Sie sind hier:

Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Tütensuppen, Kochschinken & Co.

Ob Schinken, saftiger Sauerbraten oder süße Leckerei - es gibt fast kein Lebensmittel, an dem die Industrie nichts zu tricksen hat. Sebastian Lege weiß, wie's geht und deckt Schummeleien auf.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.09.2020

Der Produktentwickler Sebastian Lege nimmt unter anderem Tütensuppen, Kochschinken und Doppelkekse unter die Lupe. Wo wird an wertvollen Zutaten gespart, ohne dass man den Unterschied schmeckt? Und welche Tricks dienen nicht nur Herstellern, sondern auch dem Verbraucher?

Butter, Schinken und Bratensoße - wo trickst die Industrie?

Butter aus dem Kühlschrank ist oft steinhart, ohne Kühlung beginnt sie aber schnell zu laufen. Abhilfe versprechen da verschiedene Produkte auf Butterbasis, die auch gekühlt streichzart bleiben. Welche Zutaten sorgen für die gewünschte Konsistenz? Sebastian Lege demonstriert, wie die Industrie durch den Einsatz von Hilfs- und Zusatzstoffen geschmeidige und äußerst lukrative Produkte erschafft.

Halbtotale Foto von Koch Sebastian Lege, verschränkte Arme, Lächeln, lehnt an einer Mauer
Sebastian Lege ist Koch und Lebensmittelexperte. Für ZDFzeit deckt er die Tricks der Lebensmittelindustrie auf.
Quelle: ZDF

Und was kommt drauf aufs Butterbrot? Kochschinken ist bei vielen äußerst beliebt, nicht zuletzt, weil es den schon für 60 Cent pro 100 Gramm im Supermarkt gibt. Was unterscheidet den preiswerten Discounter-Aufschnitt vom deutlich teureren Metzgerschinken? Das zeigt Sebastian Lege in einer nordhessischen Traditionsmetzgerei.

Ein Test unter Sauerbraten-Liebhabern soll klären, ob ein anderer beliebter Industrietrick auffällt: Sebastian Lege zaubert aus wenigen Zutaten ein Soßenpulver, das im Handumdrehen angerührt und servierfertig ist. Diese Instantsoße - vergleichbar der, die man für wenige Cent kaufen kann - setzt er nichtsahnenden Testessern vor. Bemerkt jemand den Schwindel?

Sebastian Lege hält einen Eisbecher hoch, in dem drei blau eingefärbte Eiskugeln sind
Blaues Eis ohne chemische Farbstoffe? Sebastian Lege weiß, wie das funktioniert.
Quelle: ZDF

Buntes und Süßes unter der Lupe

Neben fiesen Tricks gibt es auch clevere, wie zum Beispiel die Verwendung von Algen als Alternative zu chemischen Farbstoffen. Sebastian Lege zeigt, wie es trickreichen Bio-Ingenieuren gelang, natürlichen Farbstoff aus dem intensiv blauen Protein der Spirulina-Algen zu gewinnen. Mit dem Farbstoff werden bereits viele beliebte Süßigkeiten gefärbt.

Außerdem widmet sich die Dokumentation dem kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Schoko und Schokolade. Was nach reiner Wortklauberei klingt, ist in Wahrheit ein beliebter Trick der Lebensmittelindustrie. Sebastian Lege demonstriert, wie man ohne Schokolade, nur mit ein wenig Kakaopulver und Billig-Rohstoffen, für den Schoko-Geschmack beispielsweise in der Doppelkeks-Füllung sorgt.

Hätten Sie es gewusst?

Doku | ZDFzeit - Was steckt eigentlich in den beliebten Doppelkeksen?

Hier zeigen wir einen beliebten Trick der Lebensmittelindustrie

Videolänge:
1 min

Die Tricks der Lebensmittelindustrie - Alle Folgen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.