Sie sind hier:

Meine Wende – Unsere Einheit?

Elf Kurzfilme zur deutschen Zeitgeschichte

Auf Basis ausgewählter Episoden des Mitmach-Podcasts "Meine Wende – Unsere Einheit?", der im Oktober 2020 zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung endete, sind elf animierte Kurzfilme entstanden.

Videolänge:
67 min
Datum:
29.09.2020
:
UT

Die Kurzfilme

"Meine Wende – Unsere Einheit?": Symbolbild

Das kleine Fernsehspiel - Darum geht's  

Elf ausgewählte Lebensgeschichten rund um die Wende, Wiedervereinigung und die deutsche Einheit

23.09.2020
Videolänge
1 min Filme
"Land vor unserer Zeit": Szenenbild

Das kleine Fernsehspiel - Land vor unserer Zeit 

In "Land vor unserer Zeit" erzählt die in Jena geborene Autorin und Illustratorin Olivia Vieweg ihre eigene Geschichte.

29.09.2020
Videolänge
6 min Filme
"Maul aufmachen": Szenenbild

Das kleine Fernsehspiel - Maul aufmachen  

Basierend auf der Podcast-Folge "Maul aufmachen" behandelt das ost-west-deutsche Team Christian Michelmann und Mario Hill in ihrem Film vor allem Gefühle des Identitätsverlustes.

29.09.2020
Videolänge
5 min Filme
"Ich muss hier raus": Szenenbild

Das kleine Fernsehspiel - Ich muss hier raus 

Christian Michelmann und Mario Hill illustrieren das bewegte Leben eines Mannes, der aus Frust über die Wiedervereinigung sein Glück in der weiten Welt und auf ihren Bühnen sucht.

29.09.2020
Videolänge
6 min Filme
"Chaos und Delirium": Szenenbild

Das kleine Fernsehspiel - Chaos und Delirium 

Die ukrainisch-stämmige Illustratorin Sofiia Melnyk erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der für seine Ausbildung Anfang der 90er-Jahre in den Westen geht.

29.09.2020
Videolänge
6 min Filme
"Selbstständigkeit": Szenenbild

Das kleine Fernsehspiel - Selbstständigkeit 

Die aus Gera stammende Trickfilmregisseurin Katrin Rothe bebildert den Traum einer Frau vom eigenen Laden nach der Wiedervereinigung.

29.09.2020
Videolänge
7 min Filme

Inhalt

Von den teils anonym für den Podcast eingereichten Geschichten wurden elf ausgewählt und von verschiedenen Animationskünstlern in unterschiedlichen Stilen interpretiert, sodass die Erzählungen der Zeitzeugen um eine visuelle Ebene bereichert wurden.

Millionen Zeitzeugen haben gemeinsam, den Fall der Mauer und die folgenden 30 Jahre in Deutschland erlebt zu haben - ihre persönlichen Erfahrungen unterscheiden sich dabei aber sehr. Bis heute prägen sie die Nachfolge-Generationen und beeinflussen die Gegenwart. Viele Ostdeutsche fühlen sich nicht verstanden, viele Geschichten sind noch kein selbstverständlicher Bestandteil der gesamtdeutschen Identität. Hier herrscht ein starkes Bedürfnis nach Integration dieser Geschichten in unser "Wir".

"Meine Wende – Unsere Einheit?" hat die Wende aus Sicht der Zeitzeugen narrativ aufgearbeitet, indem ihre Erfahrungen abseits der klassischen Interview-Situation erfragt und der Öffentlichkeit in Form von Podcasts vorgestellt wurden. Ein gesamtdeutsches, narratives Mitmach-Experiment. Jeder sollte die Möglichkeit haben, durch das aktive Einreichen eigener Geschichten Teil des kollektiven Gedächtnisses zu werden.

Dafür kam ein eigens für das Projekt entwickelte Online-Aufnahme-Tool zum Einsatz, mit dem User niedrigschwellig und anonymisiert ihre persönliche Geschichte aufnehmen und einreichen konnten. Dabei ging es nicht um die großen zeitgeschichtlichen Meilensteine der Wende, sondern um individuelle Erlebnisse und Gedanken und ihre Auswirkungen auf das Hier und Jetzt - wie hat die Wende das Leben der Zeitzeugen geprägt, gesellschaftlich, beruflich, privat?

So entstand über den Zeitraum 9. November 2019 (30. Jahrestag des Mauerfalls) bis 3. Oktober 2020 (30. Jahrestag der Deutschen Einheit) eine Sammlung unterschiedlicher Geschichten.

