit den Raubtieren kann die Crew am Ende des Sommers unversehrt zurückkehren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet