Sie sind hier:

Obst und Gemüse richtig lagern

Tipps von Ernährungsexpertin Brigitte Bäuerlein

Obst und Gemüse richtig lagern

Damit eingekauftes oder selbst geerntetes Obst und Gemüse länger haltbar bleibt, gilt es einiges zu beachten. Wie man es am besten lagert, erklärt Ernährungsexpertin Brigitte Bäuerlein.

Datum:
24.09.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Heimisches Obst und Gemüse, das nicht innerhalb von wenigen Tagen verbraucht wird, sollte im Kühlschrank verstaut werden. Kartoffeln hingegen sollten eher im Keller gelagert werden, da sie nicht zu kalt aufbewahrt werden sollten. Werden Kartoffeln an einem zu kühlen Ort eingelagert, werden sie schnell glasig und schmecken süßlich.

Dieses Obst und Gemüse gehört nicht in den Kühlschrank

Als Faustregel gilt, dass Obst und Gemüse, welches aus warmen Regionen kommt, nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden soll. Beispielsweise leidet die Qualität von Tomaten, Bananen und Zitrusfrüchten unter der Kälte. Sie verlieren an Aroma und schmecken dann nicht so gut, wie wenn sie draußen gelagert werden. Die ideale Lagertemperatur für diese Sorten liegt bei circa 13 Grad Celsius.

Der Keller als Alternative zum Kühlschrank

Neben Kartoffeln und Kohl eignen sich vor allem Äpfel für die Lagerung über einen längeren Zeitraum im Keller. Besonders gut lassen sich dabei alte und robuste Apfelsorten aufbewahren. Im Keller sollte es nach Möglichkeit zwischen acht und zwölf Grad Celsius kühl sein und eine hohe Luftfeuchtigkeit haben. Wichtig ist, dass nur gesundes Obst und Gemüse im Keller eingelagert wird.

Dieses Obst eignet sich zum Einfrieren

Steinobst wie Aprikosen, Pflaumen und Pfirsiche sollten nur entsteint eingefroren werden. Durch das Einfrieren leiden jedoch Konsistenz und Aussehen, doch der Geschmack verändert sich nicht. Birnen und Äpfel lassen sich am besten in Form von Mus und Püree einfrieren.

Ab wann sind Obst und Gemüse reif für die Tonne?

Sollten an Obst oder Gemüse kleine Faulstellen vorhanden sein, reicht es in den meisten Fällen, diese großzügig zu entfernen. Kartoffeln, die bereits Keime entwickelt haben, sollten entsorgt werden. Die Keime enthalten den Giftstoff Solanin, der vor allem bei Kindern zu Magenbeschwerden führen kann.  

Weitere Themen

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.