In Vorbereitung auf die Veröffentlichung rund um den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2020 wurden die berührendsten und stärksten Lebensgeschichten von unterschiedlichen Animationsfilm-Künstlern als animierte Doku-Serie für TV und Online aufbereitet.

"Meine Wende – Unsere Einheit?" hat mit seiner Verortung in der QUANTUM-Redaktion des Kleinen Fernsehspiels experimentellen Charakter: Es handelt sich um ein Crowdsourcing-TV-Projekt zum 30-jährigen Jubiläum der Wende, aus dem ein Podcast und eine animierte Doku-Serie für TV und Mediathek hervorgehen. Seit dem 9. November 2019 wurden anhand eines online verfügbaren Audio-Tools persönliche Geschichten von Zeitzeugen aus Ost- wie Westdeutschland gesammelt, die zu wöchentlich erscheinenden Podcast-Episoden zusammengestellt wurden. Diese sind über eine eigens dafür erstellte Landingpage in der Mediathek sowie zum Beispiel bei Spotify, iTunes und Deezer abrufbar.

Die Filme im Einzelnen:

Land vor unserer Zeit
Regie & Illustrationen: Olivia Vieweg
Animation: Judith Ehlers
Hintergründe: Nana Yaa Kyere
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Maul aufmachen
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Marcus Fass, Tom Putsch

Ich muss hier raus
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill, Florian Prütz
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Chaos und Delirium
Regie & Illustrationen: Sofiia Melnyk
Animation: Christian Michelmann
Musik: Marius Kirsten
Sounddesign: Luis Schöffend

Selbstständigkeit
Trickfilmregie / Animation: Katrin Rothe
Charakteranimation: Lydia Günther
Musik: Thomas Mävers
Sounddesign: Anders Wasserfall

Wie Gott in Ostdeutschland
Design & Animation: Dennis Wetzel, Dominic Ladendorf
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Marcus Fass, Tom Putsch

Unternehmergeist
Produktion: bigchild Entertainment GmbH
Regie: Maurice van Brast
Design: Maria Suckert, Noriyamaco
Animation: Curt Kovács, Jessica Hüttig
Musik: Helldorado
Sounddesign: atominostudio

Der lange Arm der DDR
Design & Animation: Patrick Pees
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Leinen los
Regie & Illustrationen: Ziska Riemann
Animation: Christian Michelmann
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Heimweh und Erleichterung
Regie: Tom Streuber
Illustration: Andrea Ventura
Animation: Martin Ferencei
Sounddesign: Gregor Arnold

Blick nach vorn
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Millionen Zeitzeugen haben gemeinsam, den Fall der Mauer und die folgenden 30 Jahre in Deutschland erlebt zu haben - ihre persönlichen Erfahrungen unterscheiden sich dabei aber sehr. Bis heute prägen sie die Nachfolge-Generationen und beeinflussen die Gegenwart. Viele Ostdeutsche fühlen sich nicht verstanden, viele Geschichten sind noch kein selbstverständlicher Bestandteil der gesamtdeutschen Identität. Hier herrscht ein starkes Bedürfnis nach Integration dieser Geschichten in unser "Wir".

"Meine Wende – Unsere Einheit?" will die Wende aus Sicht der Zeitzeugen narrativ aufarbeiten, indem ihre Erfahrungen abseits der klassischen Interview-Situation erfragt und der Öffentlichkeit in Form von Podcasts vorgestellt werden. Ein gesamtdeutsches, narratives Mitmach-Experiment. Jeder soll die Möglichkeit haben, durch das aktive Einreichen eigener Geschichten Teil des kollektiven Gedächtnisses zu werden.

Dafür kommt ein eigens für das Projekt entwickelte Online-Aufnahme-Tool zum Einsatz, mit dem User niedrigschwellig und anonymisiert ihre persönliche Geschichte aufnehmen und einreichen können. Dabei geht es nicht um die großen zeitgeschichtlichen Meilensteine der Wende, sondern um individuelle Erlebnisse und Gedanken und ihre Auswirkungen auf das Hier und Jetzt - wie hat die Wende das Leben der Zeitzeugen geprägt, gesellschaftlich, beruflich, privat?

So entsteht über den Zeitraum 9. November 2019 (30. Jahrestag des Mauerfalls) bis 3. Oktober 2020 (30. Jahrestag der Deutschen Einheit) eine Sammlung unterschiedlicher Geschichten.

In Vorbereitung auf die Veröffentlichung rund um den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2020 werden die berührendsten und stärksten Lebensgeschichten von unterschiedlichen Animationsfilm-Künstlern als animierte Doku-Serie für TV und Online aufbereitet.

