Sie sind hier:

ZDFzeit: Nelson Müllers Käse-Check

Wie gut sind Gouda, Camembert & Co.?

Doku | ZDFzeit - ZDFzeit: Nelson Müllers Käse-Check

In Scheiben oder am Stück, mild oder würzig: Käse ist eines der beliebtesten Lebensmittel der Deutschen. Nelson Müller zeigt, was in Gouda & Co. steckt und worauf man beim Kauf achten sollte.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.08.2019, 23:59
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Käsevielfalt

Von Bergkäse bis Mozzarella, von Frischkäse bis Hartkäse, aus Schafs-, Ziegen- oder Kuhmilch - kaum ein anderes Lebensmittel bietet eine vergleichbare Sortenvielfalt wie Käse. Wo liegen die Unterschiede bei Preis, Qualität und Geschmack?

Sternekoch Nelson Müller und seine Gäste nehmen bekannte Vertreter des riesigen Sortiments aus Supermarkt und Discounter genauer unter die Lupe. Woran erkennt man die Qualitätsunterschiede? Worin unterscheidet sich nach traditioneller Handwerkskunst hergestellter von industriell gefertigtem Käse - außer im Preis?

Billig-Gouda und andere Tricks der Käseindustrie

Das größte Milchwerk Europas ist die Molkerei Sachsenmilch in Leppersdorf. Ein Fabrikgelände, so groß wie 50 Fußballfelder. Nelson Müller lässt sich die Herstellung von jungem Gouda zeigen - dem Renner im Käseregal, von dem in deutschen Supermärkten bis zu zehn Geschmacksvarianten angeboten werden. In der Fabrik wird Gouda kostengünstig in rechteckiger Form produziert, so kann er platzsparend gelagert und ohne Verluste geschnitten werden. Folienreifung, Färbung und eine vollautomatisierte Produktion machen den Käse so günstig.

Um Kosten einzusparen, greifen manche Hersteller zu drastischen Produktionsmethoden. Produktentwickler Sebastian Lege zeigt, wie die Industrie möglichst billig produziert - und dabei gesetzliche Grauzonen für sich nutzt: So darf sich Gebäck mit gerade einmal 0,1 Prozent Käsepulver tatsächlich "Käse-Cracker" nennen.

Frischkäse - so haben wir getestet

Kostengünstig und trotzdem gut im Geschmack? Für eine exklusive Geschmacksstudie hat ZDFzeit das ipi-Institut beauftragt, mögliche Unterschiede zwischen Marken- und Noname-Lebensmitteln zu ermitteln. Dafür wurden über einhundert Tester rekrutiert, bestehend aus allen Altersgruppen ab 18 Jahren, mit einem gleichen Anteil an Männern und Frauen. Sie probierten nacheinander den Markenfrischkäse und das No-Name-Frischkäse-Produkt.  Für ein unverfälschtes Ergebnis durften sie dabei nichts sehen, mussten zwischen jeder Verkostung ihren Geschmack neutralisieren und im Anschluss ihr Urteil fällen.

Die repräsentative Studie wurde im Auftrag des ZDF im Jahr 2016 durchgeführt und brachte zu Tage, dass sich der Frischkäse von Philadelphia und ja! von Rewe geschmacklich kaum unterscheiden. Das No-Name-Produkt braucht sich also nicht hinter der Traditionsmarke zu verstecken. Dieses Ergebnis wurde in der ZDFzeit-Sendung „No-Name oder Marke? (1)“ im Jahr 2017 erstmals veröffentlicht. Darin wurden zahlreiche weitere Produktpaare miteinander verglichen.

Käse auf dem Prüfstand

In Sachen Gesundheit wird Käse nur Gutes zugeschrieben: Voller Mineralstoffe und Vitamine soll er stecken. Aber wie gesund ist Käse wirklich? Was geschieht in unserem Körper, wenn wir täglich Käse essen? Ein Langzeit-Experiment liefert überraschende Ergebnisse.

In diesem unterhaltsamen und informativen Lebensmittelcheck geht es nicht nur um Preis und Qualität, sondern auch um Frische, Fairness und nicht zuletzt um unsere Gesundheit geht. Nelson Müller gibt dazu hilfreiche Einkaufstipps und zeigt, welcher Käse wirklich gut ist.

  • Kamera - Christian Albrecht, Sven Bender

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.