Sie sind hier:

Streit um die Impfpflicht

Film von Johan von Mirbach

Die Impfpflicht soll kommen, per Gesetz: Ab März 2020 sollen Kinder nur noch in die Kita gehen dürfen, wenn sie gegen Masern geimpft sind. Ungeimpften Schulkindern drohen hohe Bußgelder.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.10.2020

Weltweit steigen die Masern-Infektionen. Die WHO warnt vor Impfverweigerern. Um Masern auszurotten, müssten 95 Prozent der Bevölkerung geimpft sein. Doch der Impfzwang ist umstritten. Impfgegner und verunsicherte Eltern wollen das Gesetz verhindern.

"ZDFzoom-Autor" Johan von Mirbach sucht nach Antworten auf die Frage: Impfpflicht - ja oder nein? Die Debatte ist aufgeheizt. So aufgeheizt, dass sich manche Ärzte, die sich mit Impfgegnern anlegen, schützen müssen. Wie David Bardens: Er wohnt heute in Schweden. Wenn er Vorträge in Deutschland hält, benötigt er Personenschutz.

Impfgegner behaupten, dass die Impfung gegen Masern gefährlicher sei als die Krankheit selbst. Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, erforscht Nebenwirkungen von Impfstoffen und setzt sich täglich mit Falschbehauptungen auseinander: "Es gibt einige Studien, die Fake News verbreiten. Dazu gehört beispielsweise, dass Autismus in Zusammenhang gebracht wurde mit einer bestimmten Impfung. Es war eine falsch aufgesetzte Studie. Trotzdem werden solche seltenen Dinge immer wieder hervorgeholt, um Stimmung zu machen." Sein Institut arbeitet unabhängig von der Pharmaindustrie und kommt zum Ergebnis: "Impfstoffe gehören zu den sichersten Medikamenten, die auf dem Markt sind."

Masern dagegen können schwere Nebenwirkungen haben. Etwa jeder 1000. Masernpatient trägt sogar bleibende Schäden davon. Coskun Barutcu steckte sich mit acht Monaten mit Masern an - zu dem Zeitpunkt konnte er noch nicht geimpft werden. Jetzt ist er 18 und schwerbehindert. Er hat SSPE, eine Spätfolge der Masernerkrankung, bei der das Virus langsam das Gehirn zerfrisst. Die Krankheit ist unheilbar und tödlich.

Die Masern-Impfung ist wichtig. Doch ist deshalb eine Impfpflicht richtig? Auch viele Impf-Befürworter wollen keinen Zwang. Es zähle das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit. Praktiker wie der Arzt Stephan Nolte befürchten eine Spaltung der Gesellschaft, und Verhaltensforscherin Cornelia Betsch stellte fest, dass bei einer Impfpflicht gegen Masern andere Impfungen zu kurz kommen.

"ZDFzoom" trifft Kritiker des neuen Impfgesetzes und konfrontiert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit den Argumenten der Gegner.

Verbraucher | Volle Kanne - Ist eine Impfpflicht sinnvoll?

Masern-Schutzimpfung soll Pflicht werden.

Videolänge:
9 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.