"Meine Wende – Unsere Einheit?" hat mit seiner Verortung in der QUANTUM-Redaktion des Kleinen Fernsehspiels experimentellen Charakter: Es handelt sich um ein Crowdsourcing-TV-Projekt zum 30-jährigen Jubiläum der Wende, aus dem ein Podcast und eine animierte Doku-Serie für TV und Mediathek hervorgehen. Seit dem 9. November 2019 werden anhand eines online verfügbaren Audio-Tools persönliche Geschichten von Zeitzeugen aus Ost- wie Westdeutschland gesammelt, die zu wöchentlich erscheinenden Podcast-Episoden zusammengestellt werden. Diese sind über eine eigens dafür erstellte Landingpage in der Mediathek sowie zum Beispiel bei Spotify, iTunes und Deezer abrufbar.

Die Filme im Einzelnen:

Maul aufmachen
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Marcus Fass, Tom Putsch

Wie Gott in Ostdeutschland
Design & Animation: Dennis Wetzel, Dominic Ladendorf
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Marcus Fass, Tom Putsch

Selbstständigkeit
Trickfilmregie / Animation: Katrin Rothe
Charakteranimation: Lydia Günther
Musik: Thomas Mävers
Sounddesign: Anders Wasserfall

Chaos und Delirium
Illustration: Sofiia Melnyk
Animation: Christian Michelmann
Musik- und Sounddesign: Marius Kirsten, Luis Schöffend, Renée Abe

Ich muss hier raus
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill, Florian Pütz
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Heimweh und Erleichterung
Regie: Tom Streuber
Illustration: Andrea Ventura
Animation: Martin Ferencei

Blick nach vorn
Design & Animation: Christian Michelmann, Mario Hill
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Der lange Arm der DDR
Design & Animation: Patrick Pees, Dominic Ladendorf
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Leinen los
Illustration: Ziska Riemann
Animation: Christian Michelmann, Judith Ehlers
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

Unternehmergeist
Produktion: bigchild Entertainment GmbH
Regie: Maurice van Brast
Design: Maria Suckert, Noriyamaco
Animation: Curt Kovács, Jessica Hüttig
Musik: Helldorado
Sounddesign: atominostudio

Land vor unserer Zeit
Illustration: Olivia Vieweg
Animation: Christian Michelmann, Judith Ehlers
Musik- und Sounddesign: Renée Abe, Markus Fass, Tom Putsch

  • -

30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre Deutsche Einheit 

Mit Dokumentationen, Fernsehfilmen und Live-Übertragungen begleitete das ZDF das Jubiläum "30 Jahre Deutsche Einheit". Der Fall der Mauer im November 1989 war ein Glücksfall der Geschichte.

Thema
Politik und Gesellschaft
"ZDFzeit: Mensch Schäuble! Staatsmann, Streiter, Steuermann": Bundestagspräsident Schäuble in Nahaufnahme. Er hält eine Rede.

ZDFzeit - Mensch Schäuble! 

  • Untertitel

Nach 30 Jahren Deutscher Einheit: Wolfgang Schäubles Leistung während der Wiedervereinigung. Er schloss den historischen Einheitsvertrag.

29.03.2021
Videolänge
43 min Doku
Jungendlicher mit Sonnenbrille sitzt auf Simson-Moped umringt von fünf anderen jungen Männern an Straße vor einem Feld

Länderspiegel - Jung, männlich, ostdeutsch 

Sie lieben Mopeds und ihr Leben auf dem Land. Wütend werden die Jungs aus der Lausitz nur, wenn ihnen „Wessis“ aus der Ferne erklären, wie abgehängt und „rechts“ sie seien. Auf Ausfahrt mit einer …

26.09.2020
Videolänge
11 min Politik
"Meine Wende – Unsere Einheit?": Symbolbild

Das kleine Fernsehspiel - Meine Wende – Unsere Einheit? 

  • Untertitel

Auf Basis ausgewählter Episoden des Mitmach-Podcasts "Meine Wende – Unsere Einheit?", der im Oktober 2020 zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung endete, sind elf animierte Kurzfilme entstanden. .

2020
Videolänge
67 min Filme

Mehr zum Thema

30 Jahre Deutsche Einheit

30 Jahre Deutsche Einheit 

Mit Dokumentationen, Fernsehfilmen und Live-Übertragungen begleitete das ZDF das Jubiläum "30 Jahre Deutsche Einheit". Der Fall der Mauer im November 1989 war ein Glücksfall der Geschichte.

Politik und Gesellschaft
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.